Gunnar SohnFür die Tonne: Kommunen und Wirtschaft streiten über duales System

Monopolbildung, Intransparenz, Streit: Bei der Abfallentsorgung geraten Kommunen und Wirtschaft regelmäßig aneinander. // von Gunnar Sohn

Müll (Bild: Uli Herrmann [CC BY-SA 2.0], via Flickr)

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks hat sich einiges in der Recyclingwirtschaft vorgenommen. Mit der sechsten Novelle der Verpackungsverordnung werden überfällige EU-Anpassungen vorgenommen. Danach folgt direkt die siebte Novelle, um fantasievolle Rechenmodelle bei der Organisation von Gelben Tonnen und Säcken in den Griff zu bekommen. So werden derzeitig Verpackungen bei den privatwirtschaftlich organisierten Dualen Systemen abgemeldet, da sie über Eigenrücknahmen oder sogenannte Branchenlösungen nicht direkt bei Privathaushalten, sondern im Handel als Abfälle erfasst werden. Wie viel da wirklich anfallen oder missbräuchlich abgemeldet werden, kann keiner so richtig erklären. In der Öffentlichkeit versteht das sowieso niemand mehr.

[Mehr]


Gunnar SohnKlassik trifft Tech-Revoluzzer

Unser Wirtschaftssystem ist satt. Glücklicherweise gibt es kleine Störenfriede, die den alten Säcken auf die Nerven gehen und sie herausfordern. // von Gunnar Sohn

Technologie (Bild: Gunnar Sohn)

Klassik trifft Tech-Revoluzzer, so habe ich das Konzept der diesjährigen CeBIT auf einen Nenner gebracht, um vom Image einer langweiligen IT-Computermesse herunterzukommen, die seit Jahrzehnten das gleiche Lied summt. Und das betrifft nicht nur den legendären Auftritt von Apple-Mitgründer Steve Wozniak, der die CeBIT-Konferenz rockte. Sein alter Weggefährte Steve Jobs hätte es nicht besser machen können.

[Mehr]


Katharina BrunnerWert des Internets: Das Bruttoinlandsprodukt unterschätzt das Internet

Nutzer bezahlen nichts für Dienste wie Wikipedia, YouTube oder MOOCs zahlen und haben deshalb keinen Einfluss das Bruttoinlandsprodukt. Mit dem Internet ist es so wie mit der Generation Praktikum: Mitte 20, kein Einkommen. // von Katharina Brunner

Internet Café (Bild: San José Library [CC BY-SA 2.0], via Flickr)

In einer Volkswirtschaft zählen zählen nur Güter und Dienstleistungen zum Einkommen, dem Bruttoinlandsprodukt (BIP), die einen Preis haben – und der fehlt bei kostenlosen Angeboten im Internet. Doch vielleicht generiert Wikipedia Nutzen und Wohlstand, vielleicht schrumpft die Wirtschaft durch Facebook, weil so viele Leute Zeit verplempern. Wie dem auch sei, ohne Preisschild bzw. einem Preis von Null haben kostenlose Dienste keine Auswirkungen auf das BIP.

[Mehr]

Tobias GillenNun beschlossen: Einheitliche Ladekabel kommen 2017

Das EU-Parlament hat am Donnerstag über einheitliche Ladekabel für Smartphones und Tablets abgestimmt: Ab 2017 gilt die neue Regelung. // von Tobias Gillen

Ladekabel (Bild: Sebastian Michalke [CC BY 2.0], via Flickr)

Nachdem eine freiwillige Vereinbarung der Gerätehersteller für gemeinsame Standards bei Ladegeräten von Smartphones und Tablets gescheitert ist, hat das EU-Parlament nun entschieden, dass ab 2017 in allen neuen Geräten ein und dieselben Anschlüsse verbaut werden müssen. Dies ist nicht nur gut für die Verbraucher, sondern auch für die Umwelt. Für die Unternehmen wird das erst einmal mühsam, denn sie müssen sich nun auf gemeinsame Standards einigen.

[Mehr]


Thomas GigoldNutzung von Corporate Weblogs

Arne Beekmann beschäftigt sich im Rahmen seiner Abschlussarbeit am Institut für Journalistik und Kommunikationsforschung Hannover mit Fragen rund um Corporate Weblogs und deren Authenzität, Glaubwürdigkeit, Erfolgsaussichten und Unterschieden zu privaten Blogs. Hierzu führt er derzeit eine Online-Umfrage durch, zu deren Teilnahme er Interessierte einlädt.[via Werbeblogger] Spannend dazu auch: Die Frage nach der Zukunft von Firmen-Weblogs stellte auch die Nachrichten-Plattform iBusiness, und befragte dazu u.a. den PR-Blogger Klaus Eck. [tags]corporate,business,wirtschaft[/tags]