ShortRead: Facebook kauft WhatsApp

Am Mittwoch hat das soziale Netzwerk Facebook den Instant Messenger WhatsApp gekauft. Angeblich soll Mark Zuckerberg 19 Milliarden US-Dollar für die App bezahlt. // von Tobias Schwarz

cc

Facebook kauft WhatsApp. Laut einem Bericht des sozialen Netzwerk, der am Mittwochabend nach US-Börsenschluss veröffentlicht wurde, hat Mark Zuckerberg 19 Milliarden US-Dollar (14 Milliarden Euro) für den Instant Messenger bezahlt. Ein Viertel der Summe soll in bar bezahlt werden, der Rest in Aktien. WhatsApp hat angeblich zur Zeit 450 Millionen aktive Nutzer, pro Tag kommt eine weitere Million dazu. „Whatstapp ist auf dem besten Wege, eine Milliarde Menschen zu verbinden„, erklärt Facebook-CEO Mark Zuckerberg. „Dienste, die diesen Meilenstein schaffen, sind extrem wertvoll„. Facebook hat zur Zeit 1,2 Milliarden Nutzer. Whatsapp-Gründer Jan Koum erklärte zum Kauf: „Wir fühlen und geehrt und freuen uns, die Partnerschaft mit Mark und Facebook einzugehen„. [Aktualisiert: 20.02.2014, 08:01 Uhr]

Schlagwörter: , , , ,
Tobias Kremkau

Tobias Kremkau

ist Coworking Manager des St. Oberholz und als Editor-at-Large für Netzpiloten.de tätig. Von 2013 bis 2016 leitete er Netzpiloten.de und unternahm verschiedene Blogger-Reisen. Zusammen mit Ansgar Oberholz hat er den Think Tank "Institut für Neue Arbeit" gegründet und berät Unternehmen zu Fragen der Transformation von Arbeit. Mitglied des Netzpiloten Blogger Networks.

More Posts - Website - Twitter - Facebook - LinkedIn