Quo Vadis, Reddit?

Nach acht Monaten und viel Kritik ist Ellen Pao als CEO von Reddit zurückgetreten. Dabei sind in der Krise der letzen Wochen vor allem die Nutzer und der Vorstand zu kritisieren. Reddit bezeichnet sich selber als die Titelseite des Internets, doch was hinter den Kulissen in den letzten Wochen abgegangen ist, kann ohne Probleme als massive Krise bezeichnet werden. Der bisherige Gipfel war der Rauswurf der Interims-Geschäftsführerin Ellen Pao nach einer Revolte der Nutzer des Message Boards. Das Verhalten vieler Nutzer gegenüber Pao bezeichnete Reddit-Verwaltungsratschef Sam Altman als widerlich und auch wenn der Weggang Paos angeblich in gegenseitigen Einvernehmen geschah, bleibt doch ein sehr bitterer Beigeschmack.

Anatomie einer Krise

Nach nur acht Monaten ist Ellen Pao als CEO bei Reddit wieder zurückgetreten. Doch wie konnte es so weit kommen? In der Kritik stand Pao bei Reddit-Nutzern schon länger. Ihr Vorhaben, gegen Belästigung und Beleidigung auf Reddit vorzugehen und in dem Zuge einige besonders schlimme Subreddits zu schließen, stieß bereits auf Kritik, da viele Nutzer der Meinung waren, dass dies der Grundidee von Reddit, der Freiheit alles sagen zu dürfen, widerspricht. Diese Kritik kam allerdings überwiegend von Reddit-Nutzern, die diese Freiheit oftmals für genau diese Zwecke missbraucht haben – von anderen Seiten, besonders außerhalb des Message Boards, wurde dieser Schritt Paos durchaus begrüßt. Aber auch generell waren viele Redditors der Meinung, dass Pao bei ihren Entscheidungen eher aus Unternehmenssicht handelte und nicht die Community und deren Bedürfnisse im Blick hat.

Eskaliert ist die Situation allerdings erst, als Reddit-Communication-Director Victoria Taylor entlassen wurde. Taylor war vor allem für die AMAs (Ask Me Anything) verantwortlich. AMAs sind ein Forum, in dem Prominente – von Schauspielern bis hin zu Barack Obama – dee Community Rede und Antwort standen. Die Rubrik erfreute sich überaus großer Beliebtheit, auch weit über die Reddit-Grenzen hinaus. Der Rauswurf Taylors hat bei Reddit-Nutzern vor allem deswegen Unmut hervorgerufen, weil es so plötzlich und unerwartet geschah und weil weder von Taylor noch von Reddit eine Erklärung für den Sachverhalt geliefert wurde. Die Moderatoren, die freiwillig und unentgeltlich Subreddits leiten, waren schockiert, da sie mit Taylor eine der wichtigsten Ansprechpersonen bei Reddit verloren hatten. Da sie ohnehin schon hart am Limit operierten und ohne Taylor keine Hilfe mehr hatten und durch die mangelnde Kommunikation der Reddit-Führung auch nicht wussten, wie es weitergehen wird, haben sie aus Protest viele beliebte Subreddits auf Privat gesetzt. Ein Großteil von Reddit war plötzlich nicht mehr da.

Durch die Schließung vieler beliebter Subreddits und den Mangel einer Erklärung für den Weggang Taylors wuchs der Druck auf Ellen Pao gewaltig. Viele aufgebrachte Nutzer machten ihrem Ärger in einigen noch verbliebenen Subreddits Luft und beschimpften und verunglimpften Pao mit oftmals sexistischen Beleidigungen. Andere kehrten dem Message Board den Rücken und gingen zum Schweizer Reddit-Klon Voat, der die Redefreiheit der Nutzer betont und ein ehemaliger Reddit-Mitarbeiter hatte sogar den Plan geäußert, ein besseres Reddit mit Bitcoin-Technologie zu bauen. Eine Woche nachdem die Moderatoren mit der Schließung der Subreddits protestiert hatten, kam dann am Freitag, den 10. Juli, die Nachricht, dass Pao als CEO zurückgetreten ist.

Freundschaftliche Trennung?

Auch wenn Pao erklärte, dass die Trennung freundschaftlich von Statten gegangen ist, gibt es doch einige Zweifel daran. Auf die Frage nach den Gründen für den Rücktritt, sagte Pao, dass die Reddit-Führung und sie unterschiedliche Ansichten zum Wachstumspotenzial der Seite hatten. “Sie hatten eine viel aggressivere Sicht als ich”, erklärte sie gegenüber Re/code. Auch Steve Huffman, Reddit-Mitbegründer und der allererste CEO, der nun die Führung von Pao wieder übernimmt, äußerte sich ganz ähnlich. “Ich denke Reddit könnte eine zehnmal so große Community sein und ich habe eine ziemlich klare Vision, wie dies zu erreichen ist.” Der Vorstand hatte also ganz offensichtlich eine andere Vorstellung als Pao, wohin es mit Reddit gehen soll und vor allem wie schnell, was sicherlich nicht nur auf freundschaftlicher Basis besprochen wurde.

