Next is now: Das Samsung Galaxy S6

Am 2. März 2015 stellte Samsung in Barcelona sein neues Smartphone-Flaggschiff vor: Das Samsung Galaxy S6. In zwei Versionen, dem Galaxy S6 und dem Galaxy S6 Edge, wird das Multifunktionsgerät auf den Markt gebracht. Erste Details zum Samsung Galaxy S6 überzeugen auf ganzer Linie. Durch schnelle und flüssige Performance hat der eingefleischte Samsung-Fan einen wahren Alleskönner in der Hand.

Vorbestellung bei BASE

Wer sich schon jetzt sein Samsung Galaxy S6 sichern will, der kann es sich bei BASE vorbestellen. Zusammen mit der BASE All-In Flatrate kostet das Galaxy S6 mit 32 Gigabyte Speicher 55 € monatlich. Beim Galaxy S6 Edge kommen einmalige Kosten von nur 199€ dazu. Die BASE All-In Flatrate beinhaltet Anrufe und SMS in alle deutschen Netze. Außerdem gibt es, wenn man bis zum 31.03.2015 bestellt, satte 1 Gigabyte statt den normalen 500 Megabyte Datenvolumen und 5 Gigabyte Speicherplatz in der BASE Cloud.

Stark und geschmeidig

Samsung Galaxy S6 Black Sapphire by BASEBeide Versionen des Handys besitzen eine Vorder- und Rückseite aus stabilem Gorilla Glass 4. Zusammengehalten wird alles von einem matten Metallrahmen. Somit ist die Stabilität gesichert. In drei schicken Farben wird man das Galaxy S6 erwerben können. Nämlich in Schwarz, Gold oder Weiß.

Bei dem Display handelt es sich um ein hochwertiges 5.1-Zoll Super-AMOLED-Display, welches im Gegensatz zur vorherigen Generation über eine QHD-Auflösung verfügt. Hierbei zeigt das Galaxy S6 Edge seine Besonderheit. Es besitzt ein doppelt gebogenes Display, welches über den Rand hinausgeht. Somit kann das Handy leichter und bequemer bedient werden.

Als Prozessor wird ein 64-bit Exynos-Chip verwendet. Dieser besitzt 8 Rechenkerne, welche unterschiedlich getaktet sind. Damit ist eine schnelle und flüssige Performance garantiert. Der Arbeitsspeicher wurde im Vergleich mit dem Galaxy S5 auf 3 Gigabyte erhöht und das Galaxy S6 besitzt als erstes Smartphone DDR4-RAM. Bei dem internen Speicher kann der Kunde zwischen Geräten mit 32, 64 oder 128 Gigabyte variieren. Einen Micro-SD Kartenslot gibt es nicht mehr.

Als Betriebssystem setzt das Galaxy S6 auf Android 5.0 Lollipop. Außerdem wurde Samsungs hauseigene Touchwiz-Oberfläche überarbeitet. Überflüssige Funktionen sind entfernt worden, um die Bedienung deutlich zu vereinfachen.

Die Kamera: Gestochen scharf

Die Hauptkamera des Smartphones glänzt mit 16 Megapixeln. Außerdem besitzt sie einen optischen Bildstabilisator. Um gelungene Bilder bei schlechten Lichtverhältnissen zu ermöglichen, setzte man auf eine f1.9-Linse. Als besondere Funktion ist auch die Zeitlupe erwähnenswert, mit der es möglich ist, Aufnahmen mit 240 FPS in Full-HD zu kreieren.

Auch die Frontkamera besticht mit 5 Megapixeln und verschiedenen Funktionen wie beispielsweise Gesichtserkennung, einem HDR-Modus oder selektivem Fokus. Es ist sogar möglich, zeitgleich durch die Front- und die Hauptkamera Videos aufzunehmen.


Image (adapted) „Samsung Galaxy S6 Edge“ by Kārlis Dambrāns (CC BY 2.0)

Image by BASE


 

Schlagwörter: , , , , , ,