Reputationsmanagement mit Deinguterruf.de – Interview

susannewilbergDein guter Ruf.de hilft Usern dabei, ihre Onlinereputation zu managen bzw. nimmt es dem User auf Wunsch komplett ab. Susanne Wilberg von MoveVision, die hinter dem Dienst steckt, erläutert im Interview die Idee hinter Deinguterruf.de, die Preise und gibt Tipps, was man bei seinen Onlineaktivitäten beachten sollte.

Susanne, MoveVision betreibt den Dienst „Dein Guter Ruf!“ Was hat man sich darunter vorzustellen?
Wir sind seit Anfang 2008 mit Dein guter Ruf.de als Reputationsservice im Netz tätig. Bisher haben wir vorrangig professionelle Personensuchen und Entfernungen von ungünstigen Einträgen durchgeführt. Mit unserem Relaunch Mitte Juni erweitern wir unser Angebot, um unseren Kunden alle Facetten des Reputationsmanagements zu ermöglichen. Konkret bedeutet das, dass wir auch das Managen der eigenen Online-Reputation durch uns anbieten. Das fängt an mit der Analyse und geht bis zur Etablierung und individuellen Pflege der Online-Präsenz unserer Kunden. Zusätzlich bieten wir noch einige kostenlose Features u.a. einen Profil-Manager der einen Überblick über die Netzwerkmitgliedschaften und genutzten Portale bietet sowie eine Web-Imageseite (Landingpage), die alle selbst ausgewählten Suchergebnisse übersichtlich als ein Suchergebnis zu meinem Namen präsentiert.

dgr-screenshot-startseite

Wie unterscheidet ihr euch von Diensten wie z.B. MyON-ID?
Gravierenster Unterschied ist sicherlich, dass wir kein Netzwerk sind und unsere Kunden absolut anonym bleiben, wenn Sie es möchten. Die Nutzung eines Netzwerkes wie Xing, LinkedIn oder MyON-ID sehen wir als einen Baustein in der Pflege der Online-Reputation, die wir unseren Kunden je nach Ausrichtung empfehlen. Wir steuern die Reputation unserer Kunden vom einfachen Überblick, der Entfernung von Negativem bis zum kompletten Management des Online-Ichs.

Zu welchen Konditionen kann man euren Dienst nutzen?
Das Entfernen wird pro Eintrag mit 29,95 Euro berechnet. Die Gebühr für den Online-Reputations-Manager beträgt 29,95 für eine Analyse mit Konzept bis hin zu monatlichen Leistungen ab 49,95 Euro. Die Personen-Suche mit Web-Imageseite ist in der Basisversion kostenfrei. Eine Premiumversion mit mehr Funktionalitäten und tiefergehendem Suchergebnis gibt es für 2,95 Euro monatlich.

… und wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass das Entfernte auch entfernt bleibt?

Dass Entferntes auch entfernt bleibt, hängt ganz von dem jeweiligen Eintrag ab. Generell zeigen unsere Erfahrungswerte, dass die Einträge nicht mehr im Netz auftauchen.

Welche Tipps hast Du für unsere Leser, dass erst gar nichts Entfernenswertes im Netz landet?
Privates nicht öffentlich stellen = Die Privatisierungsoptionen in den Netzwerken lesen und auch nutzen oder Privates einfach nicht ins Netz schreiben. Wo immer es sinnvoll ist mit einem Pseudonym oder Usernamen arbeiten, der keine Rückschlüsse auf den eigenen Namen zulässt z.B. bei Foren, in denen man Privates diskutieren möchte. Bei privat motivierten Einträgen auch keine E-Mail Adresse mit eigenem Namen verwenden. Einfach nachdenken und mit persönlichen Daten, Fotos etc. im Netz sparsam umgehen.

Wie gut ist Dein eigener Ruf im Netz? ;-)
Ich bemühe mich darum, dass ich nur in einem beruflichen Kontext im Netz zu finden bin.

Schlagwörter: , ,
Steffen Büffel

Steffen Büffel

ist freiberuflich als Medien- & Verlagsberater, Trainer und Medienwissenschaftler tätig. Schwerpunkte: Crossmedia, Social Media und E-Learning. Seine Blogheimat ist der media-ocean. Außerdem ist er einer der Gründer der hardbloggingscientists.

More Posts - Website