Slidejoy – mit einem Wisch Geld verdienen

Kleines Geld für kleine Aufträge: Über Online-Umfragen oder Produkttests einen kleinen Verdienst zu erhalten, ist kein neues Konzept. Anbieter erkennen mittlerweile aber immer mehr das Potential von Smart Devices und bringen die Idee auf Smartphones. Das große Geld verdient man dabei also selbstverständlich nicht, aber über einen kleinen Nebenverdienst mit geringem Aufwand kann eigentlich auch nicht gemeckert werden. Die Firma Slidejoy hat sich eine einfache Idee zum Konzept gemacht: Ein paar Mal wischen bringt schon ein paar Cents.

Einfach Geld verdienen mit dem Lockscreen

Aktiv müsst ihr bei der App Slidejoy eigentlich nichts machen, das Geld verdient ihr ganz simpel durch euren Lockscreen. Bei Slidejoy müsst ihr einfach nur euer Handy entsperren und erhaltet eine kleine Vergütung dafür. Das Smartphone kann dabei zum Geld verdienen ganz normal genutzt werden. Wenn man seinen Screen entsperren möchte, wird lediglich vor dem Homescreen ein Werbebanner angezeigt. Mit einem Swipe nach Links entsperrt man seinen Lockcreen und mit einem Wisch nach Rechts erfährt man mehr über die Werbeanzeige.

In welche Richtung man wischt – also ob man mit der Werbung interagiert oder sie ignoriert – ist der App egal, beides wird gleichermaßen gewertet. Das heißt jetzt aber nicht, dass ihr euer Smartphone wie wild sperren und entsperren sollt – nicht jeder Swipe bringt Geld und die Macher der App empfehlen das Smartphone ganz einfach wie gewohnt zu verwenden. Das Punktesystem erfolgt in sogenannten “Carats”. Euer Punktestand wird täglich zu einer festen Zeit erweitert. Eintausend Carats entsprechen dem Wert eines US-Dollars. Ab 2.000 Carats können diese dann über PayPal, einen Amazon-Gutschein oder ähnliches ausgezahlt werden. In App-Bewertungen sprechen Nutzer von Gesamtbeträgen von um die 20 Cent pro Woche oder 20 Euro im Jahr.

Ob es sich für euch lohnt, für derart kleine Beträge ständig eine App im Hintergrund laufen zu lassen, bleibt euch überlassen. Auf meinem Smartphone nimmt die App 38,52 MB Speicher ein. Nach einem normalen Arbeitstag wurden durch die App etwa 380 KB genutzt, was in etwa der Datennutzung von drei Websites entspricht.  Die Beträge mögen zwar nicht hoch sein, aber simpler kann man mit dem Smartphone wohl nicht Geld verdienen!

Wenn es euch nicht stört, ständig Werbung auf dem Homescreen zu sehen, dann probiert die App doch mal aus. Sie ist kostenlos im Google Play Store – deswegen bis jetzt nur für Android – verfügbar.


Jane Kelly/stock.adobe.com

Screenshots by Lisa Kneidl



Artikel per E-Mail verschicken
Schlagwörter: , , , , , , ,
Lisa Kneidl

Lisa Kneidl

hat in Erlangen ihren Bachelor in Medienwissenschaft gemacht. Der Norden hat gerufen und somit ist sie jetzt in Hamburg bei den Netzpiloten gelandet. Mitglied des Netzpiloten Blogger Networks.

More Posts - Twitter