KONY2012 provoziert ugandische Bürger

Kony PosterGestern haben NGO-Mitglieder von dem African Youth Initiative Network (AYINET), einmal das Webvideo KONY2012 im Public-Viewing den Ugandern präsentiert. Anders als bei uns, haben viele dort nämlich keinen Internetzugang und kennen den Hype um das Video nur aus den Nachrichten. Al Jazeera war vor Ort und hat die Reaktionen einmal aufgenommen. Scheinbar sind Bürger und Opfer sich weitestgehend einig über die Kampagne. Postive Worte hatten sie kaum übrig. So entgegnet einer der Anwesenden: „If people in those countries care about us, they will not wear t-shirts of Joseph Kony for any reason“. Weitherin meint er: „That would celebrate our suffering“. Hier seht Ihr einmal den kompletten Beitrag:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Andreas Weck

schreibt seit 2011 für die Netzpiloten und war von 2012 bis 2013 Projektleiter des Online-Magazins. Zur Zeit ist er Redakteur beim t3n-Magazin und war zuletzt als Silicon-Valley-Korrespondent in den USA tätig.


Artikel per E-Mail verschicken
Schlagwörter: , , ,

1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.