Update bei Google News mit Scans von Original-Zeitungsartikeln

Der Internetgigant Google hat heute in seinem Blog bestätigt, dass es ein interessantes Update des Google-News-Services gibt. Demnach werden nun nicht nur die Newsbeiträge selbst, sondern sogar Scans der Zeitungsseiten angeboten. Nutzer können sich so einen Überblick über den Kontext schaffen, in dem ein Beitrag veröffentlicht wurde.

Screenshot aus dem Google News Angebot

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt ist die Suche noch stark eingeschränkt, da der größte Teil von Zeitungen noch nicht verfügbar ist. Dennoch kann mit der Zusammenarbeit von Google und dem Quebec Chronicle Telegraph bereits ein spektakulärer Erfolg vermeldet werden: das Blatt ist mit seiner Gründung von 1764 die älteste Zeitung in Nordamerika. Es bleibt noch abzuwarten, wie schnell Google seine Archive mit Zeitungsartikeln auffüllen kann, doch dürfte das Angebot schnell Verbreitung finden und zu einem wichtigen Bestandteil der Suche nach Nachrichten werden. Wie immer dürfte das Angebot jedoch in näherer Zukunft auf amerikanische Zeitungen beschränkt bleiben.[via Readwriteweb]

Schlagwörter: , , , ,
Björn Rohles

Björn Rohles

ist Medienwissenschaftler und beobachtet als Autor („Grundkurs Gutes Webdesign“) und Berater den digitalen Wandel. Seine Themenschwerpunkte sind User Experience, anwenderfreundliches Design und digitale Strategien. Er schreibt regelmäßig für Fachmedien wie das t3n Magazin, die Netzpiloten oder Screenguide.

More Posts - Website - Twitter - Facebook - Google Plus