Alle Beiträge zu tumblr

No Comment – NPR deaktiviert Kommentarfelder unter den Artikeln

NPR Building (adapted) (Image by Cliff [CC BY 2.0] via flickr)
Demnächst wird es unter den Artikeln auf NPR.org nicht länger einen Kommentarbereich geben. NPR verkündete die Entscheidung vor wenigen Tagen in einem Blogeintrag mit der Erklärung, dass die Kommentarbereiche größtenteils verwaist sind, obwohl das Internetpublikum insgesamt über die Jahre stetig gewachsen ist. Nur ein Prozent von monatlich 25 bis 35 [...]
Weiterlesen »

Très chic! Die besten Tumblr-Blogs von Fashion-Medien

Life is Tumblr (adapted) (Image by Romain Toornier [CC BY 2.0] via flickr)
Wie nutzen Medien den Microblogging-Dienst Tumblr? Ein Blick in die Nutzung von einigen Fashion-Medien gibt darüber Auskunft. Tumblr ist das soziale Netzwerk der kreativen Köpfe. Durch die Gestaltungsfreiheit der Blogs und das einfache Einbinden von Fotos, Videos und GIFs machen es sich gerade Medien mit ästhetischen Anspruch zu Nutze. Tumblr hat [...]
Weiterlesen »

Tumblr: Massives Problem mit Fake-Accounts

Analog Tumblr (adapted) (Image by scottjacksonx [CC BY 2.0] via Flickr)
Tumblr meldet fast monatlich neue Nutzerrekorde, doch bis zu 90 Prozent der Blogs könnten inaktiv oder gefälscht sein. Der Social-Blogging-Dienst Tumblr behauptet, dass er 134,8 Millionen Blogs beheimatet, auf denen täglich im Schnitt 88,3 Millionen Postings veröffentlicht werden. Diesen Zahlen zufolge größer als die populäre Blog-Plattform WordPress (knapp 70 Mio. [...]
Weiterlesen »

5 Lesetipps für den 26. Juni

In unseren Lesetipps geht es heute um Twitter, Yahoo, Google’s Autos, Tumblr und einen neuen Bereich im AppStore. Ergänzungen erwünscht.

  • TWITTER Business2Community: The Biggest Social Media Science Study: What 4.8 Million Tweets Say About the Best Time to Tweet: Eine Auswertung aus über 4,8 Millionen Tweets von knapp 10.000 Usern hat so einige Details gezeigt, zum Beispiel wann die beliebteste Zeit zum tweeten ist, nicht nur in einem Land, sondern in den verschiedenen Zeitzonen. Am Ende wird noch bekannt gegeben, wann wohl die beste Zeit ist, um etwas auf Twitter zu veröffentlichen. Das Ganze wird weltweit gesehen, aber auch in die verschiedenen Kontinente eingeteilt. Für Twitter-User ist das echt mal einen Blick wert!

  • YAHOO The Next Web: Yahoo overhauls its search engine for mobile browsers: Yahoo hat die mobile Suchfunktion geupdated, damit jetzt Bilder, Videos und Reviews ins Rampenlicht gestellt werden können. Diese Veränderung wurde gemacht, um die Yahoo Suche in den US schneller und besser zu machen, damit man sich nicht noch lange durch bestimmte Links klicken muss, um genau das zu finden, was man sucht. Um es auf dem Smartphone zu verwenden, muss nur search.yahoo.com in den Browser eingegeben werden und schon geht es los.

  • GOOGLE Golem: Öffentliche Straßen: Google lässt seine Autos los: Die zweisitzigen Autos von Google, die ihren Weg ganz alleine finden können, werden auf die Straßen Kaliforniens losgelassen. Als im vergangenen Jahr die Fahrzeuge zum ersten Mal gezeigt wurden, saß niemand am Fahrersitz, das ist aufgrund der Zulassungsbedingungen in den USA aber nicht zugelassen, sodass immer ein Fahrer an Bord sein muss, falls die Technik doch mal versagen sollte.

  • TUMBLR Mashable: Tumblr finally gives you a way to watch nothing but GIFs: Für den Fall der Fälle, dass man noch nicht genügend GIFs auf Tumblr gesehen hat, bietet die Blogging-Plattform einen Kanal, auf dem diese durchgehend gespielt werden. Tumblr TV, wie dieser Kanal heißt, zeigt zufällig ausgesuchte GIFs, die irgendwann mal gepostet wurden. Außerdem gibt es zusätzlich die Funktion, dass man sich aussuchen kann, was für eine Art von GIFs man sehen möchte. Ein wahres Geschenk für alle GIF-Liebhaber!

