Lesetipps für den 27. Oktober

Erlesene Links zu einigen Perlen im Web: Blogposts, Artikel und Nachrichten, die uns wichtig erscheinen. Ergänzungen erwünscht.

  • KULTUR & GESELLSCHAFT Renaissance der Renaissance: Ist das Mittelalter endlich vorbei? : Eben war doch noch überall Mittelalter. Hildegard von Bingen und Heilige Elisabeth und Ritterturnier mit Bratwurst vom Schwenkgrill. Heißt das, dass diese Zeit der Dunkelheit allmählich zu Ende geht? Und heißt das, die Bedeutung des autonomen Individuums bemisst sich an der Massenhaftigkeit, mit der seine Erfindung jetzt noch mal begutachtet wird?
  • TROLLE „Troll dich! – Das Social-Media-Reaktions-Flussdiagramm : Das illustriert zwar nur ein grobes Muster möglicher Reaktionen auf das, was in Social Media alles passieren kann. Durch die schematisch vereinfachte Darstellung sehen Sie aber auch: Mit Menschen im Social Web zu kommunizieren, ist keine Raketenwissenschaft. Im Grunde ist es sogar recht simpel, wenn man die grundsätzlichen Züge erst einmal erkannt hat…
  • AMAZON Amazon’s Apple War Costs Investors $20B – Bloomberg: Kaufen, Kaufen, Kaufen: Amazon.com Inc. (AMZN)’s escalating pursuit of Apple Inc. (AAPL) squeezed its profit forecast for this quarter, prompting investors to erase as much as $20 billion from the company’s market value in late trading.
  • SOZIALE NETZWERKE Meedia: Die deutsche Top 20 der sozialen Netzwerke: Basis für die neueste Top 20 der sozialen Netzwerke sind Zahlen der Netzforscher von Comscore, die MEEDIA exklusiv veröffentlicht. Zulegen konnte im Vorderfeld des Rankings außer Facebook nur Twitter, die größten Verluste in der Top 20 gab es für StudiVZ.
  • AMAZON Wer weiß was über die Nutzer: Die wirkliche Datenkrake heißt Amazon » netzwertig.com: Oh, jemand hat neulich den großen Amazon-Artikel in der NYT gelesen: „Google, Facebook und vielleicht auch Apple bereiten Datenschützern Kopfschmerzen. Aber sie vergessen einen großen Konzern im Internet, der viel sensiblere Informationen über uns hat als alle anderen: Amazon.“
  • ÜBERWACHUNG Obama man: ‚Global internet surveillance skyrocketing‘ • The Register: „Today we face a series of challenges at the intersection of human rights, connected technologies, business, and government. It’s a busy intersection – and a lot of people want to put up traffic lights,“ said US Assistant Secretary of State Michael Posner, speaking at the Silicon Valley Human Rights Conference in San Francisco on Tuesday
  • SHARING Social Consumers and the Science of Sharing: Social media has infiltrated the purchasing funnel, helping consumers make informed decisions, from what to have for lunch to where to go on vacation. Depending on the decision, sometimes you turn to your social graph, and sometimes you turn to Google. So, as a brand marketer, you want to know what online channels you should be targeting in order to reach the perfect audience for your product.
  • HELMUT SCHMIDT Schnauze Schmidt: Helmut Schmidt toll finden ist einer der großen gemeinsamen Nenner unserer Zeit. Schmidt ist bis heute der Kanzler der Herzen, politisch dahin gemeuchelt auf auf dem Höhepunkt seiner Regierungszeit, ausgerechnet von Birne, der Witzfigur der 80er Jahre. Für meine Generation ist er eine Kindheitserinnerung wie Captain Future und “Moskau” von Dschinghis Kahn – irgendwie auch heute noch cool, etwas peinlich aber aus einer Zeit, wo wir noch Gut (Schmidt) und Böse (Kohl) auseinander halten konnten und alles seine Richtigkeit hatte.

Nutze Netzpiloten 1-Klick: Mit nur einem Klick werden dir bequem alle 40 Sekunden die hier besprochenen Seiten „vorgeblättert“ START.

Schlagwörter: , ,
Jörg Wittkewitz

Jörg Wittkewitz

  ist seit 1999 als Freier Autor und Freier Journalist tätig für nationale und internationale Zeitungen und Magazine, Online-Publikationen sowie Radio- und TV-Sender. (Redaktionsleiter Netzpiloten.de von 2009 bis 2012)

More Posts