5 Lesetipps für den 10. Dezember

In unseren Lesetipps geht es heute um das europäische Urheberrecht, Berlin als digitale Stadt, Gehirnimpulse und Autos, Amblyz-Brillen und den Familientarif bei Google Play Musik. Ergänzungen erwünscht.

  • URHEBERRECHT Süddeutsche.de: EU-Kommission plant neues europäisches Urheberrecht – Digital: Einheitliches Urheberrecht für Europa? Die EU-Kommission hat ihre Pläne für eine Veränderung bezüglich des derzeitig unterschiedlich geregelten Urheberrechts in den verschiedenen europäischen Ländern vorgestellt. Eine Vereinheitlichung soll bis 2017 umgesetzt werden. In einer vorgestellten Verordnung wird verlautet, dass Geoblocking abgeschafft werden soll. Für Nutzer, die in Deutschland online Filme, Musik oder Ähnliches kaufen, wird es dann die Möglichkeit geben, diesen Inhalt auch im EU-Ausland zu nutzen.

  • BERLIN Golem.de: Digitale Hauptstadt: Berliner Bürgermeister will ein 5G-Testnetz: Berlin möchte digitale Hauptstadt werden. Bürgermeister Michael Müller sieht als einen Teil der 10-Punkte-Agenda das Testen eines 5G Mobilfunknetzes vor. Dies sei ein wichtiger Bestandteil für Unternehmen und Einrichtungen, um die Entwicklung von Produkten voranzuschreiten. Nach einer Testphase in Gebieten wie unter anderem dem Cleantech-Businesspark Berlin-Marzahn und des ehemaligen Flughafens Tempelhof, soll das Netz auf die gesamte Stadt verteilt werden.

  • GEHIRNIMPULSE t3n: Denken statt lenken: Wissenschaftler steuern Auto nur mit ihren Gedanken: Durch die Kraft der Gedanken. Die Idee von selbstfahrenden Autos findet bereits durch Google, Tesla und Toyota und weiteren, den Versuch der Umsetzung. In China sind Wissenschaftler noch einen Schritt weiter gegangen und haben eine Technologie entwickelt, mit der selbstfahrende Autos nicht ausschließlich von einer Software gesteuert werden. Der Prototyp beinhaltet eine sechszehn EEG-Sensoren ausgestattete Kopfbedeckung in Verbindung mit einem Computer und lenkt das Fahrzeug nur durch Gehirnimpulse. Natürlich fehlt noch viel, um diese Technik auszureifen und auf den Markt zu bringen. Für Menschen mit Behinderung könnte die ausgereifte Technik eine Bereicherung sein.

  • AMBLYZ-BRILLEN heise online: Sehschwäche bei Kindern: Eine elektronische Brille soll helfen: Amblyz-Brillen sollen Kindern mit Sehschwäche helfen. Man kennt das aus seiner Kindheit, manche Kinder im Kindergarten mussten dauerhaft dieses Pflaster über dem einen Auge tragen. Grund dafür ist die Sehschwäche mit dem Namen Amblyopie, bei der das Sehsystem auf dem einen Auge unterentwickelt ist. Wissenschaftler haben jetzt eine LCD- Brille entwickelt, welche durch die Kombination von Korrektur der Sehkraft und die Verdeckung, die traditionelle Methode mit Pflaster und Augentropfen ersetzen soll. Eine Studie lieferte bereits ein positives Ergebnis.

  • GOOGLE PLAY MUSIK google-produkte.blogspot: Der offizielle Google Produkt-Blog: Gsik spielt ab sofort für die ganze Familieoogle Play Mu: Musikbegeisterte Familien können sich auf das neue Angebot bei Google Play Musik freuen. Ab sofort gibt es hier einen Familientarif. Jedes Familienmitglied kann weiterhin seine Lieblingsmusik hören und das zusammengefasst auf einen Tarif. Bis zu sechs Abonnenten können den gemeinsamen Tarif nutzen. Schluss mit mehreren Einzel-Abos, die auf Dauer und in der Gesamtheit einfach zu teuer sind. Der Familientarif von Google Play Musik startet in den nächsten Tagen in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Australien, Kanada und den USA.

CHIEF-EDITOR’S NOTE: Wenn Ihnen unsere Arbeit etwas wert ist, zeigen Sie es uns bitte auf Flattr oder indem Sie unsere Reichweite auf Twitter, Facebook, Google+, Soundcloud, Slideshare, YouTube und/oder Instagram erhöhen. Vielen Dank. – Tobias Schwarz

Nutze Netzpiloten 1-Klick: Mit nur einem Klick werden dir bequem alle 40 Sekunden die hier besprochenen Seiten „vorgeblättert“ START.

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,
Janine Billker

Janine Billker

kommt aus Leer (Ostfriesland) und studierte in Oldenburg Kunst- und Medienwissenschaften. Zurzeit macht sie ein Praktikum in der Redaktion der Netzpiloten.

More Posts - Twitter