#WorkDriveBalance: Mit einem Lächeln im Gesicht dem Sonnenuntergang entgegen


Dieser Beitrag ist Teil einer Artikelserie Work-Drive-Balance, in der sich unabhängige Autoren mit dem von Porsche initiierten Thema der #workdrivebalance im neuen Panamera auseinandersetzen.


Ich vermisse ihn sehr, meine abendlichen Stunden mit ihm, nach Büroschluss, allein an der Elbe in und um Hamburg. An diesen kalten, trüben Herbst- und Wintertagen denke ich oft an ihn – meinen guten, alten Porsche. Es ist ein Targa, ein 3,2er, Baujahr 1985. Ein Original, mein Jugendtraum, den ich mir vor vielen Jahren endlich erfüllen konnte. Jetzt im Winter steht er warm und trocken in der Scheune beim Nachbarn. Ich besuche ihn regelmäßig und schaue, ob es ihm gut geht.

Was mir am meisten fehlt, sind die Fahrten mit ihm am Abend vom Büro nach Hause. Einfach das Dach abbauen und verstauen, Motor starten, vom Büro bis an die Elbe den 6-Zylinder-Boxermotor auf Betriebstemperatur bringen und dann die Elbe entlang „driven“ – mal gemütlich cruisen oder auch mal Gas geben.

Nie hätte ich es für möglich gehalten, wie sehr es mich fasziniert und fokussiert, mit diesem Auto zu fahren. Radio, wozu? Der Sound des Motors ist Musik. Ich entscheide, ob es ruhig, getragen und fast schon klassisch klingen soll oder laut, schnell und kraftvoll wie Heavy Metal. Eins war mir im Vornherein klar: Pop-Musik, nichtssagend und langweilig, kann er nicht. Umso besser.

Schon nach wenigen Minuten ist der Job vergessen und die Konzentration gilt der Straße, den Kurven und Geraden. Die Sonne und der Wind geben mir ein Gefühl von Freiheit. Der Blick auf die Elbe bringt mich von den Bits und Bytes des Alltags wieder zurück in das echte Leben. Ein kurzer Stopp am Imbisswagen (heute würde man dazu wohl eher „Foodtruck“ sagen), in Hoopte auf einen Kaffee und eine gelegentliche Fachsimpelei mit Gleichgesinnten und dann ab nach Hause.

Ja, Entschleunigung ist mit viel PS nicht nur möglich, es ist auch besonders. Ich jedenfalls komme entschleunigt und entspannt zu Hause an und freue mich schon auf die nächste Heimfahrt mit ihm, meinem Porsche, dem Targa, dem 3,2er.


Image „Porsche911_Targa_Cockpit“ by KarleHorn (CC BY-SA 3.0)


Schlagwörter: , , , , , , ,
Thomas Heickmann

Thomas Heickmann

ist Geschäftsführer und Vorstandsmitglied der Netzpiloten AG Internetgruppe.

More Posts - Twitter