Welcher Webdienst bringt dich zum Tanzen, Wolfgang Gumpelmaier?

Heute den Crowdfunding-Experten, Digital Media Berater und Co-Founder von ununi.TV, Wolfgang Gumpelmaier (Foto Alexander Kühn)

Wolfgang Gumpelmaier

Mich hat in den letzten Jahren neben dem Aufkommen von Crowdfunding vor allem der Start der Musikstreaming-Plattform Spotify besonders beeinflusst. Endlich ist es für Musikliebhaber möglich, alte und neue Musik legal zu konsumieren und das in allen Lebenslagen. “Der Soundtrack für dein Leben” wie es Spotify auf der eigenen Webseite ankündigt ist für mich bereits Realität. Ob in der Küche, am Fahrrad oder im Büro, Spotify ist immer dabei. Ich nutze den Dienst einerseits um alte Musik in thematische Listen zu sortieren, die ich bei Bedarf am Laptop, am iPhone oder am iPad abrufe. Aber ich entdecke auch jeden Tag neue Musik, die ich über die Radio-Funktion vorgeschlagen bekomme oder die mir Freunde in meine öffentliche “Social Tunes” Liste legen.

Und ich habe es auch im Zusammenhang mit der Musikerziehung meiner Kinder schätzen gelernt. Sobald mir im Gespräch mit meinen Kindern oder beim Spielen assoziativ ein Song aus vergangenen Tagen einfällt, packe ich schon mein iPhone heraus und öffne Spotify. Gemeinsam tanzen wir dann durch die Wohnung und haben Spaß. Abgesehen davon ermöglicht es uns, in Alben reinzuhören, bevor wir sie kaufen.

Dafür zahle ich auch gerne monatlich einen Beitrag und ich wäre sogar bereit, diesen Beitrag zu verdoppeln, wenn damit die Künstler gerechter honoriert werden würden. Leider gibt es hier noch etwas Nachholbedarf. Aber ich bin der Überzeugung, dass hier in den kommenden Jahren noch mehr Leute umdenken werden und letztlich alle ein super Angebot zu fairen Bedingungen vorfinden werden.

Schlagwörter: , , , ,
Wolfgang Gumpelmaier

Wolfgang Gumpelmaier

betreibt eine digital media agentur, die sich vor allem auf Themen der digitalen Kommunkation spezialisiert hat. Er beschäftigt sich seit über fünf Jahren mit dem Thema Crowdfunding und hat in dieser Zeit zahlreiche Projekte beraten, betreut und mehrere eigene Projekte auf diese Weise erfolgreich finanziert. In seinen Workshops begleitet er angehende Crowdfunder bei der Planung ihrer Kampagnen und gibt darin zahlreiche Tipps zur Durchführung einer erfolgreichen Crowdfunding-Kampagne. Als Crowdfunding-Experte am Institut für Kommunikation in Sozialen Medien forscht und schreibt er zudem regelmäßig zum Thema und hält dazu Vorträge, Workshops und Webinare. Er ist Mitglied im German Crowdfunding Network, Herausgeber des Crowdfunding-Newsletter und Moderator des zweiwöchentlichen Crowdfunding-Talks auf ununi.tv. Zudem berät er in seiner monatlichen Sprechstunde in der Tabakfabrik Linz Kreativschaffende aus OÖ zum Thema Crowdfunding. Foto by Roland Wimmer.

More Posts