Teemischung 2.0 mit AllMyTea

tealogo.pngEs ist soweit: Im schönen Web 2.0 wird das Einkaufen von Cerealien immer individueller gestaltbar. Nach z.B. MyMuesli für den selbst gebastelten Müslimix und Sonntagmorgen, wo man die eigene Kaffeemischung kreiieren kann, gibt es nun mit Allmytea alles, was den Teeliebhaber erfreut. Denn auch hier kann frei aus bestehenden Basiszutaten der eigene Teegeschmack perfekt getroffen werden.

Wie funktioniert Allmytea?

allmytea2.png

Zuerst wählt man sich die Basismischung für den Tee aus. Im zweiten Schritt wird diese mit Kräutern, Früchten, Blüten und Aromen verfeinert. Damit man sich auch nicht den Geschmack verdirbt, bekommt man mittels des „Teedaumens“ eine Hilfestellung. Dieser zeigt einem welche Zutaten sich kombinieren lassen. Ist man nun der Meinung, dass die Kreation perfekt ist, denkt man sich noch einen originellen Titel für die Teemischung aus. Zum Schluss klickt man den „Bestellen-Button“. Wenn alles nach Plan verläuft, trifft nach wenigen Tagen der Teegenuss ein. Bezahlt werden die Bestellungen entweder mit Paypal oder via Vorkasse.

Für wen ist allmytea?

Dieses Startup richtet sich an alle, die mit Lust und Laune Tee trinken. Natürlich will man sicher nicht immer den Supermarkttee kaufen und genau dafür bietet allmytea die Lösung. Teegenießer oder die, die es werden wollen, stellen sich ganz individuell ihre Teemischung zusammen. Teekreationen, die schon existieren, kann man natürlich auch ausprobieren und dann auch noch kommentieren. So kann die Community auch hilfreich zur Seite stehen und die Entscheidung erleichtern. Das bedeutet: es ist nicht zwingend, eine eigene Teemischung zu kreieren, sondern es ist auch möglich, schon vorhandene zu testen, so dass man eine Orientierung bekommt, welche Zutaten denn gut zusammen passen.

Blogpilotenurteil

Die Idee, sich sein eigenes Produkt zusammenzustellen ist nicht neu, aber nach den Vorreitern wie Spreadshirt im Non-Food-Bereich oder eben die erwähnten MyMuesli und Sonntagmorgen bekommt man so langsam Lust auf mehr. Irgendwie motiviert es, etwas Eigenes aus Bestehendem zu basteln und dann gespannt auf das Ergebnis zu warten. In meinem Fall musste ich nur leider recht lange warten. Positiv fand ich, dass im hauseigenen Weblog der Grund für die Lieferschwierigkeiten angegeben wurde. Leider gab es keinen persönlichen Kontakt. Schade! Doch dieses Problem schiebe ich mal auf logistische Anfangsfehler. Aus denen werden die Gründer sicher lernen und dann wird das schon seinen Weg gehen. Eines sei noch angemerkt: das individuelle Produkt hat auch seinen Preis. Schnell ist man dann bei 5-10€ für 100g Tee. Von daher sage ich in meinem Abschlussurteil: allmytea – individueller Teegenuss 2.0 pur für jeden, der sich etwas gönnen möchte.

Schlagwörter: , , , , ,
Melanie Unbekannt

Melanie Unbekannt

studiert Deutsch und Geschichte für Lehramt an der TU-Berlin. In ihrer Freizeit engagiert sie sich ehrenamtlich für soziale Projekte. Seit Juni 2006 bloggt sie unter http://www.literatenmelu.de über bildungspolitische Themen.

More Posts - Website