All posts under Lateinamerika

Wie eine digitale Community lateinamerikanische Startups unterstützt

Chile's Flag Illuminated By Light (adapted) (Image by Kyle Pearce [CC BY 2.0] via flickr)
Für Unternehmer gilt es als selbstverständlich, dass es in den USA relativ einfach ist, eine Medienfirma zu gründen. Das Vorhandensein von Kapital und potenziellen Werbeeinnahmen sowie wenig oder keine Beschränkungen von Seiten der Regierung machen es für Leute mit einer guten Idee einfach, loszulegen. (Ob sie dazu in der Lage [...]
Weiterlesen »

Tweets in den Zeiten der Cholera

Tweets in den Zeiten der CholeraEin Kontinent entdeckt die sozialen Medien – und folgt millionenfach seinen Staatschefs. In Lateinamerika treten Politiker in sozialen Netzwerken persönlicher, polemischer und populistischer auf als hierzulande. Ist der zum Teil despektierliche Schlagabtausch mehr als nur ein Spiegel der politischen Kultur?

Hugo Chávez besitzt keinen Facebook-Account. Dennoch erreicht der venezolanische Präsident auf dem Online-Reputationsindex Klout einen annähernd hohen Wert wie US-Präsident Barack Obama. Mit 91,3 von 100 möglichen Punkten wäre Chávez demnach der zweiteinflussreichste Politiker weltweit. Über den Sinn und die Zuverlässigkeit dieses und weiterer Indexes, die die Reichweite sozialer Medien in gesellschaftliche Einflussnahme übersetzen, wird gestritten. Im Fall Chávez erklärt sich der hohe Wert allerdings mit der beachtlichen Twitter-Aktivität, die der volksnahe Regierungschef seit dem April 2010 an den Tag legt. Als @chavezcandanga verfasste Chávez seither über 1.600 Tweets.

Weiterlesen »

Weiterlesen »