3 Tipps, wie man mit wenigen Klicks Gutes tun kann – #AppHilfe

Wie kann ich einfach und schnell vom Smartphone aus helfen? Tatsächlich ist es einfacher als man denkt möglich, sich für verschieden Hilfsorganisationen oder -aktionen zu melden oder zu engagieren. In der Reihe #AppHilfe wollen wir euch zukünftig Apps und Websites vorstellen, mit denen ihr einfach, schnell und kostenlos vom Smartphone aus Gutes tun könnt. 

Mit wenigen Klicks Spender sein

Angefangen mit dem Organspendeausweis. Wenn ihr keinen habt, dann wird es höchste Zeit! Einen zu beantragen ist tatsächlich auch kinderleicht, weder müsst ihr einen Behördengang erledigen, noch irgendwelche komplizierten Formulare ausfüllen. Hier könnt ihr ihn mit ein paar Klicks ganz einfach online anfordern, zu euch schicken lassen und habt wenige Tage später schon eine Papierversion des Ausweises im Briefkasten, die ihr lediglich noch ausfüllen müsst! Oder ihr druckt ihn direkt selbst aus.

Auch die Registrierung für die DKMS Spenderdatei ist leichter als angenommen. Diese könnt ihr ebenfalls quasi von eurer Couch aus in maximal zwei Minuten erledigen. Dazu geht ihr auf die Website der DKMS, beantwortet ein, zwei Fragen zu eurer Gesundheit und könnt euch wenig später schon die nötigen Unterlagen – beispielsweise auch ein Set zur Speichelprobe – kostenlos zuschicken lassen. Jederlei spenden sind optional, das Set könnt ihr, wenn ihr wollt auch kostenlos an die DKMS zurückschicken. Also ganz gemäß dem Werbe-Slogan einfach “Mund auf, Stäbchen rein, Spender sein!”.

boost – Online shoppen und Gutes tun

Boost Project (adapted) (Screenshot by Lisa Kneidl via boost-project.com)
Einfach eine Hilfsorganisation auswählen und wie gewohnt beispielsweise ein Bahn-Ticket oder ein Mittagessen bestellen! Screenshot by Lisa Kneidl

Wer sich für nichts registrieren möchte, aber trotzdem kostenfrei und einfach Gutes tun möchte, dem kann ich noch Websites wie boost ans Herz legen. Das Ganze funktioniert nach dem Affiliate-Prinzip. Das heißt ihr geht auf die Website, sucht euch einen Online-Shop aus, auf dem ihr ohnehin einkaufen wolltet und setzt euren Einkauf wie gewohnt fort. Ihr bezahlt zwar keinen Cent mehr, aber durch den Affiliate-Link bekommen Hilfsorganisationen wie Oxfam, der WWF, PETA oder die UNO Flüchtlingshilfe über boost einen kleinen Vergütungsbetrag des Shop-Betreibers, der dann für gute Zwecke eingesetzt werden kann. Am einfachsten geht das mit der Boost-Browsererweiterung, die dich bei Einkäufen dann automatisch erinnert. Klein Vieh macht bekanntlich auch Mist und so könnt ihr ohne viel Aufwand einen kleinen Beitrag leisten!


Image (adapted) „Woman with a MacBook on a sofa“ by Steinar Engeland (CC0 Public Domain)


Artikel per E-Mail verschicken
Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,
Lisa Kneidl

Lisa Kneidl

hat in Erlangen ihren Bachelor in Medienwissenschaft gemacht. Der Norden hat gerufen und somit ist sie jetzt in Hamburg bei den Netzpiloten gelandet. Mitglied des Netzpiloten Blogger Networks.

More Posts - Twitter