_SJP0267 (adapted) by TechCrunch (CC BY 2.0) via Flickr

„Warum hast du nicht verkauft?“

Der US-amerikanische Unternehmer und Mitgründer von Snapchat Evan Spiegel, gab am Freitag eine interessante sowie unterhaltsame Rede zum Besten. Evan Spiegel, der 2011 zusammen mit Robert Murphy die Instant-Messaging-App Snapchat gründete, hielt bei der Abschlussfeier des Jahrgangs 2015 der „University of Southern California’s Marshall School of Business“ eine lesenswerte Rede. Der 24-Jahre alte Unternehmer, der vor drei Jahren gegen Ende sein Studium abbrach, redete in seiner 10-minütigen Ansprache unter anderem darüber, warum er Snapchat nicht verkauft hat und gibt den Absolventen einige Ratschläge mit auf den Weg.

Es gibt eine Frage die mir immer wieder gestellt wird“, erzählt Spiegel. „Warum hast du dein Unternehmen nicht verkauft? Es bringt nicht mal Geld. Du könntest jetzt auf einem Boot sein. Jeder liebt Boote. Was ist bloß los mit Dir?„.

Weiter erzählt Spiegel: „Ich bin davon überzeugt, dass der schnellste Weg um herauszufinden ob man etwas macht, was einem wirklich wichtig ist, ist wenn man von jemanden einen Haufen Geld angeboten bekommt, damit du dich von dieser Sache trennst„.

Es geht um mehr als nur den Verkauf

Dabei kommt es nicht darauf an, ob man verkauft oder nicht. Der beste Teil laut Spiegel ist, dass man dabei etwas sehr wertvolles über sich selbst lernt. „Wenn du verkaufst, wirst du umgehend merken, dass es einfach nicht der richtige Traum war und wenn du nicht verkaufst, bist du wahrscheinlich an etwas bedeutsamen dran„, so Spiegel.

Letzteres war anscheinend bei den Snapchat-Gründern Spiegel und Murphy der Fall. In weniger als drei Jahren nach der Veröffentlichung der Messaging-App, kann Snapchat 100 Millionen monatliche Nutzer vorweisen und hat maßgeblich dazu beigetragen, wie jüngere Generationen miteinander interagieren.

Berichten zufolge wird Snapchat auf einen Wert von 15 Milliarden US-Dollar geschätzt und das, trotz aller Anzeichen die darauf hinweisen, dass das Unternehmen noch keinen signifikanten Gewinn abwirft.

Glaubt an euch und an die Person zu der ihr werdet, rät Spiegel gegen Ende seiner Rede. Ihr werdet viele Fehler machen. Ich selbst habe bereits eine Menge gemacht, einige in der Öffentlichkeit, es wird sich schrecklich anfühlen, aber es wird alles gut werden. Entschuldigt euch einfach so schnell ihr könnt und beten um Vergebung.

Die vollständige Rede:

2015 USC Marshall Undergraduate Commencement Address by evan3268


Teaser & Image „SJP0267“ (adapted) by TechCrunch (CC BY 2.0)


Schlagwörter: , , , ,
Patrick Kiurina

Patrick Kiurina

ist seit 2015 für die Netzpiloten aktiv und studierte vorher Publizistik und Kommunikationswissenschaften an der Uni Wien. Neben Technik interessiert er sich gleichermaßen auch für Sport und Musik.

More Posts