Die bloggigsten Orte Deutschlands?

Wenn ein Blog sich besonders mit einem Ort beschäftigt, spricht man von Placeblogging. Welche Orte in den USA die größte Aufmerksamkeit der Blogosphäre erfahren, berichtet die Placeblogging-Initiative outside.in in ihrer Liste der „Bloggiest Places in America„. Dass neben Ground Zero in New York (Platz 7) nur wenige Plätze genannt sind, die über die amerikanischen Grenzen hinaus auch in den Massenmedien auftauchen, spricht dabei für das Konzept der Placeblogs. Denn gerade im Lokalen liegt die Stärke von Weblogs, hier können sich Initiativen und Bürgerbegehren durch Weblogs formieren und den politischen Diskurs vorantreiben.

Welche Orte die deutsche Blogosphäre vorrangig beschäftigen, können wir bislang nur erahnen: So zeigt die Blogsuchmaschine Technorati derzeit 39.719 Blogbeiträge zu Berlin, 21.503 zu München und 17.243 zu Hamburg. Überraschenderweise sind selbst dem imaginären Ort Hintertupfing immerhin neun Blogbeiträge gewidmet.

Einen Überblick über die Aktivitäten der deutschen Placeblogs liefert regelmäßig Alexander Günther von der Readers Edition. Wer schon immer erfahren wollte, wie in verschiedenen Gegenden Deutschlands das Martinsfest begangen wird, dem sei das „Placeblogs-Spezial: Die Martintagsfeierlichkeiten“ ans Herz gelegt.

Peter Bihr

war Netzpiloten-Projektleiter von 2007-2010. Heute hilft er als freier Berater Unternehmen, ihre Strategien erfolgreich ins Netz zu übertragen. Über Social Media und digitale Kultur schreibt und twittert Peter auch privat unter TheWavingCat.com. Mitglied des Netzpiloten Blogger Networks.


Artikel per E-Mail verschicken

3 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.