Alle Beiträge zu Keyboard

Einfach besser Musik machen mit GarageBand: Großes iOS-Update 2.2 ausprobiert

Image (adapted) GarageBand by Apple
Apple hat seiner Heimstudio-Software GarageBand auch dieses Jahr ein großes Update spendiert. Als GarageBand-Veteran und Homerecording-Fan habe ich das umfangreiche Update für iPad und iPhone auf Version 2.2 mit ein paar Probeaufnahmen ausprobiert. Producer-Paradies im Apple-Ökosystem Apples Einsteiger-Software für Musikproduktion, GarageBand, kenne und nutze ich seit der ersten Version. Damals [...]
Weiterlesen »

Hands down, ihr Turbo-Tipper: Drei gute Tastatur-Apps für Android-Smartphones im Vergleich

typewriter love (adapted) (Image by Asja Boroš [CC BY 20] via flickr)
Wer sein Smartphone nutzt, um zu telefonieren, zu surfen oder Videos anzuschauen, der dürfte mit der Standard-Tastatur von Android-Telefonen ganz zufrieden sein. Wer hingegen häufig chattet oder an anderer Stelle viele Wörter eingibt, der fühlt sich mit dem vorinstallierten Keyboard möglicherweise schnell ausgebremst. Gut, dass es für eilige Vieltipper Alternativen [...]
Weiterlesen »

5 Lesetipps für den 29. Juli

In unseren Lesetipps geht es heute um Geld verdienen mit Datenverkauf, Gegenspionage, Social Media während des Nahost-Konflikts, Schreiben ohne Tastatur und Googles Link-Löschung. Ergänzungen erwünscht.

  • DATEN futurezone: Wie Nutzer mit ihren Daten Geld verdienen könnnen: Das britische Start-Up Citizenme setzt darauf, dass Internet-Nutzer selbst bestimmen können, ob sie ihre Daten verkaufen und somit Geld verdienen. futurezone im Gespräch mit Gründer StJohn Deakins.
  • SPIONAGE taz: Deutsche Gegenspionage: Ab jetzt besser mit Kontrolle: Durch die Spionage der NSA an deutschen Bürgern und Politikern, bestätigt nun Kanzleramtschef Altmaier: US-Geheimdienste werden jetzt ins Visier genommen. Eine stärkere Kontrolle des amerikanischen Partners und der Ausbau einer Spionageabwehr sollen im Mittelpunkt stehen.
  • SOCIAL MEDIA jetzt.de: Der Krieg in der Hosentasche: Der Nahost-Konflikt spiegelt sich auf den Smartphones junger Israelis und Palästinenser wieder. Totmeldungen, Propaganda und immer wieder die Frage, ob Freunde und Bekannte noch Leben. Inmitten der Gefechte berichten die Opfer des Konflikts.
  • STARTUP neuerdings: Schreiben wie auf einer Tastatur, nur ohne Tastatur: Das Schreiben auf einer physischen Tastatur ist nach wie vor das schnellste, eignet sich aber nicht für jedes heute webfähige Gerät. Also weg mit der Tastatur, dachten sich die Gründer eines Startups namens AirType. Dank der Technik der Texaner geht das Tippen auf einer Tastatur auch ohne Tastatur.
  • GOOGLE meedia: Datenschützer: Google soll Kriterien für Link-Löschungen transparenter machen: Damit alte Suchergebnisse gelöscht werden, haben europäische Bürger ein „Recht auf Vergessenwerden“. Das hat der europäische Gerichtshof entschieden. Allerdings kritisieren Datenschützer die Umsetzung von Google. Gerade mal die Hälfte der Anträge wird bearbeitet.

Nutze Netzpiloten 1-Klick: Mit nur einem Klick werden dir bequem alle 40 Sekunden die hier besprochenen Seiten „vorgeblättert“ START.

Weiterlesen »

5 Lesetipps für den 16. Juli

In unseren Lesetipps geht es heute um Project Zero von Google, Twitter will nach Hamburg, Filesharing, AirType und Microsoft forscht zu Machinenlernen. Ergänzungen erwünscht.

  • PROJECT ZERO GoogleWatchBlog: Google gründet Security-Elite für das gesamte Internet: „Wenn, dann Google“ denkt man oft bei scheinbar unlösbaren Herausforderungen. Mit dem Project Zero hat sich das Internetunternehmen nun der Sicherheit des gesamten Internets angenommen. Der Heartbleed-Bug hat gezeigt, dass die Entdeckung und Behebung von Fehlern grundsätzlich funktioniert, aber viel zu lange dauert. Google versammelt deshalb eine Reihe von Sicherheitsexperten, um potenzielle Gefahren in bekannter Software und Web-Anwendungen zu entdecken und zu beheben.
  • TWITTER Hamburger Abendblatt: Twitter steht vor dem Umzug nach Hamburg: Der Hamburgische Datenschützer Dr. Johannes Caspar kann sich scheinbar über einen neuen „Kunden“ freuen. Twitter überlegt laut einem Bericht von Melanie Wassink in der Hamburger Abendzeitung in die Hansestadt zu ziehen und damit Nachbarn von Google, Facebook und Airbnb zu werden. Berlin ist zwar immer noch arm, scheinbar aber weniger sexy für Unternehmen aus dem Silicon Valley.
  • FILESHARING Netzpolitik.org: Filesharing hat keine Auswirkungen auf Kino-Erlöse: “Wer digitale Kopien kostenlos lädt, bezahlt nicht für Original-Releases” lautet ein gängiges Vorurteil von Filesharing-Gegnern. Der Wirtschafts-Professor Koleman Strumpf hat diesen Mythos jetzt empirisch widerlegt. In einer neuen Studie untersucht er Daten der “Hollywood Stock Exchange” und “einer großen Bittorrent Index-Seite”. Andre Meister stellt die Studie auf Netzpolitik.org vor.
  • AIRTYPE Mashable: Prototype Improves Mobile Typing by Ditching the Keyboard: Ein Startup aus dem texanischen Austin hat einen Prototyp namens AirType entwickelt, der vielleicht die Zukunft des mobilen Schreibens an Tablets darstellt. Ach ja, die Zukunft wird wohl ohne ein mobiles Keyboard auskommen, sondern auf Sensoren setzen. Bisher gibt es nur Fotos von dem Prototyp, aber die Gesten erkennende Technik scheint ähnlich wie Stimmerkennung zu funktionieren.
  • MASCHINENLERNEN Golem: Neuronales Netz von Microsoft erkennt Hunderassen: Auf Golem stellt Sebastian Grüner das Project Adam vor, mit dem Microsoft neuronale Netze und maschinelles Lernen erforschen will. Das simulierte Gehirn mit zwei Milliarden Verbindungen erkennt Hunderassen und soll künftig eine Vielzahl von Objekten visuell identifizieren können.

Nutze Netzpiloten 1-Klick: Mit nur einem Klick werden dir bequem alle 40 Sekunden die hier besprochenen Seiten „vorgeblättert“ START.

Weiterlesen »