Lesetipps für den 3. Mai

Erlesene Links zu einigen Perlen im Web: Blogposts, Artikel und Nachrichten, die uns wichtig erscheinen. Ergänzungen erwünscht.

  • SPOTIFY IPAD APP Neue Spotify iPad App landet im App Store: ENDLICH! (Download): Spotify ist somit nun auch auf dem iPad eine sehr zu empfehlende Anwendung. Das Design ist schlicht und sehr einfach, die Funktionen sind die Gleichen wie auf dem iPhone. Die App kann direkt als kostenloses Update im App Store geladen werden und ist sofort einsatzbereit.
  • MUSIC-STREAMING WiMP: Neuer Musikdienst will Deutschland erobern – Start heute (Download): Gerade eben noch über die neue Spotify iPad-App berichtet, kommt schon der nächste interessante Musikdienst mit seinem großen Angebot an den Start.
  • FLATTR & GELD Zwei Jahre Flattr: Es ist nun ein Jahr her, dass ich das letzte Mal öffentlich Bilanz gezogen habe, wie der Micropayment-Dienst Flattr für mich funktioniert. Damals war die Entwicklung im Rückblick außerordentlich dynamisch. Binnen eines Jahres stiegen meine monatlichen Einnahmen auf 1900 EUR. Dies hat einige Leute überrascht – mich eingeschlossen.
  • DATENSCHUTZ Netz ohne Vertrauen: Die neue Mega-Öffentlichkeit: Facebook, das größte soziale Netzwerk der Welt, geht in diesem Monat an die Börse, und die Erwartungen sind hoch: Der Konzern, der über die Nutzerprofile von rund 850 Millionen Menschen verfügt, hofft, die Rekordsumme von mehr als fünf Mrd. US-Dollar zu erzielen. Damit würde der Wert des Unternehmens auf über 100 Mrd. US-Dollar ansteigen.
  • THESEN & JOURNALISMUS 15 Thesen zum Journalismus im 21. Jahrhundert: Willkommen an Bord der prächtigen, aber sinkenden Galeere des Printjournalismus. Zwar herrscht auf Zeitungen seit Jahrhunderten dieselbe Zeit wie auf dem Meer oder im Totenreich: eine ewige Gegenwart. Aber irgendwann findet auch diese ihr Ende.
  • RE:PUBLICA Buchautoren ohne Verlage?: Brauchen Buchautoren noch einen Verlag? Spätestens seit dem Millionen-Erfolg von Fantasy-Autorin Amanda Hocking ist "Self Publishing" in aller Munde. Doch obwohl es technisch so einfach ist wie noch nie, Bücher zu veröffentlichen, zogen Autoren auf der Konferenz re:publica in Berlin eine sehr gemischte Bilanz.
  • START-UP Crowd.fm makes it super simple to promote events online via Twitter, Facebook, Upcoming and more: The city of Manchester, UK is one well-known for its rich musical heritage and so it’s no surprise that recently the city has become home to Crowd.fm, a startup that aims to help music promoters manage multiple social networks and listings websites, described as “An amazing platform for getting events listed with a single click” by its founder Tekin Suleyman when I met him for a coffee and a chat in the city’s Northern Quarter recently.
  • WORKAHOLIC Wenn die Arbeit zur Sucht wird: Journalisten neigen im besonderen Maße zur Arbeitssucht. Das hat eine Studie an der Universität Dortmund herausgefunden. In den meisten Fällen sitzen Workaholics nicht im Schichtdienst bei Onlineredaktionen oder Nachrichtenagenturen. Sie arbeiten frei.

Nutze Netzpiloten 1-Klick: Mit nur einem Klick werden dir bequem alle 40 Sekunden die hier besprochenen Seiten „vorgeblättert“ START.


Artikel per E-Mail verschicken
Schlagwörter: , ,

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Als Namen kannst Du gerne einen Fantasienamen angeben, wenn Du nicht Deinen echten Namen angeben möchtest. Du kannst jederzeit die Löschung Deines Kommentars verlangen. Bitte beachte die Datenschutzhinweise

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.