  • APPLE The Next Web: Apple celebrates Pride with new App Store featured section: Pride 2015 steht kurz vor der Tür. Mit dem neuen Bereich im AppStore will Apple an die Probleme gedenken, die sich bei homosexuellen, bisexuellen oder Transgendern mit den Bürgerrechten auftun. Hier besteht das Sortiment aus Büchern, Filmen, Musik, Fernsehsendungen, Podcasts und Apps, die Bezug zu verschiedenen Aspekten der vielseitigen Gesellschaft haben. Egal ob homo- oder heterosexuell, in Pride 2015 kann bestimmt jeder etwas für seinen Geschmack finden und auch noch etwas dazulernen.

CHIEF-EDITOR’S NOTE: Wenn Ihnen unsere Arbeit etwas wert ist, zeigen Sie es uns bitte auf Flattr oder indem Sie unsere Reichweite auf Twitter, Facebook, Google+, Soundcloud, Slideshare, YouTube und/oder Instagram erhöhen. Vielen Dank. – Tobias Schwarz

Nutze Netzpiloten 1-Klick: Mit nur einem Klick werden dir bequem alle 40 Sekunden die hier besprochenen Seiten „vorgeblättert“ START.

Weiterlesen »

Wie Tumblr die Online-Berichterstattung verändert

TIME Magazine; Person of the Year, Greg's Art and My Photo Online (adapted) (Image by Tony Fischer [CC BY 2.0] via Flickr)
Mit Blogging-Diensten wie Tumblr kann sich die Art der Online-Berichterstattung verändern. Ein Beispiel hierfür ist das TIME Magazine mit seinem Konzept der „story behind the stories.“ Der Blogging-Dienst Tumblr war im zweiten Halbjahr 2014, was die Zahl der aktiven Nutzer betrifft, mit 120 Prozent Zuwachs innerhalb von sechs Monaten, die [...]
Weiterlesen »

Die Social Media-Nutzung von Teenagern

https://twitter.com/thatswattsup
Auf Medium schreibt Andrew Watts, wie er persönlich zu Social Media steht und welche Dienste er nutzt. Eine interessante Perspektive, die zeigt, wie Teenager Social Media nutzen. // von Lukas Menzel Die Welt ist inzwischen voll von zahlreichen Social Media-Diensten. Doch auch wenn nahezu alle paar Wochen ein neues soziales [...]
Weiterlesen »

Ein Blog fürs neue Jahr? Kein Problem!

Wie wäre es zum neuen Jahr einen Blog zu starten? Doch womit soll man anfangen? Wir stellen euch fünf Blogging-Plattformen vor. // von Lukas Menzel Wie oft hat man es sich nicht schon vorgenommen, einen eigenen Blog zu erstellen? Einfach mal schreiben worauf man Lust hat. Zum Beispiel über die [...]
Weiterlesen »

Die Momente des Jahres in den sozialen Medien 2014

Happy New Year 2014 (adapted) (Image by Jon Glittenberg [CC BY 2.0] via Flickr)
Was waren die Themen, die die Menschen in den sozialen Medien 2014 weltweit bewegt haben? Wir zeigen es in den jeweiligen Jahresrückblicken. Die Fußballweltmeisterschaft war 2014 das dominierende Thema des Jahres in den sozialen Medien. Nicht nur bei Twitter stellte das Finale zwischen Deutschland und Argentinien einen Allzeit-Rekord an Tweets auf, auch [...]
Weiterlesen »

Ditto-Gründer David Rose: In Zukunft keine Werbung mehr

LEWEB 14 - CONFERENCE - LEWEB TRENDS - WEARABLE COMPUTING - READY TO TAKE OFF - DAVID ROSE (DITTO LABS) (adapted) (Image by OFFICIAL LEWEB PHOTOS [CC BY 2.0] via Flickr)
Keine sichtbaren Werbeanzeigen mehr in der Zukunft, dafür aber lauter verzauberte Objekte. Auf der LeWeb hat Ditto-Gründer David Rose die Zukunft erklärt. Das Unternehmen Ditto hat im Sommer für Aufsehen gesorgt, als die Zusammenarbeit mit Tumblr bekannt wurde. Das Scannen der öffentlich geposteten Fotos nach Markenzeichen und deren Auswertung sind nicht [...]
Weiterlesen »

