Picnic10 – ein Videorückblick

Letzte Woche fand in Amsterdam das Picnic-Festival statt. Von Mittwoch bis Freitag traf ein sehr internationales Publikum zusammen um auf kreativen Wegen über Business, Gesellschaft und Technologie zu diskutieren. Picnic nennt sich bewusst nicht Konferenz, sondern Festival, man will damit den spielerischen Ansatz der Veranstaltung betonen. Auf möglichst vielen Wegen soll auch das Publikum in Kontakt zu einander gebracht werden, durch Architektur, Design und natürlich Programmgestaltung. Ich habe während der drei Tage mit dem iPhone Szenen gefilmt und sie relativ locker aneinander geschnitten, ich hoffe man spürt die Kreativität und den Unternehmergeist dieser Veranstaltung.

Die Videos folgen nach dem Sprung.

Ich hatte eine sehr schöne Zeit auf der Picnic, was natürlich wie immer maßgeblich mit den Menschen zu tun hatte, die man dort treffen konnte. Der Einstieg in die Gespräche fiel fast immer leicht und vor allem in den kleineren Workshops konnte man prima Leute kennen lernen und auch die eine oder andere Vision von Städten der Zukunft oder dem Umgang mit Daten erfahren. Datenschutz war im Übrigen kein besonders herausgehobenes Thema. Digitale Öffentlichkeit aber auch nicht.

Und hier noch das Interview mit dem Kreativdirektor Marcel Kampmann in voller Länge.

Schlagwörter: , ,
Thomas Praus

Thomas Praus

(Jahrgang 1978) studierte Kommunikation und Wirtschaft in Berlin und Barcelona, arbeitet seit vielen Jahren als Online-Konzeptioner, -Berater und DJ. Er schreibt auf Stylewalker.net und Twitter und ist Partner bei PANORAMA3000, Agentur für digitale Kommunikation und Gründer der Dienstleistungsvermittlungsplattform Trabayo. Mitglied des Netzpiloten Blogger Networks.

More Posts - Website