Normalize Photo-App: Instagram rückwärts

Photo-Apps wie Instagram sind derzeit mehr als beliebt wegen ihrer facettenreichen Filter. Kaum einer verzichtet darauf noch. Doch gibt es auch nicht wenige Stimmen, die den Hype endlich wieder begraben sehen wollen. Einer dieser Personen, der die übersättigten Pics nicht mehr sehen kann, ist Joe Macirowski. Er hat eine App entwickelt, die Instagram-Bilder wieder von den Filtern befreien soll.

Die iOS-App Normalize soll den angerichteten „Schaden“ beheben und versucht das Instagram-Bild wieder in seine natürliche Form zu bringen. Das heißt, dass die Filter wieder rückgängig gemacht werden. Normalize benötigt keine Kamera dafür, sondern lädt einfach bereits bearbeitete Bilder aus dem Album und stellt per Click alles wieder auf null – ein Anti-Instagram quasi.

Dass Macirowskis Frustration für die Filter-Bilder im 70er-Design nicht über Nacht kam, liest man auch auf seinem Blog in älteren Posts, wie diesem aus dem Februar: “Instagram certainly isn’t new, and it’s actually an app I enjoy, but every now and again, I encounter a picture in the “real world”, where someone decides it’s a good idea to use it when trying to take a picture of something they’re legitimately trying to show… something had to be done.”

Ob der Hipster-Mainstream, das inzwischen auch so sieht wird sich zeigen. Jedoch mag diese Bewegung ja das Einzigartige, das Unverfälschte. Die Normalize-App jedenfalls ist derzeit für 0,79 EUR im App-Store erhältlich.

Andreas Weck

schreibt seit 2011 für die Netzpiloten und war von 2012 bis 2013 Projektleiter des Online-Magazins. Zur Zeit ist er Redakteur beim t3n-Magazin und war zuletzt als Silicon-Valley-Korrespondent in den USA tätig.


Artikel per E-Mail verschicken
Schlagwörter: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.