Paos Vorgänger, Yishan Wong, meldete sich am Wochenende mit einem Beitrag auf Reddit zu Wort, in dem er sich über den Weggang von Pao äußerte und die Vermutungen unterstrich. Vor allem äußerte er harte Kritik am Reddit-Mitbegründer und Executive Chairman Alexis Ohanian, den er beschuldigte, Victoria Taylor gefeuert zu haben. Ohanian hatte wohl eine andere Vorstellung von den AMAs und wollte die Kontrolle über diese beliebte Rubrik gewinnen, da ihm Taylors Rolle nicht gefiel. Wong kritisiert die miserable Unternehmensführung und stellt die Theorie auf, dass Ellen Pao nur ein Sündenbock war, denn als die Kritik und der Hass gegen Pao hochkochten, hätte Ohanian offen erklären müssen, dass er Taylor gefeuert hatte – stattdessen hat er sich zurück gelehnt und zugesehen, wie der Druck auf die Interims-CEO wuchs.

Quo Vadis, Reddit?

Doch auch ohne diese Anschuldigungen von Wong sieht das Verhalten des Vorstandes nach außen nicht gut aus. Öffentliche Schützenhilfe für Pao gab es zu keiner Zeit, was schon verwundert, wenn es doch um die eigene Website geht, die zum Großteil lahmliegt und deren CEO von den Nutzern auf ganz hässliche Art persönlich beschimpft wird. Pao selber schrieb in ihrer Abschiedserklärung: “Ich möchte nur alle daran erinnern, dass ich auch ein menschliches Wesen bin. Ich habe eine Familie und ich habe Gefühle. Jeder, der auf Reddit angegriffen wird, ist auch eine Person, wie du und ich.” Weiter schrieb sie über das Verhalten der Reddit-Nutzer: “Es untergräbt die Authentizität von Reddit und erschüttert unseren Glauben an die Menschheit.

Einzig Verwaltungsratschef Sam Altman äußerte sich zu dem Thema, wenn auch erst nach dem Rücktritt Paos. In einer Erklärung schrieb er:Es war widerlich zu sehen, was einige Redditors über Ellen geschrieben haben. Die Reduktion des Mitgefühls, die passiert wenn wir hinter einem Computerbildschirm sitzen, ist nicht gut für die Welt. Menschen sind immer noch Menschen, auch wenn sich das Internet zwischen ihnen befindet.” Noch wichtiger aber ist seine Warnung an die Reddit-Nutzer, dass wenn es der Community nicht gelingt, eine Balance aus Authentizität und Mitgefühl zu finden, kann Reddit zwar eine großartige Website, aber nie eine großartige Community sein. Und genau das ist die schwierige Situation, in der sich Reddit nun befindet. Der alte neue CEO Huffman will die Seite aggressiv wachsen lassen, aber es scheint nicht so, als hätte er seinen Plan gut durchdacht. Wenn man sich die derzeit teilweise haarsträubenden Reaktionen und zutiefst beleidigenden Umgangsformen innerhalb der Community ansieht, die sich allesamt auf die Redefreiheit berufen, mag man sich nicht ausmalen, wie dies aussieht, wenn die Seite tatsächlich auf zehnfache Größe angewachsen ist. Die Freiheit alles sagen zu dürfen ist eine Sache, aber sie wird auf Reddit (genauso wie in weiten Teilen des Internets) oft damit verwechselt, jeden persönlich beleidigen zu dürfen. Ohne Mitgefühl seitens der Nutzer und Schutzmaßnahmen seitens Reddit mag die Seite zwar groß werden, läuft aber Gefahr ein zweites 4chan zu werden.


Image (adapted) „reddit sticker – 3“ by Eva Blue (CC BY 2.0)


Schlagwörter: , , , , , , ,
Daniel Kuhn

Daniel Kuhn

ist Wahl-Berliner mit Leib und Seele und arbeitet von dort aus seit 2010 als Tech-Redakteur. Anfangs noch vollkommen Googles Android OS verfallen, geht der Quereinsteiger und notorische Autodidakt immer stärker den Fragen nach, was wir mit den schicken Mobile-Geräten warum anstellen und wie sicher unsere Daten eigentlich sind. Mitglied des Netzpiloten Blogger Networks.

More Posts - Website - Twitter - Facebook - Google Plus