Alle Beiträge zu Rostock

5 Lesetipps für den 22. Januar

In unseren LEsetipps geht es heute um die Ehrendoktorwürde der Uni Rostock für Edward Snowden, Amazon plant Pay-TV im Web, BuzzFeed kommt nach Deutschland, ein Fazit der Digital Life Design und einen Freifunk-Router. Ergänzungen erwünscht.

  • EDWARD SNOWDEN taz.de: Uni Rostock will Snowden die Ehrendoktorwürde verleihen: Die Uni Rostock will Edward Snowden die Ehrendoktorwürde verleihen, den er habe Methoden entwickelt, die ihn von anderen Whistleblowern unterscheiden. Im taz-Interview mit Fumiko Lipp spricht die Rostocker Philosophie-Professorin Gesa Mackenthun, die das Verfahren der Ehrendoktorwürde für Edward Snowden mit initiiert hat, über die Pläne der norddeutschen Universität.
  • AMAZON Ars Technica: Amazon may start live Web TV service to compete with cable: Auf Ars Technica stellt Casey Johnston die neueste Idee von Jeff Bezos vor: Amazon plant angeblich (nach Drohnen und der Vorhersage von Bestellungen) nun auch eine Art von Pay-TV im Internet. Damit könnte Kabel- und Satellitenfernsehen übers Internet empfangen werden. Umgesetzt werden soll das mit einer eigenen Set-Top-Box von Amazon, dass damit bestimmt, was wir empfangen bzw. wofür wir bezahlen können.
  • BUZZFEED Spiegel Online: Wie „BuzzFeed“ & Co. den Journalismus verändern: In den letzten Monaten haben wir mit großem Interesse das US-amerikanische Medien-Unternehmen BuzzFeed beobachtet, aber bald muss der Blick gar nicht mehr über den Atlantik schweifen, denn BuzzFeed kommt nach Deutschland. Christian Stöcker verkürzt zwar BuzzFeeds Erfolg auf Sex, Witz und Respektlosigkeit, aber BuzzFeed ist nicht wie die BILD. Doch wie BuzzFeed den Journalismus verändert, werden wir hier bald live erleben können.
  • DIGITAL LIFE DESIGN Süddeutsche.de: Digital Life Design-Konferenz – Teilen und herrschen: Die Zukunft wird freundlich und sehr profitabel, so hat es zumindest Johannes Boie auf der diesjährigen Digital Life Design-Konferenz wahrgenommen. In München traf sich wie jedes Jahr die digitale Elite zur DLD-Konferenz, wo die wenigen Netz-Skeptiker zwischen den milliardenschweren Unternehmern untergehen. Zwar war auch das Thema Überwachung auf der Agenda, aber am Ende geht es auch hier nur um den Cashflow.
  • FREIFUNK Rolling Maria: #freifunk Router (teilweise) demystified: An manchen Orten in Berlin kann man frei im Internet surfen, aber eben nicht nur kostenlos, sondern wirklich frei. Dies ermöglicht die Freifunk-Initiative mit eigenen Routern, die eine freie Infrastruktur und offene Funkfrequenzen anbieten. Die Bloggerin Maria Krieg hat sich einen Freifunk-Router genauer angesehen und beschreibt auf ihrem Blog seine Funktionsweise.

Nutze Netzpiloten 1-Klick: Mit nur einem Klick werden dir bequem alle 40 Sekunden die hier besprochenen Seiten „vorgeblättert“ START.

Weiterlesen »