Lesetipps für den 13. Oktober

Erlesene Links zu einigen Perlen im Web: Blogposts, Artikel und Nachrichten, die uns wichtig erscheinen. Ergänzungen erwünscht.

  • ONLINE & STUDIE Weltweite Onlinestudie "Digital Life" veröffentlicht: Soziale Netzwerke laufen E-Mails den Rang ab – internetworld.de: In zahlreichen Ländern verbringen die Onlineuser bereits mehr Zeit in sozialen Netzwerken als mit dem Schreiben und Lesen von E-Mails. Nur hierzulande ist der Trend noch umgekehrt. Während der deutsche User im Schnitt 3,1 Stunden wöchentlich auf Facebook und anderen Social Media unterwegs ist, werden 5,1 Stunden dazu verwendet, den Posteingang zu prüfen.
  • CARR & JOURNALISM NYT: Brand-Name Journalists Cross a Vanishing Divide: More and more, media outlets are becoming a federation of individual brands like Mr. Kurtz. Journalism is starting to look like sports, where a cast of role players serves as a platform and context for highly paid, high-impact players. And those who cross over, after years of pushing copy through the print apparatus, will experience the allure of knocking some copy into WordPress and sending it out into the world to fend for itself.
  • DIGITAL LIFE & STUDIE Digital Life: Die Welt des Internets verstehen: Täglich nutzen 61 Prozent der Online-User das Internet, im Vergleich zu 54 Prozent für TV, 36 Prozent für Radio und 32 Prozent bei Zeitungen. Dabei haben die Onliner in den schnellen Wachstumsmärkten Asiens und der BRIC-Staaten die gesättigten Märkte Nordamerikas und Europas mit Blick auf die digitalen Aktivitäten inzwischen überholt. Wachstumsmärkte wie Brasilien (48 Prozent) und China (54 Prozent) weisen ein weitaus größeres digitales Engagement auf als Länder gesättigter Märkte, wie Deutschland (36 Prozent), Finnland (26 Prozent) oder Japan (20 Prozent). Und das obwohl diese Länder für gewöhnlich über eine gut ausgebaute Internet-Infrastruktur verfügen.
  • PRIVCACY (R)evolution Episode 5: Michael Fertik on Privacy and Social Networks: Privatsphäre, die Dritte
  • MEDIEN & MILLIARDÄRE WV: Ranking: Friede Springer hat die meisten Medien-Milliarden:
  • MEDIEN & PEW-STUDIE Shifting Perceptions of Economic Coverage – Pew Research Center: Election Interest: Press Still Far Ahead of Public

Nutze Netzpiloten 1-Klick: Mit nur einem Klick werden dir bequem alle 40 Sekunden die hier besprochenen Seiten „vorgeblättert“ START.

Jörg Wittkewitz

  ist seit 1999 als Freier Autor und Freier Journalist tätig für nationale und internationale Zeitungen und Magazine, Online-Publikationen sowie Radio- und TV-Sender. (Redaktionsleiter Netzpiloten.de von 2009 bis 2012)


Artikel per E-Mail verschicken
Schlagwörter: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.