Alle Beiträge zu Online-Banking

FollowUs – Die Netzpiloten-Tipps aus Blogs & Mags

Follow me
GOOGLE Heise: Google Calendar: Update bringt modernes Design: Endlich gibt es, nachdem Google bereits in den letzten Jahren fast alle Produkte modernisiert hat, auch beim Web-Kalender ein neues Design. Nutzer können sich auf eine schlanke Oberfläche und auf ein dezentes Farbschema freuen. Auch Dateien können bei Termindetails hinterlegt werden, die [...]
Weiterlesen »

FollowUs – Die Netzpiloten-Tipps aus Blogs & Mags

Follow me
ÜBERWACHUNG sueddeutsche: Wer sich überwachen lässt, bekommt Amazon-Gutscheine: Einfach 25 mal durch den Bahnhof Berliner-Südkreuz schlendern und man bekommt einen 25 Euro Amazon-Gutschein? Hört sich erst mal sehr verlockend an, aber der Haken ist da vor allem der Datenschutz. Am Montag hat die Bundespolizei mit der Suche nach Testpersonen begonnen [...]
Weiterlesen »

5 Lesetipps für den 29. Dezember

In unseren heutigen Lesetipps geht es um das pushTAN-Verfahren via App, Content Marketing, Google Glass 2.0, den Kraftstoff LNG und Neujahrsgrüße. Ergänzungen erwünscht. PUSHTAN Spiegel Online: pushTAN-Verfahren: Hacker knackt Onlinebanking-App: Das pushTAN-Verfahren soll Online-Banking mithilfe von zwei Apps noch einfacher und schneller machen. Der Hacker Vincent Hauper hat auf dem Hacker-Kongress jedoch [...]
Weiterlesen »

5 Lesetipps für den 25. Oktober

In unseren Lesetipps geht es heute um unsicheres Online-Banking, wer für die Sicherheit von Merkels Handy verantwortlich ist, Google testet Werbebanner, Konkurrenz für Google Glass und eine Übersicht zur Überwachung. Ergänzungen erwünscht.

  • ONLINEBANKING Zeit Online: Bankbetrüger knacken mTAN-Verfahren: Das mTAN-Verfahren sollte das Onlinebanking sicher machen. Dabei erhalten Kunden per SMS einen Code für ihre Transaktion aufs Handy. Doch jetzt häufen sich Betrugsfälle. Angela Gruber erklärt, dass Bankbetrüger das vermeintlich sichere Verfahren scheinbar geknackt haben.
  • MERKELPHONE Carta: Wer ist für das Handy der Bundeskanzlerin verantwortlich?: Auf Carta schreibt Frank Lübberding, dass das Handy von Bundeskanzlerin Merkel ein legitimes Ziel für auswärtige Geheimdienste ist. Die zu klärende Frage ist eigentlich, was für Aufgaben die deutsche Spionageabwehr hat, wer dafür die Verantwortung trägt und wer das alles beaufsichtigt.
  • GOOGLE Süddeutsche.de: Google testet Werbebanner über Suchergebnissen: Der Internetriese Google testet erstmals große Werbebanner über seinen Suchergebnissen. Seit Mittwoch werden über den Treffern der Suchmaschine von Google in einigen Fällen große Fotos angezeigt, die auf Unternehmen verlinken. Darunter präsentiert Google weitere Einzeltreffer von der Internetseite des Unternehmens.
  • GOOGLE GLASS Ars Technica: Move over Google Glass, here comes $300 competition from France: Das französische Startup Optinvent hat eine eigene Version einer Datenbrille entwickelt, die mit 300 US-Dollar deutlich preiswerter als Google Glass sein soll. Ars Technica-Redakteur Cyrus Farivar stellt den etwas klobigeren Konkurrent von Google Datenbrille dar, der zeigt, dass es wohl doch einen Markt für mehrere Anbieter gibt.
  • ÜBERWACHUNG Spiegel Online: Was in der NSA-Affäre bisher enthüllt wurde: Auf Spiegel Online hat Ole Reißmann eine Übersicht des durch Edward Snowden aufgedeckten Überwachungsskandal erstellt, die zeigt, wie die NSA das Internet und Telefonate überwacht, wie die NSA Verschlüsselungen knackt und wie der US-amerikanische Geheimdienst andere Regierungen ausspioniert.

Nutze Netzpiloten 1-Klick: Mit nur einem Klick werden dir bequem alle 40 Sekunden die hier besprochenen Seiten „vorgeblättert“ START.

Weiterlesen »