Sponsored Post: Die Helden der IT

Mit der neuen Comedy-Serie „Neulich in der IT“ und dem „Tough Enough“ Tumblr zeigt Dell, dass IT-Kommunikation nicht nüchtern und trocken sein muss, sondern auch humorvoll und unterhaltsam sein kann. ITler haben es nicht leicht. Was für sie zum Selbstverständnis dazu gehört, ist für viele Menschen ein scheinbar „unlösbares Problem“. [...]
Weiterlesen »

Tumblr-Fotos werden nun nach Markenlogos gescannt

Tumblr kooperiert mit Ditto
Als neue Monetarisierungsmöglichkeit lässt Tumblr das Unternehmen Ditto Fotos nach Markenlogos scannen und begibt sich damit auf dünnes Eis. // von Daniel Kuhn Tumblr steht unter Druck. Nach der Übernahme durch Yahoo muss das Unternehmen Profit abwerfen und die Übernahmekosten wieder einspielen. Die bisherigen Werbeeinblendungen reichen hierfür nicht aus, weshalb [...]
Weiterlesen »

5 Lesetipps für den 6. Mai

In unseren Lesetipps geht es heute um die Huffington Post, Twitter und Amazon, Social Media im EU-Wahlkampf und das Werbegeschäft auf Tumblr. Ergänzungen erwünscht.

  • HUFFINGTON POST 140z.de: Beginn eines neuen Journalismus oder Anfang vom Ende?: Ein halbes Jahr nach dem Start der Huffington Post in Deutschland stellt sich ihr Chefredakteur Sebastian Matthes den Fragen der Nachwuchsjournalisten von der Kölner Journalistenschule. Im Gespräch äußert er sich zuversichtlich, dass die deutsche Ausgabe der Huffington Post in den nächsten Monaten ihren 1000. Gastautor begrüßen kann und erklärt, warum die Plattform für Blogger attraktiv ist, obwohl sie ihnen nichts für ihre Beiträge bezahlt.
  • TWITTER I Slate: Twitter is not dying. It’s on the cusp of getting much bigger.: Wallstreet und Silicon Valley sind zwei sehr unterschiedliche Charaktere, die sich aber nun einmal, wenn es ums große Geld geht, gerne zusammentun, aber sich dann meist nicht richtig verstehen. Se verwundert es nicht, dass an der Börse das baldige Ende von Twitter herbei geschrieben wird. Eintreten wird das deshalb noch nicht. Was die Wallstreet verstehen muss ist, dass Twitter nicht wie Facebook ist und wenige aktive Nutzer hier wertvoller sind als viele inaktive Nutzer.
  • TWITTER II Business Insider: Amazon + Twitter = #AmazonCart: Jetzt wo wir wissen, dass Twitter wohl doch nicht bald am Ende ist, verkündet der Microblogging-Dienst eine Kooperation mit dem E-Commerce-Riesen Amazon. Der von beiden initiierte Service „#AmazonCart“ lässt Nutzer Produkte, die sie in ihrer Timeline auf Twitter gesehen haben, leicht in den Warenkorb bei Amazon zu schieben. Das geht natürlich nur, wenn es sich um einen Link zu Amazon handelt, aber der nächste Schritt in dieser Partnerschaft lässt sich bereits erahnen.
  • SOCIAL MEDIA Hamburger Wahlbeobachter: Übertragung der politischen Debatte der EU in Soziale Medien: In einem gesponderten Gastbeitrag schreibt Elizabeth Linder, Politics & Government Specialist bei Facebook für Europa, den Mittleren Osten & Afrika, wie sich politische Themen und Debatten im Europawahlkampf auf soziale Netzwerke übertragen lassen. In den letzten Jahren haben sich die traditionellen Barrieren zwischen Wählern und Politikern dank Social Media stark verändert. Der Beitrag ist natürlich auf Facebook ausgelegt, aber sehr interessant, wie schon heute europäische Politiker in den sozialen Netzwerken Kontakt zu den Bürgern suchen.
  • TUMBLR Business Insider: Mark Coatney Says Tumblr Ad Revenue Struggling: Mit der Übernahme der Blogging-Plattform Tumblr durch Yahoo zogen auch Werbeformate auf die Seite, doch mehr als 10 MOnate hörte man nichts von Marissa Mayer, wie sich denn mit dem für mehr als 1 Milliarde gekauften Dienst Geld verdienen lässt. Laut einem Bericht der New York Times, die sich mit aktuellen und ehemaligen Mitarbeitern unterhalten hat, läuft das Werbegeschäft auf Tumblr schlecht. Die zündende Idee ist noch nicht gefunden worden.

