baymax, disney, roboter

Sponsored Post: Groß, weiß und pummelig – Disneys Baymax

Heute kommt Disneys neuester Animationsfilm in die Kinos: „Baymax – Riesiges Robowabohu“. Der witzige Streifen erzählt die Geschichte eines 14-jährigen Technik-Freaks und seines treuen Roboters.

baymax, disney, roboter

Im Mittelpunkt der Handlung steht eine ungewöhnliche Freundschaft zwischen einem Teenager und einem riesigen, weißen Roboter. Die Regie dieses spannenden und witzigen Films übernahmen die beiden bekannten Disney-Mitarbeiter Don Hall und Chris Williams. Produziert wurde das Ganze von Roy Conlie, der sich auch für die Neuauflage von „Rapunzel“ verantwortlich zeigte.

 

Der 14-jährige Hiro ist ein totaler Technik-Freak – und sein wahrscheinlich bester Freund ist ein überdimensionaler, aufblasbarer, weißer Roboter namens Baymax. Baymax wurde von Hiros älterem Bruder Tadashi gebaut. Er ist ein Pflege-Roboter voller Mitgefühl, der den Menschen um sich herum helfen will. Nachdem Tadashi unter tragischen Umständen ums Leben kommt, fällt Hiro in ein emotionales Loch, aus dem ihn der treue Baymax befreien will.

Da kommt es gerade recht, dass sich plötzlich überaus mysteriöse Ereignisse in ihrer Heimatstadt San Franzokyo abspielen. Hiro verpasst seinem plumpen Begleiter ein Upgrade und scharrt seine positiv-verrückten Freunde um sich. Die Gruppe Hightech-Spezialisten setzen im Kampf gegen eine geheimnisvolle Kraft ihr ganzes Know-How und eine Reihe irrer Erfindungen ein. Wie sich der tollpatschige Baymax dabei schlägt und ob er seinem Freund Hiro helfen kann, könnt Ihr ab heute im Kino sehen.

Unter den deutschen Synchronsprechern befinden sich übrigens Bastian Pastewka und Andreas Bourani. Der Musiker, der vor allem durch seinen WM-Hit „Auf uns“ in Deutschland bekannt ist, leiht damit zum ersten Mal einer Filmfigur seine Stimme.

Schlagwörter: , , , , , ,