FollowUs – Die Netzpiloten-Tipps aus Blogs & Mags

  • ONEPLUS5T Chip: OnePlus 5T im ersten Eindruck: Das Smartphone ist eine Kampfansage: Zwar hat sich unter der Haube des OnePlus 5T nicht so viel getan, aber das Power-Handy überzeugt trotzdem in einem cooleren Look: So ist das neue Display des OnePlus 5T rießig, der Akku jedoch ordentlich und weiterhin mit starker Leistung. Zudem hat sich der Kameraaufbau ebenfalls ein wenig verändert, doch die Ausstattung bleibt gut, mit Bluetooth 5 und AC-WLAN. Alles in allem macht das OnePlus 5T einen prima ersten Eindruck und ist vor allem durch seinen Preis eine Kampfansage: Denn das Smartphone startet schon ab 499 Euro.

  • KÜNSTLICHE INTELLIGENZ t3n: KI und Gesichtserkennung: So digitalisiert E-Commerce-Riese Alibaba die Läden: Innerhalb nur eines Tages hat der chinesische E-Commerce-Riese und Amazon-Rivale den Rekord gebrochen und rund 25 Milliarden US-Dollar umgesetzt: Beim Mega-Shopping-Event Singles‘ Day am 11. November. Diesen Erfolg hat Alibaba auch dem neuen System FashionAl zu verdanken, das in stationären Läden eingesetzt wurde: So erkennt die künstliche Intelligenz anhand von Sensoren, welche Kleidungsstücke die Kunden in die Kabine nehmen, sodass durch das Deep-Learning-System auf dem Bildschirm passende Outfit-Ergänzungen vorgeschlagen werden können. Das System soll unter anderem dazu anleiten, wieder vermehrt stationär einkaufen zu gehen – doch Alibaba hat während des Shopping-Fests noch mit weiteren Ideen experimentiert.

  • DATENSCHUTZ Heise: Quad9: Datenschutzfreundliche Alternative zum Google-DNS: Es gibt nun eine datenschutzfreundliche Alternative zum Google-DNS: Ein Konsortium, gebildet vom Packet Clearing House (PCH), der Global Cyber Alliance (GCA), IBM und weiteren Partnern, startet heute mit einem globalen Netz von DNS-Resolvern. So sollen der DNS-Dienst keine Daten der Nutzer sammeln, jedoch trotzdem alle Vorteile eines gut gemanagten, gegen Phishing und Malware-Attacken gewappneten Resolver-Netzes biete. Einhundert Quad9-Server, die auf der ganzen Welt verteilt sind, sollen diesen datenschutzfreundliche Alternative bieten – diese werden durch Spenden und Beiträge der öffentlichen Hand finanziert.

Schlagwörter: , , , , , , , , ,
Ania Kozlowska

Ania Kozlowska

hat im Juli ihr Bachelorstudium in Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation in Berlin abgeschlossen. Momentan arbeitet sie in der Netzpiloten-Redaktion.

More Posts - Twitter