Nutze Netzpiloten 1-Klick: Mit nur einem Klick werden dir bequem alle 40 Sekunden die hier besprochenen Seiten „vorgeblättert“ START.

Weiterlesen »

5 Lesetipps für den 26. März

In unseren Lesetipps geht es heute um Datenjournalismus bei der L.A. Times, das Hochtechnologieland Deutschland, Blogs über Feminismus, die NASA lässt über Space-Anzüge abstimmen und Facebook kauft Oculus. Ergänzungen erwünscht.

  • DATENJOURNALISMUS Source: How to Break News While You Sleep: Der Datenjournalist der L.A. Times, Ken Schwencke, erklärt in einem Blogpost auf dem Blog des Opennews-Projekts Source, wie er mithilfe des Mailprogramms Mailgun und einem eigenen Programm Daten aus Mails des Erdbebenwarnsystems zieht und daraus einen Zeitungsartikel entwickelt, den er nur noch teilweise editieren muss und dann gleich veröffentlichen kann. Dadurch kann die Zeitung in einer Stadt berühmt für Erdbeben, in kürzester Zeit über Erdbeben informieren. „Code is a tool“ schreibt Schwencke am Ende. Lesson learned.
  • TECHNOLOGIE Carta: Willkommen im Hochtechnologieland Deutschland: Der selbstständige Kommunikationsberater Frank Hamm schreibt auf Carta über das Hochtechnologieland Deutschland, in dem neben IT-Gipfeln der Bundesregierung, den Versprechen der Telekommunikationsunternehmen auf schnelleres Internet und der medialen Berichterstattung über das Internet, eigentlich kein wirklicher Fortschritt im und für das Digitale entwickelt wird, denn noch ist das Thema hierzulande eine Glaubensfrage.
  • FEMINISMUS Tumblr: Women’s History Month: Ausnahmsweise mal kein klassischer Lesetipps, sondern fünf Tipps für Blogs, die sich mit Frauen und modernem Feminismus beschäftigen. In den USA ist „Women’s History Month“ und Tumblr stellt fünf Blogs seiner Plattform vor, in denen etwas über Frauen der Vergangenheit gelernt werden kann, aber auch wie Frauen sich noch im Jahr 2014 nur eine gleichberechtigte Gesellschaft vorstellen können anstatt in ihr zu leben.
  • ABSTIMMUNG Siliconrepublic.com: Vote for NASA’s new spacesuit online: Die US-amerikanische Raumfahrtbehörde NASA hat drei Entwürfe für den Space-Anzug der Zukunft entwickelt und lässt die Crowd darüber entscheiden, in welchem schicken Design zukünftige Astronauten das Weltall erforschen. Noch bis zum 15. April kann abgestimmt werden. Tina Constanza stellt auf Silicon Republic die drei Entwürfe vor.
  • OCULUS Netzökonom: Facebook kauft Virtual-Reality-Brille Oculus für 2 Milliarden US-Dollar: Mark Zuckerbergs Einkaufstour geht weiter. Nach WhatsApp übernimmt Facebook jetzt Oculus VR, einen Hersteller für Virtual Reality-Brillen. Zwei Milliarden US-Dollar zahlt Facebook für das zwei Jahre alte Startup, aber wie auch bei WhatsApp nur einen Teil in bar: 400 Millionen Euro + Anteilsscheine. Fun Fact: Mark Zuckerberg wurde laut einem Reddit-User schon vor einem Monat in den Räumen von Oculus gesehen wurde, aber keiner konnte sich einen Reim darauf machen. Für Zuckerberg ist Oculus ein Baustein für die mobile Zukunft von Facebook.

Nutze Netzpiloten 1-Klick: Mit nur einem Klick werden dir bequem alle 40 Sekunden die hier besprochenen Seiten „vorgeblättert“ START.

Weiterlesen »

5 Lesetipps für den 4. Februar

In unseren Lesetipps geht es heute um den Transparenzbericht von Tumblr, wie Readfy die Buchbranche disruptet, Pubertät im im Netz, Netzneutralität in den USA und eine vielsagende Anekdote über Netflix. Ergänzungen erwünscht.

