Alle Beiträge zu Katastrophe

Hilfe bei Katastrophen: Netzwerke sind wichtiger als abgefülltes Wasser und Batterien

july-brenda-gonzales-callapaza-341887 (adapted) (Image by July Brenda Gonzales Callapaza [CC0 Public Domain] via unsplash)
Wenn es um der Katastrophenvorsorge geht, konzentrieren sich die meisten Verhaltenshinweise auf den Bau von Schutzräumen und die Versorgung mit Dingen wie Nahrungsmitteln, Wasser und Batterien. Doch Resilienz – die Fähigkeit, sich von Schocks, einschließlich Naturkatastrophen, zu erholen – geht aus unserer Bindung zu anderen hervor und nicht aus materieller [...]
Weiterlesen »

Abschaltung der Mittelwellen-Sender bleibt fragwürdig

Radioskala (Image by Maximilian Schönherr [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons)
Zum 31.12. werden die letzten verbliebenen Mittelwellen-Sender in Deutschland abgeschaltet. Das ist nichts zukunftsweisend, sondern eher geschichtsvergessend. Die Mehrheit der deutschen Lang- und Mittelwellen-Sender wurde bereits abgeschaltet. Die noch verbliebenen Stationen sollen am 31.12. folgen. Grund dafür ist unter anderem eine Entscheidung der für die Rundfunkanstalten zuständigen Kommission zur Ermittlung [...]
Weiterlesen »

Social Media und Hochwasser: Dammbruch auf Facebook

Im Ausnahmezustand werden Nachbarn zu Helfern. Dieses Prinzip hat sich schon in der Vergangenheit bewährt. Wieso tatenlos warten, wenn Eimer und Sand das Schlimmste schon vor Eintreffen der Feuerwehr verhindern können?  Gewandelt hat sich, dass Menschen heute nicht mehr nur analog nach Hilfe rufen, sondern auch digital. Im Falle des Hochwassers besprechen Menschen über Facebook und Twitter, wo und wann Unterstützung gebraucht wird. Ohne Koordination und verlässliche Informationen kann es aber passieren, dass sich an einer Stelle überflüssige Sandsäcke stapeln, während anderorts der Damm bricht. Weiterlesen »

Weiterlesen »

Gaffer-Küken

Ka|ta|stro|phe, die: unerwartet eintretendes, viele Menschen betreffendes, verhängnisvolles Geschehen. gaffen: mit weit geöffneten Augen und offenem Mund in als aufdringlich empfundener Weise auf jmdn., etwas blicken. Nein – richtige Gaffer im herkömmlichen Sinne sind wir wirklich nicht mehr. Dank Apple, Blackberry & Co. tragen wir unser handliches Gaffer-Monokel nun griffbereit in der Hosentasche. Einfach draufhalten, aufnehmen, hochladen. Mit unseren mobilen Kameras können auch wir bei diversen Katastophen eine Live-Schaltung starten. Denn von einer Katastrophe erwartet man auch katastrophale Bilder. Und zwar pronto… Weiterlesen »

Weiterlesen »