Lesetipps für den 3. Mai

Erlesene Links zu einigen Perlen im Web: Blogposts, Artikel und Nachrichten, die uns wichtig erscheinen. Ergänzungen erwünscht.

  • BVDW: Richtlinien für Social Media: Besonders pikant ist ja der Punkt Nummer 3: Mitarbeiter MÜSSEN authentisch sein. In der Psychopathologie beschreibt man mit solchen Sätzen die Entstehung eines double-bind, der Grundlage für schwere seelische Schäden ist. Aber Mitarbeiter meint hier wohl nur die unteren Einkommensgruppen…
  • Mediennutzung junger Menschen mit Migrationshintergrund VISTAS der Medienverlag: Umfragen und Gruppendiskussionen mit Personen türkischer Herkunft und russischen Aussiedlern im Alter zwischen 12 und 29 Jahren in NRW
  • Bei vielen überwiegt die Sorge vor der neuen Internetkultur Medien Nachrichten: Qualitätsjournalismus 2.1: Der schlimme Text einer leider nicht auf Video verfügbaren Diskussion. Zeugen berichten, dass diese Zusammenfassung in wesentlichen Teilen nicht den real Gesprächsbeiträge entsprach. Vor allem der Satz über die Abmahungen betraf nur Rechnungen… Aber die HAZ bekleckert sich ja schon seit längerem mit abenteuerlich ahnungslosen Beiträgen zum Web #ähem
  • Google, IBM, Apple: Die stärksten Marken der Welt: Bereits zum vierten Mal in Folge ist Google die stärkste Marke der Welt. Das ergab die Studie von Millward Brown Optimor. In ihrem quot;BrandZ Top 100 Reportquot; erstellte das Unternehmen eine Liste der hundert stärksten Marken.
  • Weisure: entweder “on” oder “off”, denn “stand-by” braucht zu viel Energie!: Schirrmacher, übernehmen Sie! „Wer schon mal während einer Bettromanze vom Klingeln des Handys unterbrochen und mit der Nachfrage des Chefs nach dem Stand der Dinge konfrontiert wurde, weiß, wovon ich spreche: “privat” und “beruflich” wachsen immer mehr zusammen.
  • „Dr. Google“ als Problem für Arzt und Patient: Na sowas. Da unterscheiden sich aber einige Bücher aus Ratgeber-Ecke kaum vom kostenlosen Web. quot;Die Wiener Wissenschaftlerin Ulrike Felt hat in einer rund dreijährigen Studie analysiert, wie medizinisches Wissen aus dem Internet die Beziehungen zwischen Ärzten und Patienten beeinflusst. Die Ergebnisse der Studie sind eher ernüchternd: Die Patienten achteten kaum auf Qualität und Herkunft der über die Suchmaschinen gefundenen medizinischen Informationen.quot;
  • Mobile Marketing / Mobile Advertising – Reloaded: Viel Lesestoff gibt es diesmal zu neuen Möglichkeiten für das Mobile Marketing wie zum Beispiel Augmented Service Offerings (ASOs), neuen Werbeformen und Bannerformaten, aber auch wichtige Hintergrundinformationen zur mobilen Reichweite, mobilem Suchmaschinenmarketing (MSEM), Usability und last but not least Expertentipps für die Vermarktung von mobilen Applikationen.
  • Saudi blocks Egypt opposition website within 15 hours of launch | Bikya Masr: The Arabic Network for Human Rights Information (ANHRI) said on Tuesday that the Saudi Arabian government “should be proud to have seized the title ‘Prime Arabic Internet Enemy’ from Tunisia.” Their sarcastic statement came only two days after the Gulf kingdom blocked the Internet website promoting Egypt’s leading opposition figure Mohamed ElBaradei’s National Coalition for Change.
  • Zensierte Apps – Apples Traum von Disneyland: Einige haben es sicher noch nicht gelesen. Die klinische Welt von St. Apple: quot;Gefährliche Konsenskultur: Apple beschränkt den Zugang zu kritischen und anrüchigen Inhalten – und könnte damit unser Verständnis der Internetkultur nachhaltig verändern.quot;
  • Cell Phones Are the New Cigarettes: It’s time for the government to warn the public about the potential dangers of cell phones, much as it did with cigarettes in the 1960s, writes Joel Moskowitz. We don’t have definitive proof yet, but quality studies point to a „harmful association between phone use and tumor risk,“ the Berkeley doctor writes in the San Francisco Chronicle.
  • Berichte: Apple hat es markenrechtlich auf das WePad abgesehen: Es ziehen – wieder einmal – dunkle Wolken auf im sonnigen WePad-Land. Möglicherweise handelt es sich nur um eine leichte Bewölkung, die keinen Regen mit sich bringt und nur kurzzeitig die Sonnenstrahlen verdeckt.

Nutze Netzpiloten 1-Klick: Mit nur einem Klick werden dir bequem alle 40 Sekunden die hier besprochenen Seiten „vorgeblättert“ START.

Jörg Wittkewitz

  ist seit 1999 als Freier Autor und Freier Journalist tätig für nationale und internationale Zeitungen und Magazine, Online-Publikationen sowie Radio- und TV-Sender. (Redaktionsleiter Netzpiloten.de von 2009 bis 2012)


Artikel per E-Mail verschicken
Schlagwörter: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.