  • TUMBLR CNET News: Tumblr lets loose its first Transparency Report: Die im vergangenen Jahr von Yahoo aufgekaufte Blogging-Plattform Tumblr hat zum ersten Mal einen Transparenzbericht veröffentlicht, der zweimal im Jahr er scheinen soll. Daraus geht hervor, dass es 2013 insgesamt 462 Anfragen vom Staat bekam und in 76 Prozent der Fälle auch Folge leistete. Vergleiche zu früheren Jahren, in den Tumblr zumindest den Ruf einer Plattform für freie Meinung (jeglicher Art) hatte, sind leider nicht möglich.
  • READFY e-book-news.de: Readfy disruptet die Buchbranche: Mit Readfy startete gestern eine Plattform für E-Books, die den Nutzern einen New Deal anbietet: kostenlos und unbegrenzt E-Books lesen mit Werbeeinblendung, oder gegen einen Monatsbetrag eine unbegrenzte E-Book-Flatrate. Offensichtlich hat sich jemand von den zwar Reichweite fast schon garantierenden, aber stets bekämpften E-Book-Piraten inspirieren lassen und das Geschäftsmodell auf legale Füße gestellt.
  • NETZGESELLSCHAFT Zeit Online: Ewig währt die Netzpubertät: Auf Zeit Online schreibt Kathrin Passig in ihrer Kolumne über mehr Verständnis für die oft belächelten Technik-Enthusiasten, die auch mal ein paar Tage vor Verkaufsstart eines neuen Geräts vor einem Shop campen. Passig nennt das Netzpubertät – etwas, dass auch wir ab und zu durchleben.
  • NETZNEUTRALITÄT Techdirt: New Net Neutrality Bill Introduced, Has No Chance Of Passing: Auf Techdirt hat Mike Masnick einen neuen Gesetzesentwurf aus den USA veröffentlicht, in dem eine Hand voll Angeordneter doch noch die Netzneutralität per Gesetz einführen wollen. Wie MAsnick aber richtig schreibt, kommt das Gesetz aus der „Das ist nicht die Lösung, die wir haben wollen“-Abteilung, denn dieser Entwurf wird niemals angenommen werden und kann als PR-Maßnahme abgetan werden. Ein Kompromiss scheint bei diesem Thema zwischen Demokraten (für Netzneutralität) und Republikaner (gegen Netzneutralität) nicht in Sicht.
  • NETFLIX The New Yorker: Netflix and the Future of Television: Im aktuellen New Yorker gibt Ken Auletta eine Anekdote von Netflix-CEO Reed Hastings wieder, die sehr an eine ähnliche Geschichte von Jeff Bezos erinnert, die in Brad Stones neuestem Buch über den Amazon-Gründer nachgelesen werden kann. Wie Bezos sich einst mit Barnes & Noble-CEO Len Riggio traf, der das Unternehmen platt machen wollte, hatte Hastings einmal ein Treffen mit Blockbuster, die das Gespräch ebenfalls mit der Ankündigung eines eigenen Services beendeten. Die Parallelen sind spannend, wie die Aussichten von Netflix.

Nutze Netzpiloten 1-Klick: Mit nur einem Klick werden dir bequem alle 40 Sekunden die hier besprochenen Seiten „vorgeblättert“ START.

Weiterlesen »

Studie: Social Media im Bundestagswahlkampf 2013

Twitter Buttons at OSCON adapted) (Image by Garrett Heath [8CC BY 2.0], via flickr)
Die Studie, die von Forschern der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) und der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) erstellt wurden ist, entstand in Kooperation mit der Konrad-Adenauer-Stiftung und dem Vodafone Institut für Gesellschaft und Kommunikation. Von Mitte Mai bis zur Bundestagswahl am 22. September 2013 wurde untersucht, wie auf Twitter, in Blogs und [...]
Weiterlesen »

5 Lesetipps für den 3. Dezember

In unseren Lesetipps geht es heute um Native Advertising auf Tumblr, digitalen Altruism, die Pläne der Großen Koalition für die digitale Bildung, die Telekom setzt anstatt Drosselung auf Volumentarife und Facebook zieht Nachrichten den viralen Beiträgen im Newsfeed vor. Ergänzungen erwünscht.

