All posts under rivva

Leistungsschutzrecht: Google gewinnt, die Kleinen verlieren

DSC_2579 (adapted) (Image by Digitale Gesellschaft [CC BY-SA 2.0] via Flickr)
Am 1. August tritt das neue Gesetz in Deutschland in Kraft – mit ungewollten Folgen. Ab Donnerstag kann man sich sehr simpel vor Augen führen, welche Folgen das neue Leistungsschutzrecht für Presseverleger, das am 1. März verabschiedet wurde, nach sich zieht: Dazu muss man nur Google News in einem und [...]
Weiterlesen »

rivva ist zurück

Seit gestern ist das bestgehütete und trotzdem vielfach verbreitete Geheimnis offiziell: rivva ist wieder da. Mit neuem Sponsor und einem eigenen Vermarkter.

Am 7. Juni verkündete Frank Westphal feierlich:

Mit großer Begeisterung kann ich euch mitteilen, dass Rivva heute wieder zum Leben erweckt wird.

Damit ist ein wichtiger Teil der hiesigen Blogsphäre wieder online, die Übersicht geschaffen hatte.

Im großen Interview, das Netzpiloten-Autor Stefan Mey mit Westphal führte, erklärte er Ende 2010:

Ich beobachte im Moment ungefähr 7.000 Blogs, davon sind vielleicht 6.000 deutschsprachig und 1.000 englischsprachig. Das ist im Verhältnis zur Gesamtblogosphäre ein marginaler Teil…

Aber dieser marginale Teil ist für die twitter-timeline gestern ein Festtag gewesen. Welcome back and stay with us, rivva!

Weiterlesen »

rivva: Der Longtail von Blogs ist schon vorhanden

Im März 2007 verkündet Frank Westphal, dass auch die deutsche Blogosphäre von nun an einen eigenen Meme-Tracker hat, vergleichbar mit dem US-Vorbild Techmeme. Aus den vielen täglichen Tausenden Blog-Posts filtert er die heraus, die zum jeweiligen Zeitpunkt am meisten diskuttiert werde – Rivva geht an den Start.  Ähnlich wie bei Jens Schröder habe ich aus einem Experten-Interview für meine Magisterarbeit zur Ökonomie von Blogs ein publizistisches Interview gebastelt. Frank Westphal redet über die verschiedenen Rivva-Quellen und den Leitmedien-Index sowie über die aktuellen Entwicklungen des Meme-Trackers sowie über sein Roh- und Arbeitsmaterial Blog- und Twitter-Links.

Was ist Rivva?

Rivva ist eine Aggregationsseite, die versucht, herauszufinden, was tagesaktuell in Blogs und in den Twitterstreams diskutiert wird.

In welchem Verhältnis stehen die Seiten, die du bei Rivva beobachtest, zur Gesamtblogosphäre?

Ich beobachte im Moment ungefähr 7.000 Blogs, davon sind vielleicht 6.000 deutschsprachig und 1.000 englischsprachig. Das ist im Verhältnis zur Gesamtblogosphäre ein marginaler Teil…

Weiterlesen »

Weiterlesen »

News was a Rivva

rivva

Frank Westphal, Macher von Rivva.de, hat bekannt gegeben, dass er Rivva künftig bestensfalls nur noch auf Sparflamme weiterlaufen lassen wird: „Es wird Zeit, loszulassen, Rivva einzumotten und neue Wege einzuschlagen. Ich werde versuchen, den Dienst noch in einem möglichst pflegeleichten Modus fortzuführen.“

Rivva.de war und ist seit gut 1,5 Jahren meine Startseite. Es war der Start in den Tag und tagsüber ein Radar dafür, wie sich Themen entwickeln. Zusammen mit Feedreader und Twitter-Channel war Rivva für mich eine Art Spiegel-Online für die Buzz-Themen in der deutschen Blogosphäre und wichtiger Themenwegweiser für Blogpiloten. Weiterlesen »

Weiterlesen »

Rivva – Deutsche TechMeme

TechMeme ist ein automatisch generierter Pulsmesser der Blogosphäre: Hier findet man die Themen, die in der englischsprachigen Welt einen hohen „Buzz“ verursachen. Kurz: Etwas wie Google News für die Blogwelt. Ein Schnappschuss der wichtigsten Themen.

Etwas, das der deutschen Blogwelt fehlt. Dachten sich zumindest in den letzten Monaten immer wieder einige Blogger. Jetzt hat einer die Idee in die Tat umgesetzt: Frank Westphal startet mit Rivva ein deutsches Pendant.
Das selbstlernende System startet als frühe Version, in der noch einiges kommen soll, wie Westphal ankündigt und andere Blogger hoffen.
[tags]web 2.0,rivva,monitoring[/tags]

Weiterlesen »