FollowUs – Die Netzpiloten-Tipps aus Blogs & Mags

  • FACEBOOK t3n: Facebook: WLAN-Suchfunktion ab heute weltweit verfügbar: Der Social-Network-Betreiber hat die vor einem Jahr vorgestellte WLAN-Suchfunktion nun auch in Deutschland gestartet. Unter dem Menüpunkt „WLAN finden“ kann die App nach verfügbaren WLAN Netzen Suchen und soll in Gebieten mit schlechter Abdeckung von Mobilfunk helfen, schnellen Zugang zu freiem Internet zu finden. Angezeigt werden Hotspots von Geschäften und Unternehmen. Mit dieser Idee ist Facebook jedoch nicht das Erste Angebot, es gibt seit Langem Apps wie Wifi Finder oder WifiMapper.

  • WINDOWS heise: Indien will Windows-Rabatt um Erpressungstrojaner auszubremsen: Aufgrund der neuen Cyber-Attacken wie zum Beispiel „WannaCry“ fordert Indien von Windows ihre Software zu rabattieren. Die Grundlage für viele anfällige Systeme sind veraltete Installationen. Windows habe in Indien über 50 Millionen Nutzer, die von diesem Angebot profitieren könnten. Microsoft habe den Forderungen von Indiens Cyber-Sicherheitskoordinator prinzipiell zugestimmt, der eine Senkung auf höchstens ein Viertel des regulären Preises fordert. Sollte Windows sich auf diese Forderungen einlassen, ist mit weiteren Forderungen anderer Länder zu rechnen.

  • HACKING new york times: Hackers Find ‘Ideal Testing Ground’ for Attacks: Developing Countries: Immer wiederkehrende Cyber-Attacken durch Ransomware oder anderweitige Erpressersoftware werden von Hackergruppen auf die Gesellschaft angesetzt. Forscher haben nun festgestellt, dass viele der Attacken zuerst in Indien getestet wurden. Dort wurde zum Beispiel erstmals künstliche Intelligenzen gefunden. Gründe hierfür sind die geringeren Sicherheitsstufen in Entwicklungsländern mit einer Instanz anstelle von einem großen Sicherheitsnetzwerk. Durch die Tests in diesen einfach zugänglichen Gruppen können die künstlichen Intelligenzen vom Verhalten der gehackten Netzwerke lernen, um besser geschützte Netzwerke im Westen einfacher zugänglich zu machen.

  • DROHNE faz: Facebook-Drohne absolviert erfolgreichen Flug: Facebooks Internet Drohne hat ihren ersten erfolgreichen Flug absolviert. Mit dieser Idee möchte Facebook Internet in entlegene Gebiete bringen. „Aquila“ soll monatelang autonom über diesen abgelegenen Bereichen ohne Internetzugang schweben und ein Netzwerk schaffen um Zugang zu Internet für alle zu gewährleisten. Facebook trifft hierbei auf Widerstand sowohl der Regierung als auch von Netzbetreibern. Bei ihrem ersten Flug im vergangenen Jahr wurde die „Aquila“ schwer beschädigt.

  • FLUGSICHERHEIT bloomberg: Emirates to Use Face Scanners to Cut Waits as U.S. Ban Looms: Der Fluggesellschaft Emirates führt Gesichtserkennungssoftware ein, um den Boarding Prozess zu verkürzen. Nach einer Mitteilung der Airline können Passagiere biometrische Selfies hochladen, die an den Sicherheitscheckpoints gescannt werden können. Der Flughafen in Dubai, dem Hauptstandort von Emirates, leide zunehmend unter der Last von Passagieren. Weitere Airlines, die diese Technologien momentan testen sind British Airways, KLM und die amerikanische Airline Delta.

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , ,
Melina Mork

Melina Mork

wollte schon immer "Irgendwas mit Medien" machen. Ist deswegen früh dem Jugendpresseverein Niedersachsen beigetreten und hat Kulturjournalismus im schönen Hamburg studiert. Hat außerdem großes Interesse an Internet-Trends und kann stundenlang über Webkultur reden.

More Posts - Twitter