  • NATIVE ADVERTISING CNET News: Tumblr launches another mobile ad product: Rund ein halbes Jahr nach dem Yahoo! das Blogging-Netzwerk Tumblr für eine Milliarde US-Dollar gekauft hat, sind jetzt Pläne für Werbung im Stream der Nutzer bekannt geworden. 2012 hat Tumblr 13 Mio. US-Dollar mit Werbung verdient, durch die gesponserten Beiträge soll dies erhöht werden. Ab Januar soll die Werbung vor allem in den mobilen Anwendungen angezeigt werden.
  • DIGITALER ALTRUISM TIME.com: Altruism in the Digital Age: Kharunya Paramaguru schreibt im Techland-Blog des Time Magazin über den Stand des Altruism im Digitalen, denn neben der Selfie-Kultur entstehen auch viele Plattformen, die zum Helfen, Teilen und Schenken verleiten. Selbstlosigkeit und Philanthropie sind noch neue Konzepte im Internet, deren Entwicklung abgewartet werden sollte.
  • DIGITALE BILDUNG Hyperland: Große Koalition will die digitale Schule voranbringen: Auf Zeit Online schreibt Christiane Schulzki-Haddouti über die digitale Bildung im Koalitionsvertrag. Zwar wurde in letzter Minute das Vorhaben gestrichen, alle Schüler mit mobilen Endgeräten auszustatten, dafür sollen aber Lehrmaterialien und Schulbücher möglichst unter freie Lizenz gestellt werden, damit die Materialien problemfrei auch online verwendet werden können.
  • DROSSELKOM Süddeutsche.de: Telekom hebt Drosselung auf und will auf Volumentarife setzen: Die Telekom beugt sich dem Urteil des Kölner Landgerichts und streicht die seit Mai geltende Drossel-Klausel aus den Verträgen. Dafür will das Unternehmen in Zukunft Volumentarife einführen und den BEgriff „Flatrate“ nur noch dann verwenden, wenn es sich auch wirklich um eine Flatrate handelt.
  • FACEBOOK TIME.com: Facebook to Post More News on NewsFeed, Bury Memes: Facebook hat mal wieder am eigenen Algorithmus rumgebastelt: Nachrichten sollen im Newsfeed höher dargestellt werden als virale Post wie Memes oder Fotos. Das soziale Netzwerk setzt dabei auf „hochwertigen Content“ von Nachrichtenquellen und prominenten Nutzern. Ziel ist es, interessanter für die Nutzer zu werden.

Nutze Netzpiloten 1-Klick: Mit nur einem Klick werden dir bequem alle 40 Sekunden die hier besprochenen Seiten „vorgeblättert“ START.

Weiterlesen »

5 Lesetipps für den 28. August

In unseren Lesetipps geht es um Apples neues Trade-in Programm, Tumblr zieht mit Twitter gleich, Gadget Porn und Facebook. Ergänzungen erwünscht.

  • iPHONE TechCrunch: Apple’s iPhone Trade-in Program Is Already Being Piloted: Apple hat ein Rückgabe-Programm entwickelt, bei dem Nutzer ihrer alten iPhones gegen einen Aufpreis in ein neues iPhone umtauschen können. Matthew Panzarino stellt das Konzept vor, dass Apple zufriedene Kunden mit der neuesten Technik bringt und eine Menge alter iPhones, die in Entwicklungsländer verkauft werden sollen.
  • TUMBLR Tumblr Staff: Tumblr was nearly as busy as Twitter: Bei den diesjährigen MTV Video Music Awards twitterte die halbe Welt ihre Meinung über die Videos, die Gewinner und natürlich Miley Cyrus. Neu war, dass das gleiche auch im vergleichbaren Ausmaß auf Tumblr passierte. Die Blogging-Plattform war fast genauso aktiv wie der Mikroblogging-Dienst.
  • GADGET PORN Medium: The Next iPhone and the True Meaning of Gadget Porn: Es ist kein Geheimnis, dass die neusten Gadgets die Zonen in unserem Gehirn aktivieren, die eigentlich für Liebe, Lust und Leidenschaft zuständig sind. Kein Zufall, meint Lux Alptraum, denn sie hat mehrere Parallelen zwischen Gadget Marketing und Pornographie entdeckt.
  • SAMMELKLAGE W&V: Facebook muss 20 Millionen Dollar an fünf Nutzer zahlen: Im Jahr 2011 haben 5 Facebook-Nutzer gegen die von Facebook eingeführten Sponsored Posts geklagt, da sie nicht ungefragt als Werbeträger benutzt werden wollten. Nun hat ein Gericht ihnen zusammen 20 Millionen US-Dollar zugesprochen.
  • FACEBOOK ReadWrite: Hey, Facebook! Connecting The World To The Web Isn’t Enough: Birnen und Äpfel soll man eigentlich nicht miteinander vergleichen. Selena Larson zeigt trotzdem auf, was Facebooks Internet.org von einem kleinen Chicagoer Projekt lernen, wenn es um die Vernetzung der ganzen Welt geht.

