All posts under business

Pixelotto

Bereits mit seiner ersten Idee – der „One Million Dollar Homepage“ – hat Alex Tew vor einem Jahr für reichlich Aufmerksamkeit in neuen wie alten Medien gesorgt. Und nebenbei mit Einnahmen jenseits der angestrebten Million Dollar auch sein Studium abgesichert.
Nun ist der Mann zurück. Mit einer Steigerung des Prinzips. Verkaufte er auf seiner „One Million Dollar Homepage“ noch einen Pixel für einen Dollar, muss man als Werbetreibender heute zwei Dollar pro Pixel investieren. Gleichzeitig wurde aus der Werbepinnwand nun ein Lottospiel: Jeder registrierte Nutzer ist angehalten, auf die Werbung zu klicken. So nimmt er am Spiel teil und kann zu einem festgesetzten Zeitpunkt die Hälfte der erzielten Werbeeinnahmen – im schönsten Fall eine Million Dollar – gewinnen.
So profitieren sowohl Alex Tew und die Nutzer als auch die Werbetreibenden, die sich diesmal wohl über noch mehr Klicks auf ihre teuren Banner freuen dürfen. Beim Pixelotto.
[tags]lotto,business,geld[/tags]

Weiterlesen »

OTTO bloggt Geschenkideen

Der Versandhandel OTTO hat pünktlich zur Weihnachtszeit ein „Geschenkideen Webloggestartet. Dort können Nutzer eigene Geschenkideen veröffentlichen und so mit anderen teilen.
Offizieller Start des Weblogs ist der 28.11.2006, bis dahin bloggen Otto-Mitarbeiter ihre Tipps ins Blog. Als prominentes Aushängeschild hat sich OTTO Eva Padberg mit ins Blog geholt, die ihre eigenen Ideen ebenso veröffentlicht.

[tags]otto,handel,business[/tags]

Weiterlesen »

Blogkarneval: Anleitung

Nachdem Elke Fleing über ihr Weblog Selbst und Ständig einen recht erfolgreichen ersten Blog-Karneval veranstaltet hat, gibt sie nun in zwei umfangreichen Artikeln Auskunft über ihre Erfahrung.
Lesenswert für jeden, der sich mit der Idee trägt, etwas Vergleichbares zu starten. Sei es öffentlich oder im Intranet der eigenen Firma: Schritt für Schritt zum Business Blog-Karneval und Business Blog-Karneval – Gute Gründe, Gastgeber zu werden.

[tags]blogcarnival, business, karneval, weblogs[/tags]

Weiterlesen »

StudiVz lernt aus seinen Fehlern

Das Social Network StudiVz war in den letzten Wochen einem ständigen Dauerfeuer aus der Blogwelt ausgesetzt (siehe Blogpiloten hier und hier).
Das scheint – auch wohl, weil die Kritik mittlerweile auch in etablierte Medien schwappt – zu wirken: Gestern hat sich Gründer Ehssan Dariani im Unternehmensweblog öffentlich entschuldigt. Danach ging Mit-Chef Michael Brehm auf die viel diskutierte Investoren-Struktur von StudiVz ein.

Und doch stellt sich eine Frage: Hat StudiVz aus den Fehlern gelernt, wurde der Druck von Öffentlichkeit und Investoren zu groß oder ist an den Gerüchten um einen möglichen Verkauf an das Vorbild facebook.com wirklich etwas dran?

[tags]studivz,social,business[/tags]

Weiterlesen »