Umfrage: Was ist Netzpolitik?

Was ist eigentlich Internet- und Netzpolitik? Wann hat Internetpolitik begonnen? Welche Themen gehören dazu und welche nicht? Seit Oktober diesen Jahres beschäftigt sich die Forschungsgruppe „Politikfeld Internet“ am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) mit diesem Fragen. Zwei Dimensionen stehen dabei im Vordergrund: Erstens die Institutionalisierung von öffentlichen und privaten Regelungskompetenzen sowie entsprechender Akteurs-konstellationen; zweitens die Verfestigung kollektiver Ideen, Problemwahrnehmungen und Diskurse.

Die Umfrage, zu der sie hier eingeladen sind, soll der Forschungsgruppe „Politikfeld Internet“ eine erste Orientierungshilfe für die weitere Forschung geben. Geleitet wird die Projektgruppe von Dr. Jeanette Hofmann, die bisher am WZB in der Abteilung Kulturelle Quellen von Neuheit zu den Themen Global Governance, Regulierung des Internet, Informationsgesellschaft und Wandel des Urheberrechts forscht. Sie ist außerdem Direktorin des 2012 gegründeten Humboldt Instituts für Internet und Gesellschaft (HIIG), das vom WZB als Gründungsgesellschafter gemeinsam mit der Humboldt-Universität zu Berlin und der Universität der Künste Berlin getragen wird.


Hinweis: Die Beantwortung aller Fragen sollte nicht mehr als 5 Minuten dauern. Ihre Antworten werden vollständig anonym behandelt. Die Ergebnisse und Daten werden wir öffentlich zugänglich machen. Das Umfrageprogramm „LimeSurvey“ läuft auf Servern des WZB und speichert in dieser Umfrage keine IP-Adressen. Allgemeine Zugriffsstatistiken werden auf einem getrennten System anonymisiert erfasst. Eine weitere Auswertung von Log-Dateien findet nicht statt. Somit ist eine Verbindung von Umfrageantworten und IP-Adresse ausgeschlossen.

Schlagwörter: , , , , , ,