 

Nutze Netzpiloten 1-Klick: Mit nur einem Klick werden dir bequem alle 40 Sekunden die hier besprochenen Seiten „vorgeblättert“ START.

Weiterlesen »

5 Lesetipps für den 22. August

In unseren Lesetipps geht es heute um Startup-Förderung, die Bundestagswahl im Internet, die analoge Wirtschaft, Überwachungswirtschaft und die NSA auf Tumblr. Ergänzungen erwünscht.

  • STARTUP Netzwertig.com: Wie Unternehmen Startups fördern und selbst davon profitieren: Auf Netzwertig.com schreibt Kathleen Fritzsche über Accelerator-Programme für Startups, die gerade sehr in Mode sind. Es scheint so, dass fast jedes Unternehmen ein derartiges Programm startet. Doch nützen die Startups überhaupt?
  • BUNDESTAGSWAHL Wirtschaftswoche: Die erstaunliche Aufholjagd der SPD im Internet: Zumindest in den sozialen Netzwerken hat SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück an Zustimmung aufgeholt und die Amtsinhaberin Angela Merkel beinahe aufgeholt. Doch auch wenn noch gilt, dass im Internet keine Wahlen gewonnen werden, sehen viele Sozialdemokraten hier einen Trend, der sich bald auch auf die Straße verlagert und dann auch in den Umfragen sich zeigen wird.
  • BREITBANDAUSBAU Heise: Jedes zehnte Unternehmen noch analog oder über ISDN im Internet: Die deutsche Wirtschaft lahmt im Schneckentempo, zumindest im Internet. Laut dem Statistischen Bundesamt surft jedes zehnte Unternehmen in Deutschland noch analog oder über ISDN ins Netz. Ein Zeichen für den verschlafenen Breitbandausbau in Deutschland, der das Land im europäischen Vergleich im Mittelmaß versinken lässt.
  • ÜBERWACHUNG Berliner Gazette: Edward Snowden und das nicht-wirtschaftliche Moment der digitalen Gegenwart: Die Debatten in der Post-Snowden-Welt übersehen meistens einen wichtigen Punkt: Überwachung, das vermeintliche Produkt des Staats, ist ebenso ein Baby der privaten Wirtschaft. Ob Werkzeuge oder Experten, Infrastruktur oder Ideologie – Überwachung wird heute maßgeblich vom Markt geprägt.
  • NSA Tumblr: NSA veröffentlicht freigegebene Dokumente: Schon mehr als ein Dutzend US-Behörden betreiben auf Tumblr ein Blog für die Online-Kommunikation. Auf Anordnung von Präsident Obama hat jetzt auch die NSA einen Tumblr auf dem freigegebene Dokumente zum aktuellen Überwachungsskandal veröffentlicht werden.

Nutze Netzpiloten 1-Klick: Mit nur einem Klick werden dir bequem alle 40 Sekunden die hier besprochenen Seiten „vorgeblättert“ START.

Weiterlesen »

Wahlkampf im Netz: Politik erntet auf Tumblr Spott und Hohn

TUMBLR! (adapted) (Image by Golden Owl [CC BY 2.0] via Flickr)
Der Wahlkampf lahmt vor sich hin. Die Waffen gegen die Politikverdrossenen heißen im Netz “Satire” und “Persiflage”. Das Wahlkampfjahr 2013 ist in Deutschland (Bundestagswahl) als auch Österreich (Nationalratswahl) in vollem Gange. Seit US-Präsident Barack Obama zwei Wahlen auch mit Hilfe digitaler Mittel für sich entschieden hat, liegt großes Augenmerk auf [...]
Weiterlesen »

5 Lesetipps für den 18. Juli

In unseren Linktipps geht es heute um britischen Forschergeist, eine personelle Bereicherung für Berlin, ein neues Feature auf Tumblr, einen weiteren Neueinkauf von Yahoo und Googles TV-Pläne. Ergänzungen erwünscht.

