Die Netzpiloten sind Partner der Start-up-Kooperation Automotive & Mobility

Der Süddeutsche Verlag läd zur 2. Fachkonferenz „Start-up-Kooperation Automotive & Mobility“ am 22. und 23. November 2017 im Nestor Hotel in Ludwigsburg bei Stuttgart ein! Unter dem Thema „Warum die Automobilindustrie Start-ups braucht“ werden zwei unterschiedliche Welten auf die Bühne kommen: Start-ups und Automobilhersteller werden hier zusammengebracht, um Fragen rund um eine erfolgreiche Zusammenarbeit zu klären und Anregungen zu geben, wie Herausforderungen zu meistern sind.

Fragen wie „Wem gehören die Daten?“ und „Wer profitiert stärker von einer Zusammenarbeit?“ werden in über 20 Vorträgen von Referenten etablierter Unternehmen und Start-ups aus der Automobilindustrie diskutiert. Zudem werden sie über ihre eigenen Erfahrungen berichten und Impulse an zukünftige Entscheidungsträger weitergeben.

Die Top-Repeferenten

Unter anderem werden Top-Referenten wie Joo-Hyung Maing vom Produktmanagement Digital Service bei der BMW Group, Dr. Tom Kirschbaum, Founder & Managing Director von der Door2Door GmbH und Alfred Weber, Vositzender der Geschäftsführung, President & CEO von MANN+HUMMEL International GmbH & Co KG, dabei sein. Doch auch viele weitere Vertreter von namenhaften Automobilproduzenten, Zulieferern und Start-ups werden vor Ort sein und über ihre positiven und negativen Erfahrungen aus Kooperationen zwischen Start-ups und Corporates in der Automobilindustrie sprechen. Hier könnt ihr schon vorab kurze Interviews mit den Top-Referenten nachlesen.

Programm

Am ersten Tag der Konferenz geht es vor allem darum, wie Corporates und Start-ups effektiver zusammenarbeiten können. Der zweite Tag wird sich vor allem auf die Digitalisierung und Mobilitätskonzepte der Zukunft konzentrieren.

Hier könnt ihr noch mehr zu allen Themen und Referenten erfahren – oder einfach bei Xing an der Veranstaltung teilnehmen und euch mit weiteren Gleichgesinnten austauschen. Sichert euch noch heute eure Teilnahme!

Schlagwörter: , , , , , , , ,