Wann hat es „Klick“ gemacht, Oliver Herrgesell?

Die Netzpiloten feiern 15 Jahre Expeditionen in den Cyberspace und fragen prominente Wegbegleiter nach ihrem denkwürdigsten Erlebnis der digitalen Revolution. – Heute den Senior Vice President „Kommunikation, Turner International“, Oliver Herrgesell.

Oliver_Herrgesell_post

Manfred Bissinger, ein Traditionalist der Füllfederkultur, hatte gerade eine moderne Zeitung gegründet, “Die Woche”. Der Verleger hatte in elektronische Ausrüstung investiert, und plötzlich waren die Redakteure allesamt digital unterwegs. Das war eine erhebliche Umstellung für die meisten von uns. Feuilletonchef Tilman Spengler bat mich damals um Hilfe, den kleinen blinkenden Strich auf seinem Bildschirm zu bewegen. Ich zeigte ihm die Computermaus, und: “Aaahh!”

Bis dahin waren Manuskripte auf Durchschlagpapier gedruckt und handschriftlich redigiert worden. Seitenlayouts wurden geklebt, alles per Boten durch die Stadt hin und her und wieder hin geschickt. Jetzt aber produzierten wir schneller, transparenter, flexibler.

Und dann der beindruckende Moment: Am Rande eines Textes auf einer Internetseite waren ein paar Stichworte aufgelistet. Beim Mouseover veränderte sich der blinkende Cursor zum Fingerzeig – und “klick”, eine neue Seite außerhalb unseres Systems öffnete sich, ohne dass ich eine Adresse eingegeben hatte. Dort gab es weitere Hyperlinks, zu tiefer gehenden Geschichten, noch mehr Information, noch mehr Spaß. Das elektronische Manuskript, gerade noch als neuestes Wunder der Technik wahrgenommen, wurde zu einem magischen Portal in das World Wide Web. Es hat “Klick” gemacht und mein Mac war an den Kosmos angeschlossen.

Jeder Link ist ein Ticket in neue Welten, für eine Reise ins Unendliche. Die Naturgesetze von Raum und Zeit werden neu definiert, und jeder Computernutzer kann durch das Netz flitzen wie einst Kevin Flynn im Disney-Klassiker “Tron”.

Links sind Türöffner, Mind-Opener, und sie haben die Mediennutzung grundlegend verändert. Eins führt zum Anderen, alles wird Eins.

Die Erinnerung an die Vor-Hyperlink-Zeit kommt mir wie eine Kriegsveteranen-Story vor. Aber das Klicken auf die ersten Links im Jahr 1993 war für mich tatsächlich das eindrucksvollste von vielen “Aaahh!”-Erlebnissen der digitalen Revolution. Bis heute sind sie das ultimative Symbol der Digitalisierung – der Verschmelzung aller Medien, von Print, Musik und Video.

Zur Person: Oliver Herrgesell leitet die internationale Kommunikation von  Turner Broadcasting, das mehr als 150 Sender in 200 Ländern betreibt, darunter CNN, TNT und Cartoon Network. Bis Mitte 2006 verantwortete er die Unternehmenskommunikation der RTL Group in Luxemburg, davor war er sechs Jahre lang stellvertretender Leiter der Unternehmenskommunikation von Europas führendem Medienunternehmen Bertelsmann. Zuvor arbeitete er in Österreich und Deutschland als Journalist für Fernsehsender (ORF, Premiere), Zeitschriften (Wiener, Tempo, Stern) und Zeitungen (Die Woche, Berliner Zeitung). Herrgesell ist zudem Vorstand der Kinderhilfsorganisation Save the Children Deutschland

Schlagwörter: , ,