5 Lesetipps für den 2. Februar

In unseren Lesetipps geht es heute um den WDR auf YouTube, Medien im Gericht, Twilio, das vernetzte Radio und ein Interview mit Anita Zielina. Ergänzungen erwünscht.

  • ÖFFENTLICH-RECHTLICH DWDL: Ausrasten auf öffentlich-rechtlich: Kann der Öffentlich-Rechtliche Rundfunk etwa Internet? Und dann auch noch das von anarchisch oder kommerziell agierenden Jugendlichen befüllte YouTube? Hans Hoff hat seine Zweifel und erklärt diese in einer Medienkritik am jüngsten YouTube-Format des WDR, der Sendung „3sechzich“. Man merkt dem bemühten Format an, dass nicht etwa echte Überzeugungstäter das Ruder übernommen haben, sondern junge Redakteure, die offensichtlich niemand verärgern wollen.

  • MEDIENÖFFENTLICHKEIT taz: Mediale Begleitung von Prozessen: Eine Kommission des Justizministeriums diskutiert über die mediale Begleitung von Prozessen. Christian Rath, rechtspolitischer Korrespondent der taz, setzt sich mit der mangelnden Medienöffentlichkeit in Prozessen auseinander, die eine Bund-Länder-Reformkommission verbessern möchte. Denn dabei gibt es verschiedene Modelle mit unterschiedlichen Vor- und Nachteilen zu diskutieren.

  • TWILIO Netzökonom: Wie das Telefon disrupted wird: Anfang Dezember traf ich Twilio-CEO Jeff Lawson zum Interview in Berlin. Kurze Zeit später muss sich auch Netzökonom-Blogger Holger Schmidt mit ihm getroffen haben, allerdings hat mir mein RSS-Feedreader seinen Blogbeitrag erst heute angezeigt. Schmidts Artikel ist aber immer noch aktuell und sehr lesenswert, denn Twilio ist ein sehr interessantes Unternehmen, dass wohl zum ersten Mal seit über 130 Jahren richtige Veränderung in die Telefonie bringt und nicht nur Erweiterung um Apps auf einem mobilen Telefongerät.

  • RADIO The Next Web: Where Does Radio Stand in a Connected World?: Vor allem in Deutschland sprechen die jährlichen Zahlen der Statistik für sich: Dem Radio geht es mitten im Medienwandel erstaunlich gut. Das liegt wohl vor allem daran, dass es YouTube, Spotify und Facebook noch nicht in die Autos und Großraumbüros des Landes geschafft haben und Podcasts sich als sinnvolle Ergänzung und weniger als distuptiver Konkurrent erwiesen haben. Nicholas Fearn fragt sich, welche Rolle das Radio in einer vernetzten Welt in Zukunft noch haben wird, denn der Medienwandel ist auch bei diesem Medium langsam aber sicher zu spüren.

  • INNOVATION Digital Media Women: #DMWKaffee mit… Anita Zielina: Als Anita Zielina vor zwei Jahren zu Stern.de nach Hamburg kam, änderte sich schnell sehr viel. Blogger hielten Einzug in die Redaktion und eine Menge neuer, junger Leute wurde eingestellt. Diese Phase endete allerdings auch sehr schnell. Im Interview mit Carolin Neumann spricht Zielina über ihr nächstes Projekt, bei dem sie sich auf die Suche nach der DNA von Innovation macht und über Frauen in der Digitalbranche.

Die morgendlichen Lesetipps und weitere Linktipps am Tag können auch bequem via WhatsApp abonniert werden. Jeden Tag informiert dann Netzpiloten-Projektleiter Tobias Schwarz persönlich über die lesenswertesten Artikel des Tages. Um diesen Service zu abonnieren, schicke eine WhatsApp-Nachricht mit dem Inhalt arrival an die Nummer +4917622931261 (die Nummer bitte nicht verändern). Um die Nachrichten abzubestellen, einfach departure an die gleiche Nummer senden. Wir werden, neben dem Link zu unseren morgendlichen Lesetipps, nicht mehr als fünf weitere Lesetipps am Tag versenden.

Nutze Netzpiloten 1-Klick: Mit nur einem Klick werden dir bequem alle 40 Sekunden die hier besprochenen Seiten „vorgeblättert“ START.

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , ,
Tobias Schwarz

Tobias Schwarz

ist Coworking Manager des St. Oberholz und als Editor-at-Large für Netzpiloten.de tätig. Von 2013 bis 2016 leitete er Netzpiloten.de und unternahm verschiedene Blogger-Reisen. Zusammen mit Ansgar Oberholz hat er den Think Tank "Institut für Neue Arbeit" gegründet und berät Unternehmen zu Fragen der Transformation von Arbeit.

More Posts - Website - Twitter - Facebook - Google Plus