Amicella

KOLUMNEN

Steffen BüffelPew Internet Studie: Erwachsene in Social Networks

Pew Internet hat eine neue Studie veröffentlicht, in der die Nutzung von Social Networking Sites durch Erwachsene untersucht worden ist. Demnach hat sich die Zahl der erwachsenen Internetnutzer, die ein Profil bei einem der Social Networks pflegen von 2005 bis 2008 mehr als vervierfacht – von 8 Prozent auf jetzt 35 Prozent. In der Untersuchung zeigte sich des weiteren, dass 18-24 Jährige am stärksten vertreten sind. Hier liegt die Quote bei 75%. Was zu erwarten war: Verfolgt werden mehr persönliche und private Zwecke als berufliche. Aufbau und Pflege von Freundesnetzen dominiert gegenüber rein professionellen Netzwerken. Das PDF zur Studie gibt es hier zum Download.

Peter BihrAustralien vergibt besten Bloggerjob

Mit Blogs kann man Geld verdienen, klar. Aber dieses Angebot des Tourismusbüros von Queensland/Australien ist fast schon unverschämt: Ein Blogger wird gesucht, der ein halbes Jahr auf Hamilton Island, einer Insel im Great Barrier Reef lebt, samt Villa, Pool und natürlich einem echt australischen Barbecue. Als kleine Aufwandsentschädigung legt Queensland noch 150.000 australische Dollar drauf (ca. 75.000 Euro). Die Gegenleistung? Wöchentliche Blogposts, ein paar Videos und hin und wieder ein Gespräch mit der Presse. Die Marketingaktion (www.islandreefjob.com) hat freilich klare Ziele. So soll die australische Tourismuswirtschaft ihre Anziehungskraft auch angesichts der weltweiten Wirtschaftskrise nicht verlieren. Dazu greifen die Queenslander gerne auch zu neuen Mitteln, wie in diesem Fall dem Einfliegen eines Bloggers. Die Aufmerksamkeit dürfte sich gelohnt haben – seit die Website gelauncht wurde bricht sie regelmäßig unter der Besucherlast ein. Wer sich bewerben möchte hat noch ein wenig Zeit: Die Bewerbungsfrist endet in 35 Tagen.

Peter BihrRobert Basics letzter Post

Robert Basic (Foto: Robert Basic)Seinen letzten Beitrag auf BasicThinking hat Robert Basic geschrieben, bevor das Blog heute Abend verkauft wird. Die Ebay-Auktion hat die 30.000 Euro-Marke erreicht, damit steht einem Verkauft wohl nichts mehr im Weg. Robert Basic ist einer der bekanntesten Blogger in Deutschland und hat eine riesige Fangemeinde – verdientermaßen. Was hat der Verkauf seines Blogs für die deutsche Blogosphäre zu bedeuten? Schwer zu sagen. Vermutlich aber: Nicht so viel, wie der Medienrummel um diese Auktion erwarten ließe. Bis in die Washington Post hat die Auktion es gebracht, wenngleich die Post ein wenig zurückhaltend wirkt. [Mehr]

Meike UllrichStart-up des Jahres – statista wirft mit Zahlen

logostatista.jpgEhre, wem Ehre gebührt: statista wurde vor wenigen Tagen zum Start-up des Jahres gekürt. deutsche-startups.de lobte das Statistik-Portal u.a. für seinen hohen Nutzwert. Nützlich sind vor allem mehr als eine Million Statistiken, die dort kostenlos abrufbar sind. Da lohnt sich doch ein genauerer Blick auf das, was statista noch auszeichnet und um so herauszufinden, was man eigentlich alles damit machen kann… [Mehr]

Björn RohlesJahresrückblick 2008: Web und Fernsehen

Weihnachten 2008. Wie jedes Jahr schneit es in Deutschland. Die weihnachtlich gestimmten Familien versammeln sich vor den heimischen Fernsehgeräten und betrachten das eigens für mehr oder weniger auf sie zugeschnittene Zielgruppen-Programm. Im Internet herrscht indes gähnende Leere. Vergessen sind die Tage, als die ominösen Blogpiloten arrogant den Tod des Fernsehens hinausposaunten. Das Leitmedium hat die besinnlichen Tage fest im Griff. Aber dennoch: das vergangene Jahr hat gezeigt, wie gut sich Internet und Fernsehen vertragen können – und dass WebTV nicht einfach TV im Web ist. [Mehr]

