Good School Top 100: Plätze 76 bis 100, äh, 96

Unsere Übersicht über die Good-School-Top 100 neigt sich dem Ende zu – mit einer handfesten Überraschung: Die Top 100 hört bei Platz 96 auf. Bis dahin enthält sie eine Reihe innovativer Werbekampagnen, aber auch spannende Webanwendungen. Die beste Webseite der Welt ist auch dabei, hust. Wie immer gilt: Platzierung ist mit Stand vom 17. Dezember.

Platz 76 – Doritos 360 Grad Video: Auf seinem YouTube-Channel hat der Snack-Fabrikant ein Video, bei dem man seinen Blickwinkel im Lauf des Films immer wieder anpassen kann – in einer 360-Grad-Rundumsicht.

Bild: Das Werbevideo der Doritos setzt auf 360-Grad-Erlebnisse.

Platz 77 – Update the Rainbow: Die kleinen Süßigkeiten müssen recht beliebt sein in der Good School – schon wieder Skittles, dieses Mal jedoch mit einer Social-Media-Kampagne auf Facebook. User konnten Skittles über zwei Wochen ihre Statusmitteilungen senden, ein Skittles-Mitarbeiter im Call Center las sie anschließend vor und postete das Video.

Platz 78 – Nine Inch Nails: Trent Reznors Musikprojekt überrascht immer wieder mit innovativen Ideen – von alternativen Musikvertriebswegen bis zu einem eigenen Remix-Tool.

Platz 79 – Svenpanel 2.6: Das Svenpanel gibt euch einen Groove, über den ihr nach Belieben diverse mehr oder weniger partytaugliche Ausrufe von Sven Väth legen könnt.

Platz 80 – Project Magazine

Platz 81 – The Most Amazing Website: Hilfe!

Platz 82 – BMW Films: Unter dem Titel „The Hire“ ließ BMW 2001 und 2002 insgesamt acht Kurzfilme verschiedener Regisseure erstellen, die BMW-Modelle zeigen sollten. Ein Beispiel ist das knapp 10minüte „Beat the Devil“ von Tony Scott mit James Brown.

Platz 83 – Archive.org

Platz 84 – Welt Aids Tag Spenden Aktion: Twitterkampagne der Hamburger Agentur beebop – für jeden Tweet mit einem vorher festgelegten Satz spendeten die Macher 50 Cent an die Aidshilfe Hamburg.

Platz 85 – DHL Augmented Reality Paket Assistent: Interessanter Augmented-Reality-Ansatz, bei dem man mittels eines Druckers und einer Webcam einschätzen kann, welche Paketgröße man wählen muss.

Platz 86 – Shorpy: Blog mit antiken Fotografien

Platz 87 – Chrome Feature Incognito (Porn Mode)

Platz 88 – Elance.com: Plattform für Freelancer und Leute, die einen Freelancer suchen

Platz 89 – Shopkick: App, um das Einkaufserlebnis mit anzureichern – sie erkennt, in welchen Shop man geht, zeigt einem die entsprechenden Angebote und bietet Belohnungen beim Einkaufen.

Platz 90 – 90 Nächte Berlin: Spannendes Projekt von Christine Neder – 90 Nächte in Berlin,  jedes Mal woanders, Couchsurfing sei Dank.

Platz 91 – UK Snowmap: Innovative Idee, wie man Twitter einsetzen kann – der Service sucht nach schneebezogenen Tweets und stellt dann auf einer Karte da, wo im UK mit dem weißen Nass zu rechnen ist.

Platz 92 – Avocadostore User Shops: Der jüngst zum Start-Up des Jahres gewählte Avocadostore setzt auf nachhaltig produzierte Produkte.

Platz 93 – Unister: Unternehmen mit verschiedenen Onlineplattformen

Platz 94 – Bigpoint: Online-Games

Platz 95 – Tweetstats: grafische Aufbereitung des eigenen Twitter-Feeds

Platz 96 – Urbanara: Shop rund ums Wohnen – Start am 1. Februar 2011

Bild: Und da waren es nur noch 96… Wo sind die restlichen vier Linktipps?

Björn Rohles

ist Medienwissenschaftler und beobachtet als Autor („Grundkurs Gutes Webdesign“) und Berater den digitalen Wandel. Seine Themenschwerpunkte sind User Experience, anwenderfreundliches Design und digitale Strategien. Er schreibt regelmäßig für Fachmedien wie das t3n Magazin, die Netzpiloten oder Screenguide. Mitglied des Netzpiloten Blogger Networks.


Artikel per E-Mail verschicken
Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.