tumblr_m1l5itgmLU1qd2msy

Reset tomorrow: Tech Open Air Berlin 2013

Am 1. und 2. August findet das zweite Tech Open Air Berlin statt. Die Netzpiloten werden live vor Ort mit dabei sein.

_MG_0393

Halb Festival, halb Konferenz – besser kann der besondere Mix des Berliner Start-up-Event Tech Open Air Berlin (TOA Berlin) nicht beschrieben werden. In stadtbekannten Veranstaltungsorten Kater Holzig und FluxBau werden am ersten Tag renommierte Sprecher aus er ganzen Welt zum Thema „Reset tomorrow“ Stellung nehmen, eher dann am zweiten Tag mit mehr als 50 Satelliten-Events die ganze Stadt zum Veranstaltungsort wird.


  • Das Tech Open Air 2013 findet am 1. und 2. August in Berlin statt.
  • Am ersten Tag finden zwei zentrale Veranstaltungen statt, am zweiten Tag gibt es über 50 Satelliten-Events.
  • Die Leser und Leserinnen der Netzpiloten haben die Chance, 25 Prozent Rabatt auf die Tickets zu bekommen.

“Reset tomorrow” ist ein cool klingendes Motto, hinter dem sich aber das Konzept des Retro-Futurismus versteckt, also “die Vorstellung der Zukunft, die in der Vergangenheit vorherrschte und die wir von heute aus retrospektiv betrachten”, wie die Wikipedia zu erklären weiß. Geekigstes Beispiel dafür ist das von uns heiß ersehnte Hoverboard aus Robert Zemeckis “Zurück in die Zukunft II”.

Das TOA Berlin versammelt ein paar der klügsten Köpfe der internationalen Start-up-Szene um der Frage nachzugehen, was Technologie eigentlich in den letzten Dekaden erreicht hat. Einige unserer Erwartungen wurden übertroffen, bei anderen hinkt die Realität der Vorstellungskraft unserer Elterngeneration weit hinterher. Neben Berliner Publikum wie Jens Begemann (Wooga), Ijad Madisch (ResearchGate), Flo Meissner (EyeEm) und Felix Petersen (Plazes, Amen) werden auch einige Investoren sprechen, zum Beispiel Stefan Glänzer von Passion Capital und internationale Gäste wie Serien-Entrepreneur Cili Cegla, Techcrunch Europe-Journalist Mike Butcher oder Tech-Blogger Robert Scoble (Rackspace), der bei einem Panel per Hangout-Videokonferenz zugeschaltet sein wird.

Am zweiten Tag strömen die Gäste dann in die sommerliche Hauptstadt und entdecken das besondere Feeling Berlins. Frühstück und Brunch gibt es zum Beispiel auf der Dachterrasse der Passage des Springer-Verlagsgebäudes. Telekom-Inkubator Hub:raum und das Branchenportal Gründerszene geben Start-ups die Möglichkeit, auf einem Floß während einer Spree-Fahrt ihre Projekte in Kurzpräsentationen (Pitches) vorzustellen. Am Abend wird dann das neue Start-up-Campus Factory mit einer großen Abschlussparty voreröffnet.

Ihr wollt hin, habt aber noch nicht das nächste iPhone im Kopf? Kein Problem, Tickets gibt es hier. Und wem das zu teuer ist, der muss uns nur auf Facebook oder Google+ folgen und sagen, warum er oder sie aufs TOA Berlin will. 10 unserer Leser und Leserinnen bekommen 25 Prozent Rabatt auf die Karten! Wir sind auf eure Antworten gespannt.

Schlagwörter: , , , ,
Tobias Schwarz

Tobias Schwarz

ist Coworking Manager des St. Oberholz und als Editor-at-Large für Netzpiloten.de tätig. Von 2013 bis 2016 leitete er Netzpiloten.de und unternahm verschiedene Blogger-Reisen. Zusammen mit Ansgar Oberholz hat er den Think Tank "Institut für Neue Arbeit" gegründet und berät Unternehmen zu Fragen der Transformation von Arbeit.

More Posts - Website - Twitter - Facebook - Google Plus