Trends des Monats Januar

Gemeinsam mit der Standortinitiative der Hamburger Medien- und Digitalwirtschaft, nextMedia.Hamburg, stellen wir euch ausgewählte Trends des Monats vor. Die Medien- und Digitalbranche ist ständig in Bewegung. Fast im Tagesrhythmus gibt es neue, innovative Medienprojekte, praktische Gadgets oder neue digitale Geschäftsmodelle. Wir stellen euch dieses Mal Twenty20, Visual Perceptive Media – die Plattform für individuelle Filme, die schmelzende Eisdecke Grönlands, Piqd und First Draft News vor.

Twenty20 – Für die Fotografen unter uns

Mit Twenty20 kann jeder ein Fotograf sein, denn das US-amerikanische Unternehmen bietet eine Plattform, bei der jeder seine eigenen fotografierten Werke hochladen kann. Egal ob Profi oder Laie. Diese Bilder können dann von Firmen gekauft und verwendet werden. Einzelbilder bekommt man hier für 20 und 80 Cent. Und dabei gehen die Fotografen nicht leer aus: 80 Prozent bekommen sie für Einzelfotos. Bei dem von der Plattform angebotenem Abo-Modell für monatlich 225 US-Dollar bekommt der Urheber immerhin 20 Prozent. Selbst große Unternehmen wie Google oder Viacom sind Kunden des online betriebenen Foto-Portals.

Visual Perceptive Media – Kaum ein Film ist individueller

Wie es denn, wenn sich Filme an ihre Zuschauer anpassen könnten? Mit Visual Perceptive Media ist das möglich. Und dabei ist das Prinzip ganz einfach: Durch die Analysieren der Nutzerprofile, wird genau herausgefiltert, welche Musik der Nutzer zum Beispiel mag und welche Farbe ihm ganz besonders gefällt. Die Filme werden dann so zusammengesetzt, dass er sich ganz nach dem Nutzergeschmack zusammenfügt. Beispielsweise wird die Hintergrundmusik geändert oder bestimmte unerwünschte Szenen werden einfach weggelassen.

Grönland schmilzt und bietet eindrucksvolle Bilder

Die schmelzende Eisdecke Grönlands und der Klimawandel haben zwar viele Nachteile, dennoch bringen sie beeindruckende Bilder mit sich. Die New York Times hat wieder anhand von Drohnen einige tolle Luftaufnahmen geliefert und einen spektakulären Einblick in die Landschaft Grönlands gewährt. Verknüpft mit einer spannenden Geschichte, wirkt die Reportage doppelt so fesselnd. Untermalt mit interaktiven Elementen, wurden auch die sozialen Medien auf die Bilder aufmerksam und so wurde schon auf Twitter die fesselnde Geschichte über den Klimawandel in Grönland bereits über 800 Mal geretweetet.

Piqd – Leseempfehlungen von Experten

Um die Frage zu klären, was man heute so im Internet lesen sollte, gibt es jetzt Piqd. Hierbei handelt es sich um einen News-Aggregator, der sich auch Fachjournalisten, Wissenschaftlern und Politikern zusammensetzt. Ein Mal am Tag empfehlen sie einen Link aus ihrem Fachgebiet. Dazu schreiben sie dann ihre Zusammenfassung oder eine kleine Rezension. Die Themen sind dabei ganz unterschiedlich. Der Nutzer findet hier alles: Von Games bis hin zu gesellschaftlichen Themen oder Politik. Die Registrierung ist hierbei kostenfrei, allerdings kostet die Kommentarfunktion 3 Euro im Monat.

First Draft News – Journalisten und Social Media

Auch für Journalisten bieten die sozialen Medien inzwischen brauchbare Informationen. Doch leider sind diese in der heutigen Zeit kaum noch von Fake-Nachrichten zu unterscheiden. Das Risiko auf eine Falschmeldung hineinzufallen ist ziemlich groß, sodass First Draft News diese entlarvt. Die Plattform bietet Hilfe im Umgang mit der Informationssuche und bei der Verarbeitung der gefundenen News.


Teaser & Image “Grönlands Eisdecke Screenshot” by NYT


Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,
Jennifer Eilitz

Jennifer Eilitz

kommt aus der Lüneburger Heide und studiert Bibliotheks- und Informationsmanagement an der HAW in Hamburg und arbeitet nach ihrem sechsmonatigen Praktikum bei den Netzpiloten, dort weiterhin als studentische Aushilfskraft.

More Posts - Website - Twitter - Facebook