5 Lesetipps für den 3. Oktober

Erlesene Links zu einigen Perlen im Web: Blogposts, Artikel und Nachrichten, die uns wichtig erscheinen. Ergänzungen erwünscht.

  • PRO-ANA-BLOGS Helfer in der (Mager-)Sucht?: Essgestörte können im Internet unzählige Blogs finden, die Magersucht (Anorexie) verherrlichen. Diese Pro-Ana-Blogs wurden bislang fast einhellig verurteilt. Doch neuere Studien wagen die Gegenthese: Pro-Ana-Blogs können für Essgestörte auch Nutzen haben.
  • BUSINESS Facebook forciert passgenaue Werbung – Klicks sind nicht alles: Das grösste Social Network treibt das Geschäft mit seinen über 965 Millionen Mitgliedern durch die Verknüpfung von realer und virtueller Welt voran. Datenschutzbedenken wischt man beiseite.
  • BUNDESVERFASSUNGSGERICHT GEZ-Gebühren für internetfähige PCs sind rechtens: Wer in seiner Firma nicht schon ein anderes Gerät angemeldet hat, muss für PCs und internetfähige Handys Rundfunkgebühr zahlen, auch wenn er keine Onlineangebote öffentlich-rechtlicher Sender nutzt. Indem es eine Verfassungsbeschwerde eines Rechtsanwalts abgewiesen hat, bestätigte das Bundesverfassungsgericht nun drei Urteile des Bundesverwaltungsgericht von 2010.
  • GOOGLE TAG MANAGER Tool schafft Ordnung im HTML Script-Chaos: So gut wie jede Webseite bindet heute Scripts und Tools von Dritten ein, seien es Traffic-Analyse-Tools wie Google Analytics, Werbebanner, Counter von Feedburner oder eine der zahlreichen Toplisten. Um dieser Flut von Script-Tags wieder Herr zu werden hat Google den Tag Manager angekündigt, der die Verwaltung all dieser Einbindungen übernimmt.
  • STARTUP Spotify-Konkurrent Rdio bezahlt Musiker für Nutzerakquise: Showdown im Musik-Streaming-Segment: Rdio, der Musikdienst und Spotify-Konkurrent der Skype-Gründer, wagt einen extrem mutigen und bisher im Streaming-Segment einmaligen Schritt: Er zahlt Künstlern für jeden geworbenen Nutzer zehn Dollar. Das könnte einschlagen wie eine Bombe – und für das Startup aus San Francisco richtig teuer werden.

Nutze Netzpiloten 1-Klick: Mit nur einem Klick werden dir bequem alle 40 Sekunden die hier besprochenen Seiten „vorgeblättert“ START.

Schlagwörter: , ,
Andreas Weck

Andreas Weck

schreibt seit 2011 für die Netzpiloten und war von 2012 bis 2013 Projektleiter des Online-Magazins. Zur Zeit ist er Redakteur beim t3n-Magazin und war zuletzt als Silicon-Valley-Korrespondent in den USA tätig.

More Posts - Website - Twitter - Facebook - Google Plus