Alle Beiträge zu Logistik

Die Netzpiloten sind Partner des E-Commerce BBQ

Partnergrafik_e-commerceBBQ2017
In einer gemütlichen Runde grillen und dabei wissenswertes zum Thema „E-Commerce“ erfahren. Der Logistikdienstleister B+S GmbH und die Online-Marketing Agentur qualitytraffic GmbH veranstalten am 1. September das erste E-Commerce BBQ in Bielefeld. Ziel der Veranstaltung ist es vor allem, den Besuchern alle wichtigen Informationen zum Thema Onlinehandel näherzubringen und ihnen [...]
Weiterlesen »

FollowUs – Die Netzpiloten-Tipps aus Blogs & Mags

Follow me
STREAMING sueddeutsche: Warum Streaming-Fans jetzt aufpassen müssen: Wenn es nach dem Europäischen Gerichtshof geht, soll das, zuvor eher als rechtliche Grauzone angesehene, Streaming von urheberrechtlichen Inhalten auf dubiosen Seiten nun gegen das Recht verstoßen. Wer sich zuvor also auf nicht wirklich legale Alternativen zu Netflix und Amazon Prime verlassen hat, [...]
Weiterlesen »

FollowUs – Die Netzpiloten-Tipps aus Blogs & Mags

Follow me
NINTENDO netzwelt: Nintendo Switch: Liveticker zum Event aus Tokio: Jetzt ist es offiziell. Die Nintendo Switch, der neueste Streich des japanischen Hertsellers, die mobiles und stationäres Gaming verbinden soll, kommt am 3. März 2017! Um 5 Uhr deutscher Zeit wurde die Konsole heute nun in Tokio erstmals enthüllt. Die wichtigsten [...]
Weiterlesen »

5 Lesetipps für den 14. Juli

In unseren Lesetipps geht es heute um Social Media in der Politik, Machine Learning in der Logistik, Reddit, Food Delivery und Revenge Porn. Ergänzungen erwünscht.

  • SOCIAL MEDIA The Guardian: Twitter actively shapes fast-moving events: Luke Harding hat sich im Guardian mit einem äußerst interessanten Teilaspekt der Europakrise beschäftigt: die Kommunikation (via Social Media). Auffällig ist, dass die Politiker mit der die europäische Idee zerstörenden Politik, auch die sind, die nicht online kommunizieren. Es ist die Gegenseite um Tsipras, die die Debatte auch öffentlich vorantreiben. Via Twitter hat die ganze Welt die Möglichkeit, die Debatte um eine Wirtschaftskrise mitzuverfolgen, was vollkommen neu ist.

  • LOGISTIK Amazon Logistikzentren: Machine Learning in der Logistik – wenn Maschinen die menschliche Arbeit erleichtern: Das ist jetzt sicherlich kein kritisches Interview eines Journalisten oder einer Journalistin mit Dr. Ralf Herbrich, dem Leiter des Amazon Development Center in Berlin, aber dieses Interview des Amazon-Logistik-Teams gibt einen interessanten Einblick in das Thema Machine Learning in der Logistik. Herbrichs Zentrum unterstützt die Amazon-Gruppe mit einem Team von Wissenschaftlern und hochqualifizierten Entwicklern unter anderem im Bereich Machine Learning. Amazon hat ihn befragt, wie Computer lernen und wie Machine Learning die Arbeit in der Logistik erleichtert.

  • REDDIT Horizont: Umstrittene Reddit-Chefin Pao tritt zurück: Ohne den Streit zwischen Ellen Pao als Interimschefin von Reddit und Teilen der Community vollkommen überblicken und bewerten zu können, drückt ihr Rücktritt auf beachtenswerter Art und Weise die mögliche Macht einer Community aus. Vor ihrer Kündigung gab es sogar eine Online-Petition mit über 200.000 Unterschriften, die ihrer Ablösung forderte. Interessant könnte ein Satz Paos werden, wenn es um die Zukunft von Reddit geht: „Sie [der Vorstand] hatten eine aggressivere Sicht der Dinge als ich.“

  • FOOD DELIVERY TechCrunch: The Billion Dollar Food Delivery Wars: Der Markt für die Lieferung von Essen funktioniert noch überwiegend offline, wie auch Martin Mignot zugibt. Er war die letzten anderthalb Jahre im Vorstand von Deliveroo und hat einen sehr guten Einblick in die „Food Delivery“-Szene. Er hat drei Thesen und eine Vermutung über den kommenden „Food Delivery War“ aufgestellt, die er in einem Artikel auf Techcrunch.com vorstellt.

  • REVENGE PORN Badoink: Google Activates “Right to Be Forgotten” For Victims of Revenge Porn: Auch ohne ein unüberlegtes „Recht auf Vergessen werden“ unternimmt Google in den USA aus Eigeninitiative heraus Maßnahmen, um Opfer von Revenge Porn etwas besser zu schützen. Auch Google kann natürlich nicht die Bilder von den Seiten verschwinden lassen, aber diese Seiten und Fotos unauffindbar machen. Denn das liegt, auch wenn das beim europäischen Gerichtsurteil gerne in den möglichen Folgen für die Presse- und Meinungsfreiheit übersehen wird, wirklich in Googles Hand. In diesem Fall wäre das sogar begrüßenswert.

CHIEF-EDITOR’S NOTE: Wenn Ihnen unsere Arbeit etwas wert ist, zeigen Sie es uns bitte auf Flattr oder indem Sie unsere Reichweite auf Twitter, Facebook, Google+, Soundcloud, Slideshare, YouTube und/oder Instagram erhöhen. Vielen Dank. – Tobias Schwarz

Nutze Netzpiloten 1-Klick: Mit nur einem Klick werden dir bequem alle 40 Sekunden die hier besprochenen Seiten „vorgeblättert“ START.

Weiterlesen »