Google-Suche im stealth-mode

Wer nicht möchte, dass andere (Firma, Ehepartner etc.) wissen, was er oder sie bei Google sucht, der benutzt ab jetzt einfach die Version https://www.google.com und schon werden die Begriffe verschlüsselt. (Natürlich kann Google noch weiterhin alle Suchanfragen archivieren.) Achja, und wer will, der kann übrigens mit einem Google Chrome AddIn sich bei Google Analytics (Google Analytics Opt-Out) „abmelden“ und keine Website, die man mit dem so veränderten Browser besucht, wird ihn oder sie per Google Analytics tracken. Ob das AddIn auch mit der freien Version von Chrome namens Chromium funktioniert, weiß ich nicht. Hände hoch, wei was darüber weiß und hier in den Kommentaren posten.

Jörg Wittkewitz

  ist seit 1999 als Freier Autor und Freier Journalist tätig für nationale und internationale Zeitungen und Magazine, Online-Publikationen sowie Radio- und TV-Sender. (Redaktionsleiter Netzpiloten.de von 2009 bis 2012)


Artikel per E-Mail verschicken
Schlagwörter: , , ,

2 comments

  1. Danke für den Hinweis. Nutze fast nie Windows, aber versuch es doch mal mit Googles Browser Chrome oder der offenen Variante namens Chromium.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.