Lesetipps für den 30. März

Erlesene Links zu einigen Perlen im Web: Blogposts, Artikel und Nachrichten, die uns wichtig erscheinen. Ergänzungen erwünscht.

  • FACEBOOK The Ghetto Called Facebook: Wie lange das noch dauern mag, bis digital natives und andere, die nicht wissen was AOL einst war, einsehen, dass auch facebook nur ein ebenso fadenscheiniges Ghetto ist. Aber was schreibe ich hier über facebook, wo doch Millionen das Apple-Ghetto lieben. Es lebe der Gehorsam!
  • NYT The New York Times: Die News der New York Times im Überblick
  • SOCIAL MEDIA & FEHLER Wie jetzt, Social Media ist doch nicht das Allheilmittel der modernen Kommunikation? #pepsi | sebastiankeil.de: Was so alles passieren kann, wenn Firmen Social Media nutzen…
  • neues VERSCHWINDET 3sat schafft Computersendung neues ab: 3sat möchte die Sendung quot;neuesquot; im Sommer absetzen. Begründet wird das laut Pressestelle mit einer sinkenden Zuschauerakzeptanz am Sonntag Nachmittag. Aber anstatt die Sendung in den Abend zu verschieben, wo die Zielgruppe für diese Themen sicher eher Fernsehen schaut, setzt man neues lieber gleich ab. Die Pressestelle erklärte uns, dass “das Thema Wissenschaft/Wissen und Netzkultur stärker in den Hauptabend gelegt werden (soll), aber nicht mit Formaten, sondern mit flexibleren Programmformen”.
  • STRAHLENBELASTUNG & ESSEN EU will Grenzwerte für Strahlenbelastung bei Lebensmitteln erhöhen: Nach dem Unglück in Japan versucht die Europäische Union (EU) per Eilverordnung die Grenzwerte für strahlenbelastete Lebensmitteln aus Japan zu erhöhen. Vor allem für Verstrahlung durch Cäsium 134 und Cäsium 137 soll der Höchstwert auf 1.250 Becquerel angehoben werden. Der momentane Grenzwert wurde nach Tschernobyl bei 600 Becquerel angesetzt
  • S21 Nach Landtagswahl: Bahn erlässt vorläufigen Baustopp für „Stuttgart 21“ : Nach dem Erfolg von Grün-Rot bei der Landtagswahl in Baden-Württemberg hat die Deutsche Bahn einen vorläufigen Baustopp für das umstrittene Bahnhofsprojekt „Stuttgart 21“ verhängt.
  • TWITTER & POLITIK Das Unbehagen der Hauptstadtjournalisten mit dem twitternden Regierungssprecher — CARTA: Einige Hauptstadtjournalisten finden es merkwürdig und verstörend, dass Regierungssprecher Steffen Seibert (@RegSprecher) jetzt nicht mehr nur exklusiv zu ihnen  spricht, sondern per Twitter irgendwie unvermittelt, irgendwie zu allen.

Nutze Netzpiloten 1-Klick: Mit nur einem Klick werden dir bequem alle 40 Sekunden die hier besprochenen Seiten „vorgeblättert“ START.

Schlagwörter: , ,
Jörg Wittkewitz

Jörg Wittkewitz

  ist seit 1999 als Freier Autor und Freier Journalist tätig für nationale und internationale Zeitungen und Magazine, Online-Publikationen sowie Radio- und TV-Sender. (Redaktionsleiter Netzpiloten.de von 2009 bis 2012)

More Posts