Lesetipps für den 29. Juni

Erlesene Links zu einigen Perlen im Web: Blogposts, Artikel und Nachrichten, die uns wichtig erscheinen. Ergänzungen erwünscht.

  • VIDEO-SCHNITT Fünf führende Videoschnitt-Programme im Vergleichstest – Computer Reseller News: Filmschnitt im Test
  • STUDIE & DATENSCHUTZ Studie: Fahrlässiger und übervorsichtiger Umgang mit Daten: Deutsche Web-Nutzer sind extrem geteilt in Sachen Datensicherheit. Zu diesem Ergebnis kommt der IT-Branchenverband Bitkom in einer heute veröffentlichten Studie (PDF-Datei, 54 Seiten). Die einen seien fahrlässig und leichtsinnig, die anderen übervorsichtig im Internet unterwegs
  • FACEBOOK & STATISTIK Facebook Nutzerzahlen: Stand Ende Juni 2011: Unser regelmäßiger Überblick über die Facebook Nutzerzahlen in Deutschland, Österreich und der Schweiz
  • MEDIEN Döpfners rote Linie: Auf meinem iPad ist die angeblich kostenpflichtige „Welt HD”-App aus dem Hause Springer installiert. Das Abo ist angeblich „seit 28. Oktober 2010″ abgelaufen. Aber die App funktioniert. Ist das auch eine Form von Gratiskultur? Und versündige ich mich am Qualitätsjournalismus, wenn ich die App trotzdem benutze? (Zahlen würde ich dafür allerdings nicht.)
  • SAMUSNG & ICE CREAM Samsung to Create the First Ice Cream Sandwich Phone [RUMOR]: Samsung soll also der Erste sein, der die neue Android-Plattform von Google bespielen darf
  • SUBVENTION DER BANKEN Die unglaubliche monetäre Subvention der Finanzwirtschaft – Schuldenkrise in der EU – derStandard.at › Meinung: Die EZB leiht den Banken Geld, diese wiederum verleihen es an die Einzelstaaten weiter. Damit erhalten die Banken eine Subvention von mehr als 4,5 Mrd. Euro
  • APP & ANDROID Handbuch für die App Galaxy von Google: Nach dem Fiasko von kommentarlos entfernten Apps bei Facebook wäre doch Googles Android ganz nett. So geht es übrigens beim Vermarkten der eigenen App
  • HANDYGATE Dresdner Handyüberwachung: Gespräche mitgehört?: Google und Facebook sind ja so böse? Wer überwacht eigentlich die Staatsorgane, wenn offizielle Datenschützer weggucken müssen? "Stück für Stück werden neue Details der Überwachung von Demoteilnehmern im Februar bekannt. Auf mehrfache Nachfrage konnten am Montag der sächsische Innenminister Markus Ulbig (CDU), Justizminister Jürgen Martens (FDP) und Landespolizeichef Bernd Merbitz im Innenausschuss des Landtags nicht ausschließen, dass bei der Anti-Nazi-Demo ein sogenannter IMSI-Catcher zum Einsatz gekommen sein könnte und so möglicherweise auch Gespräche mitgehört wurden."
  • BROWSER Browser War: Der Stand der Dinge im Kampf um die Vormachtstellung » t3n News: Was soll man davon halten? Der kleine IE sitzt verträumt, vielleicht auch resigniert, dabei einen Helm tragend auf dem Boden, schnüffelt nicht nur an Leim und interessiert sich überhaupt nicht für den Streit der anderen beiden. Chrome ist inzwischen ganz schön groß geworden und kann den kleineren Firefox gut im Würgegriff halten, obschon dieser mitnichten aufgegeben hat.
  • SUCHMASCHINE & RECHT Personensuchmaschine verstößt nicht gegen das Persönlichkeitsrecht -Presserecht aktuell: Das Anlegen eines speziellen Dossiers zu einer bestimmten Person durch eine Personensuchmaschine verstößt nicht das allgemeine Persönlichkeitsrecht.
    Das Landgerichts Köln (Urteil vom 22.06.2011, Az. 28 O 819/10) hat entschieden, dass der Betreiber einer Personensuchmaschine nicht gegen das KUG und das Allgemeine Persönlichkeitsrecht verstößt, wenn er Dossier über eine bestimmte Person erstellt und in diesem Fotos verwendet als “embedded links” verwendet, welche der Betroffene selbst online gestellt hat.

Nutze Netzpiloten 1-Klick: Mit nur einem Klick werden dir bequem alle 40 Sekunden die hier besprochenen Seiten „vorgeblättert“ START.

Schlagwörter: , ,
Jörg Wittkewitz

Jörg Wittkewitz

  ist seit 1999 als Freier Autor und Freier Journalist tätig für nationale und internationale Zeitungen und Magazine, Online-Publikationen sowie Radio- und TV-Sender. (Redaktionsleiter Netzpiloten.de von 2009 bis 2012)

More Posts