  • FORSCHUNG Stern.de: Mit Urin das Handy aufladen: Die einzig sichere Waffe gegen schlechte Einfälle sind gute Einfälle. Und so einen hatten scheinbar ein paar britische Wissenschaftler, die durch eine Studie belegt haben, dass mit Urin ein Handy aufgeladen werden kann. Die Forscher nutzten die Stoffwechselprozesse von Bakterien, um aus menschlichem Urin eine Energiequelle zu machen.
  • INTERNET-URGESTEIN Deutsche-startups.de: Nico Lumma geht unter die Inkubatoren: Das Inkubatoren-Programm von nugg.ad bekommt ein prominentes Gesicht: Unser Netzpiloten-Kolumnist Nico Lumma wird sich zukünftig “um die Gewinnung und Förderung von neuen Geschäftsmodellen, speziell um datengetriebene Business-Modelle” kümmern.
  • TUMBLR TechCrunch: Tumblr Lets Users Make Gifs From Their Webcams, But Not Yet From The App: Ab jetzt können Tumblr-Nutzer mit Hilfe der eigenen Webcam animierte GIFs erstellen und über das soziale Blogging-Netzwerk teilen. Die Funktion wird es erst einmal nur bei der Web-App geben.
  • YAHOO ZDnet: Yahoo buying AdMovate to accelerate mobile advertising plans: Kurz nach dem ersten Jahrestag von Marissa Mayer als Yahoo-Chefin geht die Einkaufstour weiter. Yahoo hat das Stratup AdMovate gekauft, dass mobile Werbung entwickelt, die sich dem Surfverhalten der Nutzer anpasst. Der Einkaufspreis dieser strategischen Akquise ist noch nicht bekannt, AdMovate wird Teil von Yahoos Display-Werbe-Abteilung.
  • GOOGLE WSJ.com: Google plant internetbasiertes Pay-TV: Ein weiteres Geschäftsmodell, dass sich neben Apple. Sony und Intel auch Google aufbauen will, ist internetbasiertes Pay-TV. Zur Zeit führt Google laut Presseberichten Vorgespräche mit Fernsehsendern in den USA. Ein mögliches Produkt könnte dem „Entertain“-Paket der Deutschen Telekom ähneln – ein Fernseher mit Internetzugang, so dass Nutzer auch Filme aus Online-Mediatheken streamen können.

Nutze Netzpiloten 1-Klick: Mit nur einem Klick werden dir bequem alle 40 Sekunden die hier besprochenen Seiten „vorgeblättert“ START.

Weiterlesen »

Tumblr ist angekommen zwischen Twitter und Facebook

Deutschland hat aktuell etwas mehr als 82 Millionen Einwohner. Genauso viele Posts wurden bis 11 Uhr allein heute auf Tumblr veröffentlicht. Das 170 Mitarbeiter-Unternehmen aus New York City durfte vor ein paar Tagen Blog Nummer 100.000.000 feiern, hat inzwischen 44,6 Milliarden Einträge gesammelt und existiert in 12 Sprachen. Eine Erfolgsgeschichte, die einen neuen Höhepunkt gefunden hat und zunehmend auch in Deutschland Zuspruch findet.

Schon seit einiger Zeit befindet sich Tumblr, das immer wieder als Microblogging-Dienst bei Seite geschoben wird, auf einem aufsteigendem Ast. Die Mischung zwischen Twitter und Facebook sowie Multimedia-Plattformen wie Instagram, Flickr und YouTube scheinen zunehmend auch in Deutschland anzukommen. Auch wenn hier bekanntlich alles Digitale meist ein bisschen länger braucht als in den USA: Tumblr hat sich einen Status erkämpft, den zuvor nur WordPress und Blogger inne hatten. Tumblr wird nämlich nicht mehr mit dem Blog-Tool für Hipster assoziiert („Ein bisschen Foto, ein bisschen Mode und coole Zitate“), sondern inzwischen in der Branche der sozialen Netzwerke akzeptiert – und das aus gutem Grund.

Weiterlesen »

Weiterlesen »

The Amazing iOS 6 Maps – Tumblr-Blog für kuriose iOS-6-Maps

Die Apple iOS 6 Maps sind einfach atemberaubend. Jedoch nicht sehr verlässlich. Der Tumblr-Blog „The Amazing iOS 6 Maps“ sammelt die kuriosesten Abbildungen.

The Amazing iOS 6 Maps

Apple wollte Google eins auswischen und einen eigenen Kartendienst anbieten. Das Ganze endete in einem Desaster. Der Dienst radiert ganze Landstriche aus, verlegt Straßen ans andere Ende der Stadt und Gebäude auf Kreuzungen. Google unternimmt erst einmal nichts und behält eine Google-Maps-App für iOS noch unter Verschluss und die Nutzer machen sich indes einen Spaß daraus, Apple auf die Schippe zunehmen. Auf Tumblr wird das Desaster offen zur Schau gestellt.

Weiterlesen »

Weiterlesen »