Überwachte Gesellschaft: Recht, Technik & Politik nach Prism & Tempora

Der Berliner Verlag für die digitale Welt, iRights.Media, veröffentlicht das erste E-Book zu Prism und Co. auf dem deutschsprachigen Markt und wird es regelmäßig aktualisieren.

 

Das Buch ‚1984‘ von George Orwell war nicht als Anleitung gedacht!“ skandieren Demonstranten in Berlin. Die Realität ist weit erschreckender. Der Geheimdienst NSA, sein britisches Pendant GCHQ und andere Dienste können digitale Kommunikation praktisch weltweit überwachen, Wie können Recht, Technik und Politik mit den Möglichkeiten der Total-Überwachung umgehen? Wie können die Grundrechte noch geschützt werden? Was bedeutet das für die Beziehungen der Staaten untereinander?

Wie wir uns im Netz bewegen; die E-Mails, die wir schreiben; wo wir uns einloggen – nahezu alles kann gespeichert und analysiert werden. Jeden Tag gibt es neue Enthüllungen, Prism und Tempora sind nicht mehr die einzigen Kürzel, die wir lernen müssen. Im Buch „Überwachte Gesellschaft: Recht, Technik und Politik nach Prism und Tempora“ versuchen recherchierte Texte und Interviews einen ruhigen Blick auf die Gemengelage werfen. Fast alle Texte sind bereits bei iRights.info kostenlos und frei zugänglich erschienen. Im E-Book werden diese nun nochmal zusammengeführt, geordnet und kompakt präsentiert. Zudem gibt es im E-Book eine Chronologie der Ereignisse und ein Glossar zu den wichtigsten Begriffen.

Das E-Book kann nur ein „Zwischenbericht“ sein, da es täglich neue Enthüllungen gibt. Deswegen wird das E-Book in regelmäßigen Abständen geupdated, erklärt Philipp Otto von iRights.Media. In dieser ersten Version sind Texte von Tilman Baumgärtel, Nico Ernst, Jürgen Geuter, Friedhelm Greis, Torsten Kleinz, Felix Knoke, Lorenz Matzat, David Pachali, Jan Schallaböck, Anja Seeliger, Henry Steinhau und Jörg Thoma versammelt, sowie Interviews mit Nikolaus Forgó, Matthias Hartwig, Matthias C. Kettemann, Erich Moechel und Peter Schaar.


„Überwachte Gesellschaft: Recht, Technik und Politik nach Prism und Tempora“, Format: EPUB, EUR 4,99


„Überwachte Gesellschaft. Recht, Technik und Politik nach Prism und Tempora“ versammelt Texte und Interviews, in denen diesen Veränderungen nachgegangen wird. Sie stellen die Frage, wie wir als Gesellschaft damit umgehen wollen, dass unsere Leben und unsere Daten vor den Geheimdiensten dieser Welt offenliegen. Das E-Book steht unter einer Creative Commons-Lizenz und die Weitergabe unter Einhaltung der Lizenzbedingungen ist erwünscht.


Image (adapted) „Nichts hören, nicht sehen, nichts sagen. – Stop Watching us, Berlin, 27.07.2013“ by mw238 (CC BY-SA 2.0)


Schlagwörter: , , , , , ,