Seifenblase oder die Zukunft des Web?

Themenspecial zu Web 3.0 Die merkwürdige Sache an Trends ist, dass sie bei den einen noch gar nicht angekommen sind, während die anderen bereits über das nächste große Ding reden. So verwundert es wenig, dass sich im Web zahlreiche Artikel von 2006 finden, die das Web 3.0 diskutieren – zu einer Zeit also, als die meisten Web-Citizens gerade das Web 2.0 entdeckten. Seit diesen Tagen ist viel geschehen. Twitter erlebte einen ungeahnten Aufschwung, immer mehr Netzwerke sprossen aus dem Boden. Das alles fällt jedoch noch unter die Rubrik „Web 2.0“. Was also ist aus der großen Idee eines „Web 3.0“ geworden? Ist die Seifenblase geplatzt, bevor sie wirklich sichtbar werden konnte? Die Blogpiloten starten heute einen Rundflug mit Ausblick in die Zukunft. Wir untersuchen das Web 3.0 unter allen erdenklichen Aspekten. In Theorie und Praxis, mit Beispielen und Interviews.

Schlagwörter: , , , ,
Björn Rohles

Björn Rohles

ist Medienwissenschaftler und beobachtet als Autor („Grundkurs Gutes Webdesign“) und Berater den digitalen Wandel. Seine Themenschwerpunkte sind User Experience, anwenderfreundliches Design und digitale Strategien. Er schreibt regelmäßig für Fachmedien wie das t3n Magazin, die Netzpiloten oder Screenguide.

More Posts - Website - Twitter - Facebook - Google Plus