Topliste: deutsche Webdesign-Infos zu HTML und CSS

Verloren im Code-Dschungel? Keine Sorge, es gibt Wegweiser!

Webdesign ist ein riesiges Feld und für mehr als eine Topliste gut. Deshalb geht es hier erst einmal um allgemeine Infos zu HTML und CSS sowie einigen allgemeinen Qualitätskriterien in deutscher Sprache. Die nächsten Empfehlungen kümmern sich dann um Tools, englischsprachige Infos und mehr. Was vergessen? Ab damit in die Kommentare!

Technikwürze Web Standards Podcast

In Technikwürze treffen sich die Webkrauts und plaudern in lockerer Runde über Webdesign-Techniken. Immer am Puls der Zeit und mit zahlreichen Link-Empfehlungen. Pflicht für jeden ernsthaften Webdesigner.

Webkrauts

Die Webkrauts sind, wie der Name schon andeutet, ein lockerer Zusammenschluss deutschsprachiger Webdesign-Enthusiasten, die ihr Wissen weitergeben wollen. Bringen jedes Jahr zur Adventszeit täglich einen Webdesign-Tipp. Außerhalb der kalten Jahreszeit zwar nicht mehr täglich, doch die Infos sollte man sich dennoch nicht entgehen lassen. Auch gut: die privaten Blogs der einzelnen Webkrauts abonnieren!

The Styleworks

Trotz des englischen Namens beschäftigt sich The Styleworks in deutscher Sprache mit den Möglichkeiten von CSS. Tutorials, Einführung und Referenz in einem.

Einfach Für Alle

Die Köpfe hinter Einfach Für Alle sind Experten im barrierefreien Webdesign und zeigen, dass Webseiten nicht nur schön, sondern auch für alle Menschen zugänglich sein können.

Prägnante Essays

Gerrit van Aaken von praegnanz.de mischt zwar auch bei den Webkrauts mit, seine Essays verdienen allerdings eine gesonderte Erwähnung. Hier diskutiert er Layoutmodelle, nimmt HTML-Schriften unter die Lupe und diskutiert, wie man Video am besten im Web einbettet.

YAML

Yaml steht für Yet Another Multicolumn Layout und ist ein von Dirk Jesse entwickeltes Layout-System, das flexibel an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden kann. Durchdachte Architektur ermöglicht es, durch einfache Updates neue Bug-Fixes einzubauen. Liegt für verschiedene Systeme als Template bereit und ist umfangreich dokumentiert.

Dr. Web

Das renommierte Dr. Web-Magazin legt einen Schwerpunkt auf Webtechniken, behandelt aber auch eine Vielzahl anderer Themen, die dem Webdesigner auch nicht schaden können.

Webstandards Magazin

Wen man mal nicht vorm Rechner sitzt oder das iPhone dank UMTS-Funkloch nicht weiterhilft, braucht man das Webstandards Magazin. Webstandards-Wissen in Print-Form, viermal im Jahr, mit guten Schwerpunkt-Themen in jeder Ausgabe.

Fit Für Usability

Die Initiative vom Fraunhofer-Institut und dem Förderverein Usability-Netzwerk Bonn/Rhein-Sieg eV. bietet Hintergrund-Wissen zu Usability aus Praxis und Forschung.

Self HTML

Der Klassiker. Wird nicht mehr zu gesagt.

Schlagwörter: , , , , ,
Björn Rohles

Björn Rohles

ist Medienwissenschaftler und beobachtet als Autor („Grundkurs Gutes Webdesign“) und Berater den digitalen Wandel. Seine Themenschwerpunkte sind User Experience, anwenderfreundliches Design und digitale Strategien. Er schreibt regelmäßig für Fachmedien wie das t3n Magazin, die Netzpiloten oder Screenguide.

More Posts - Website - Twitter - Facebook - Google Plus