Lesetipps für den 28. Oktober

Erlesene Links zu einigen Perlen im Web: Blogposts, Artikel und Nachrichten, die uns wichtig erscheinen. Ergänzungen erwünscht.

  • VERSCHLÜSSELUNG Kryptographie: Informatiker entschlüsseln 250 Jahre alte Geheimschrift: Ein internationales Forscherteam hat den Code eines komplett verschlüsselten Buches aus dem 18. Jahrhundert geknackt. Das Manuskript besteht aus lateinischen und griechischen Buchstaben sowie erfundenen Symbolen.
  • KEIN KENNZEICHEN Mystery solved: Why Steve Jobs’ car never had a license plate – Apple: Steve Jobs was infamous for his penchant for parking in the handicapped slot in the parking lot and for driving a silver Mercedes SL55 AMG with a blank license plate.
  • FINANZKRISE Die Finanzkrise und das Stockholm-Syndrom: Nach Jahren massiver neoliberaler Dauer-Propaganda haben sie endlich freies Schussfeld und können ohne jedes eigene Risiko sich aus der Herde ein Opfer herauspicken und abschießen. Der Kapitalismus hat die Welt als Geisel genommen und erpresst Milliarden.
  • KATASTROPHE Denkspiel: Ein Fukushima im Netz: Die Nuklearkatastrophe von Fukushima zog nicht nur Auswirkungen in Japan nach sich, sondern führte weltweit zu Diskussionen ob dem Heil und Segen von Atomkraftwerken. Das Grundvertrauen der Befürworter dürfte – wenn es denn je eins gab – grundsätzlich erschüttert sein, die Skepsis hat bei den Skeptikern zugenommen
  • SONY ALLEIN ZUHAUSE Sony buys out Ericsson’s 50% stake in Sony Ericsson for $1.05 billion: With rumours of the deal hitting at the start of the month, Japan electronic giant Sony has confirmed that it will acquire Ericsson’s 50% stake in the Sony Ericsson joint venture for €1.05 billion, making the company a wholly-owned subsidarary of Sony as it integrates the mobile company into its electronics divisions, Ericsson has confirmed in an email announcement.
  • FINANZWIRTSCHAFT Modernes Geld verstehen: Kann man die Wirtschaft erden – oder sind Real- und Finanzwirtschaft am Ende zwei ­Seiten einer Münze? Joseph Vogl und Giacomo Corneo im Gespräch mit Jakob Augstein.

Nutze Netzpiloten 1-Klick: Mit nur einem Klick werden dir bequem alle 40 Sekunden die hier besprochenen Seiten „vorgeblättert“ START.

Jörg Wittkewitz

  ist seit 1999 als Freier Autor und Freier Journalist tätig für nationale und internationale Zeitungen und Magazine, Online-Publikationen sowie Radio- und TV-Sender. (Redaktionsleiter Netzpiloten.de von 2009 bis 2012)


Artikel per E-Mail verschicken
Schlagwörter: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.