Meike Ullrichwergehthin.de zeigt die Topevents in Köln

logo_wergehthin.jpgRheinländer gelten ja im Allgemeinen als offen und feierfreudig. Da liegt es doch nahe, dass eine Stadt wie Köln seit kurzem einen neuen Online-Eventkalender hat. wergehthin.de zeigt nicht nur die interessantesten Parties, Konzerte und Sportveranstaltungen der Stadt, sondern liefert auch gleich die Plattform für den Austausch unter Feierwütigen. Mal schauen, für wen sich ein Blick lohnen könnte… [Mehr]

Steffen BüffelNominierungen: Wissenschaftsblogs des Jahres 2008

auslese2008_500.jpg [Logo geklaut im Wissenschafts-Cafe ;-)] Marc Scheloske und Lars Fischer vom Wissenschafts-Café suchen den Wissenschaftsblog-Beitrag des Jahres 2008. Wie Marc schreibt – und über das Jahr hinweg auch immer wieder mit Zahlen belegt hat,- sind die Wissenschaftsblogs stetig gewachsen, was Zahl und Reichweite anbelangt. Wer ein Wissenschaftsblog kennt und einen Beitrag nominieren möchte, kann das per E-Mail tun. Alle weiteren Infos gibt´s im Wissenschafts-Café – und zwar hier.

Björn RohlesQipit: Kopiergerät trifft Document Sharing

Logo qipitEs ist ein Allgemeinplatz: die Welt wird zunehmend digital. Zu blöd, dass man manche Dinge immer noch mit der Hand aufschreibt. Zumindest einige von uns. Dabei können solche Notizen so einfach verloren gehen: das Haus brennt ab, man lässt den Block igendwo liegen usw. Wie schön wäre es, sie auch digital zu haben… Glücklicherweise hat der halbwegs moderne Mensch von heute immer eine Digitalkamera in irgendeiner Form dabei. Qipit macht sich das zu Nutze: Fotos von Dokumenten können hochgeladen werden, anschließend macht qipit den Rest. Es analysiert die Dateien, schneidet unnötige Ränder ab, begradigt die Dokumente und setzt sie als einfache Schwarz-Weiß-Umsetzung zum tonerschonenden Ausdrucken oder Faxen um. Eine sehr spezielle Aufgabe mit einem begrenzten Einsatzgebiet. Aber taugt qipit auf diesem begrenzten Gebiet? [Mehr]

Peter BihrBuchtipp: Twitter – Mit 140 Zeichen zum Web 2.0

mit140zeichen.deNiemand ist bekannter in der deutschen Twitter-Welt als Nicole Simon, sie ist Deutschlands führende Expertin in Sachen Web 2.0. Und was sie über Twitter weiß, das hat sie gerade aufgeschrieben in ihrem Buch “Twitter – Mit 140 Zeichen zum Web 2.0“. Der Schwerpunkt liegt auf dem Einsatz von Microblogging im Unternehmensbereich. Im Buch gibt Nicole einen Überblick und jede Menge Beispiele: Was ist Twitter, wie funktioniert der Dienst, wo und wie finde ich, was ich suche? Wer treibt sich so alles rum in Twitterland? Wie kann Twitter auch für den Unternehmenseinsatz optisch angepasst werden und wie verwalte ich mehrere Twitter-Accounts? Was sind Twitter-Badges und wie bekomme ich den größten Nutzen aus den Twitter-Feeds? Schritt für Schritt und Button für Button werden alle Aspekte beleuchtet. Das Timing für das Erscheinen von Mit140Zeichen hätte besser kaum sein können: Microblogging im Allgemeinen und Twitter im Besonderen sind in Deutschland so bekannt wie nie, das Interesse gerade im Unternehmensbereich wächst und wächst. Mit diesem Buch hat Nicole Simon ein klasse Buch für Neulinge geliefert, bei dem aber auch fortgeschrittene Nutzer durchaus noch das ein oder andere lernen können. Dickes Lob! Wer das Buch gleich kaufen möchte, kann direkt bei Amazon.de bestellen: Übrigens: Natürlich kann man nicht nur Nicole Simon auf Twitter folgen, sondern auch dem Buch selbst: @m140z.
Neuere Beiträge[1][2][3]...[322][323][324][325][326]...[389][390][391]Ältere Beiträge