TechCrunch Disrupt: Über evolutionäre und revolutionäre Innovation

Die Netzpiloten besuchten Ende Oktober die TechCrunch Disrupt Europe in Berlin. Im Podcast lassen Jenny Genzmer und Tobias Schwarz im Gespräch mit Digitalexpertin Nicole Simon die Konferenz Revue passieren.

 

Vom 26. bis 29. Oktober 2013 fand die TechCrunch Disrupt Europe zum ersten Mal in Berlin statt. Startups, Hacker, Entwickler, Investoren und Unternehmen trafen sich in Berlin, um über den Wandel zukunftsweisende Geschäftsideen zu sprechen – und uns zum dritten Podcast zu inspirieren. Moderiert von der Journalistin Jenny Genzmer, spricht Digitalexpertin Nicole Simon und Netzpiloten-Projektleiter Tobias Schwarz im Podcast über neue Formen von Besitz und Nutzung und den Unterschied zwischen evolutionärer und revolutionärer Innovation. Auf der Suche nach Startups, die in der Lage sind, unser Handeln und unser Konsum- und Nutzungsverhalten zu verändern, haben wir u.a. mit Daniel Krauss von Flixbus, André Lutter von PicsaStock und Gregory Binsfeld von Tweewoo gesprochen. Welche Form der Innovation diese Unternehmen anführt und ob sie damit erfolgreich sind, wird im Podcast besprochen.

Shownotes:


  • Daniel Krauss, Gründer & Geschäftsführer von Flixbus – 10:16 Min.
  • André Lutter, Gründer & Geschäftsführer von PicsaStock – 20:15 Min.
  • Gregory Binsfeld, Gründer & Geschäftsführer von Tweewoo – 37:38 Min.

 

Schlagwörter: , , , , , ,